Kapitel 937: „Ausgelöschter Hinweis“ mit Blick in die Vergangenheit!

Kapitel 936-VorschauKreiiiiiisch! Ach nein, das war ja das letzte Kapitel… Diese Woche geht es mit dem zweiten Kapitel zum aktuellen Fall weiter. Es trägt die Nummer 937 und den übersetzten deutschen Titel „Ausgelöschter Hinweis“!

Dabei erwarten uns im vorliegenden Kapitel nicht nur nähere Hinweise auf den Täter im aktuellen Fall, sondern auch hochinteressante Informationen zur Haupthandlung der gesamten Serie!

Inhalt Kapitel 937; zweites Kapitel zu Fall 270; später voraussichtlich in Band 89. Zu unseren Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
Auftretende Personen: Conan Edogawa, Ran Mori, Sonoko Suzuki, Masumi Sera, Rei Furuya/Bourbon, Wataru Takagi, Juzo Megure, vier Mitglieder einer Band: Fugine Somega (Gitarre), Fuekawa Tagako (Bass, Vocals), Kogure Rumi (Keyboard), und Bandleader Yamaji Hagie (Drums, Opfer), Shuichi Akai (Rückblick), Scotch (Rückblick)
Ort: Sound Studio Hakobune

Kapitel_937_TitelWie bei jedem Detektiv Conan-Fall mit drei Kapiteln und drei Verdächtigen geht es auch dieses Mal im zweiten Kapitel mit den Ermittlungen weiter, die natürlich von Kommissar Megure und Inspektor Takagi durchgeführt werden. Unterstützt wird die Polizei durch Conan, Masumi und Bourbon.

Während sie den Fall untersuchen, erinnert sich Masumi daran, wie sie den Freund von Shuichi traf, der ihr ein paar Gitarrengriffe beibrachte. Vor vier Jahren entdecke Masumi ihren Bruder zufällig auf einem Bahnsteig, wobei dieser doch eigentlich in Amerika sein sollte. Shuichi tadelte sie und ging weg, um ihr ein Zugticket nach Hause zu kaufen. Der Mann, der bei Shuichi war, zeigte Masumi daraufhin seine Gitarre, um das traurige Mädchen abzulenken. Nach ungefähr zehn Minuten kam ein weiterer Mann und sprach den Gitarrenlehrer mit „Scotch“ an. Kurioserweise weist dieser Mann starke Ähnlichkeiten zu Bourbon auf… Zufall?!

Ran fragt sich, ob der Freund also ein Ausländer gewesen sei, doch Masumi erwidert, dass der Freund sehr japanisch aussah und es sich wohl um einen Spitznamen gehandelt haben muss. Auf Nachfrage blockt Bourbon ab, sagt Masumi falsch liege und lieber den aktuellen Fall lösen sollte. Als eines der Bandmitglieder Conan ein Foto auf ihrem Smartphone zeigt, hat dieser eine Eingebung.

Ausblick: Auch kommende Woche gibt es keine Pause, sondern direkt das nächste Kapitel. Im Kapitel 938 in der Shonen Sunday #49/2015 am 4. Novembererwarten wir dann die Auflösung des aktuellen Falls und hoffentlich weitere Informationen aus der Vergangenheit!

 

► Zu den aktuellen Kapiteln bei uns im ConanWiki ► Zur Diskussion über die aktuellen Kapitel bei uns im ConanForum
© Bilder: Gosho Aoyama, Shōgakukan. Alle Rechte vorbehalten.

 

3 Kommentare zu “Kapitel 937: „Ausgelöschter Hinweis“ mit Blick in die Vergangenheit!

  • 30. Oktober 2015 um 18:13
    Permalink

    ÖHA! Nu wirds spannend. Allerallerbesten Dank fürs Übersetzen und Zusammenfassen!! Danke für die viele Arbeit!!!

  • 30. Oktober 2015 um 19:12
    Permalink

    Wow, das wird jetzt wirklich mysteriös o.ô Vielen Dank für die prägnante Zusammenfassung – nur würde ich das Bild vielleicht ändern, weil ich, als ich es sah, annahm, es handele sich um die Zusammenfassung des letztes Kapitels und hätte es deshalb gar nicht angeklickt, wenn mir auf den zweiten Blick nicht der unbekannte Titel ins Gesicht gesprungen wäre ^^

  • 1. November 2015 um 10:27
    Permalink

    Jipieeee…. hätte ich niemals gedacht 😀

    Ich hab seit einer Weile nicht mehr die aktuellsten Kapitels gelesen.. aww.. sollte wohl wieder anfangen ^-^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.