Detektiv Conan Das Verschwinden des Conan Edogawa: Trailer verfügbar

Heute in exakt drei Wochen ist es soweit: Das erste TV-Special von Detektiv Conan schafft es mit Das Verschwinden des Conan Edogawa zu uns!

Ab dem 24. Februar 2017 ist in 21 Tagen zum ersten Mal überhaupt ein TV-Special von Detektiv Conan im deutschsprachigen Raum auf DVD und Blu-ray Disc erhältlich. Die Rede ist natürlich von Das Verschwinden des Conan Edogawa ~Die zwei schlimmsten Tage seines Lebens~. KAZÉ veröffentlichte heute einen Trailer auf YouTube, welchen ihr nachfolgend sehen könnt. Viel Spaß!

Und darum geht’s in Das Verschwinden des Conan Edogawa:

Das Verschwinden des Conan EdogawaEin Bombenfund in einem LKW sorgt in Japan für Aufsehen. Derweil besucht Conan mit Ran und Ai ein öffentliches Bad. Dort beobachtet er zwei mysteriöse Männer, die womöglich etwas mit den Bomben zu tun haben. Bevor Conan jedoch etwas unternehmen kann, rutscht er im Bad aus, stößt sich den Kopf und verliert sein Gedächtnis. Die beiden Männer verschwinden mit dem Jungen unter dem Vorwand, ihn in ein Krankenhaus bringen zu wollen. Ai und Professor Agasa nehmen die Verfolgung auf.

Nicht vergessen: Ab dem 24. Februar auf DVD und Blu-ray erhältlich. Unsere Vorfreude ist jetzt schon riesig! 🙂

► Weitere Informationen zum TV-Special im ConanWiki Bilder: © GOSHO AOYAMA / DETECTIVE CONAN COMMITTEE

4 Kommentare zu “Detektiv Conan Das Verschwinden des Conan Edogawa: Trailer verfügbar

  • 3. Februar 2017 um 20:04
    Permalink

    „Bevor Conan jedoch etwas unternehmen kann, rutscht er im Bad aus, stößt sich den Kopf und verliert sein Gedächtnis.“

    Alles klar … 😀 Ist es überhaupt möglich, durch so einen Sturz sein Gedächtnis zu verlieren? (Ich dachte ursprünglich, Conan würde sein Gedächtnis auf andere Weise verlieren.) Na ja, ich freue mich trotzdem auf das TV-Special.

  • 3. Februar 2017 um 21:15
    Permalink

    Wen Kaze jetzt anfängt die Specials zu Synchronisieren geht Es ja vileicht doch mal Irgendwann nach 333 weiter.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt (und hoffentlich nicht vorher unsere Synchrosprecher)
    Mfg

  • 5. Februar 2017 um 13:50
    Permalink

    Erst Thomas Petruo für Charlie, jetzt Michael Bauer für einen Verbrecher – ich bin nicht sonderlich begeistert davon, dass irgendwelche einmal vorkommenden Nebenrollen einfach mit den Sprechern der Protagonisten besetzt werden. Da hätte es bestimmt genügend andere Möglichkeiten gegeben.

  • 10. Februar 2017 um 22:54
    Permalink

    Ich finde eine Doppelbesetzung der Synchronrollen, vor allem in einem Special, jetzt nicht sonderlich schlimm. Zumal ich Yusaku Kudo und Inspektor Chiba jetzt nicht als Protagonisten bezeichnen würde, allenfalls Chiba als gelegentlich öfter auftretenden Charakter.
    Von daher nicht weiter Schlim, auch wenn vielleicht keine Glanzleistung von TV + Synchron.

    Aber Dopplungen lassen sich irgendwann auch nicht mehr vermeiden. Gerade in der Serie sind die Sprecher der Verdächtigen/sonstigen Charaktere gefühlt alle 3 Folgen die selben und es hat auch niemanden gestört.

    Manchmal muss man halt für die Synchronisation auch einfach die Sprecher wählen, die zum Zeitpunkt der Aufnahme zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.