Kapitel 940: „Verstreute Zeugenaussagen“ erschweren die Ermittlungen!

Kapitel 939-VorschauDetective Boys hier, Detective Boys da. Aktuell kommen wir um die kleine Detektivgruppe nicht herum, denn sie spielen die Hauptdarsteller im aktuellen Star-Wars-Film Fall.

Der Titel des neusten Kapitels 940 lautet übersetzt „Verstreute Zeugenaussagen“ und spiegelt den Inhalt haargenau wieder. Zwar geht es verstärkt um Basketball, doch auch diejenigen, die sich nicht für diesen Sport interessieren, kommen voll auf ihre Kosten – sofern sie die Detective Boys mögen. 😉

An dieser Stelle geht ein gewohnter Dank an Jana B. für ihre Unterstützung bei der Zusammenfassung.

Inhalt Kapitel 940; zweites Kapitel zu Fall 271; später voraussichtlich in Band 89. Zu unseren Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
Auftretende Personen: Conan Edogawa, Ayumi Yoshida, Genta Kojima, Mitsuhiko Tsuburaya, Ai Haibara, Hiroshi Agasa, Juzo Megure, Wataru Takagi, Inspektor Chiba, drei Verdächtige (zwei Männer und eine Frau), Verkäufer und Verkäuferinnen des Einkaufszentrums
Ort: Beika Einkaufszentrum

Kapitel_940-1Nach dem mäßigen Einstieg letzte Woche geht es im aktuellen Fall nun mit den Ermittlungen weiter, die noch nicht zu einem Abschluss führen.

Die drei Verdächtigen Takashi Kamaya, Mitsuko Shikama und Masaru Miyadai werden sogleich von Kommissar Megure und Inspektor Takagi befragt, um nähere Informationen über ihre Alibis und möglichen Motive zu erhalten, Ujiyasu Hosogoe zu töten. Wie unschwer zu vermuten war, hatten die drei vor kurzem kleinere Streitigkeiten mit ihrem Chef. Auffällig ist zudem, dass die Verdächtigen allesamt in grau gekleidet sind.

In einem Gespräch mit einem Verkäufer des Kaufhauses bemerken die Detective Boys (und Professor Agasa), dass die Spieler der Basketball-Mannschaft der Haido-Oberschule auch graue Uniformen tragen. Der Verkäufer hat davon selbstverständlich ein Foto gemacht und kann es der interessierten Gruppe zeigen. Dabei kommen sie auch auf die Rückennummern der Spieler zu sprechen, die den internationalen Regeln entsprechen, laut derer keine „1“, „2“ oder „3“ verwendet werden darf, weil diese für gängige Handzeichen reserviert sind.

Dennoch hat Conan eine Eingebung und rennt durch das gesamte Kaufhaus. Was ist ihm aufgefallen? Wer ist der Täter im aktuellen Fall?

Ausblick: In der Shonen Sunday #1/2016 geht es schon kommende Woche mit dem Kapitel 941 weiter. Erhalten wir am 2. Dezember endlich die Auflösung zu diesem bahnbrechenden Fall?

 

► Zu den aktuellen Kapiteln bei uns im ConanWiki ► Zur Diskussion über die aktuellen Kapitel bei uns im ConanForum
© Bilder: Gosho Aoyama, Shōgakukan. Alle Rechte vorbehalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.