Episode 885: Die Lösung des Rätsels im Café Poirot (Teil 1)

Gestern lief in Japan die Episode 885 mit dem übersetzten Titel Die Lösung des Rätsels im Café Poirot (Teil 1).

Heiji und Conan befinden sich im Cafe Poirot. Ebenfalls anwesend sind ein unbekannter Mann und vier Freunde, die den Geburtstag Ihrer Freundin feiern wollen. Während eines Stromausfalles wird einer der Freunde Opfer eines Messerangriffes.

 

Episode 885: Die Lösung des Rätsels im Café Poirot (Teil 1)
Inhalt Manga-Adaptation aus Band 92, Teil 1 von 2; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns
Zu Beginn der Episode erhält Ran einen Anruf von Kazuha. Sie und Heiji sind gerade in Tokio, weil sie sich die mit Lichtern geschmückten Bäume in einer Straße in Tokio ansehen wollen. Ran und Conan wollen sie einladen mitzukommen und plötzlich stehen die beiden Gäste aus Osaka in der Detektei Mori, da Kazuha bereits aus Tokio angerufen hatte. Ran ist zunächst verunsichert, weil sie für Ihren Vater noch kein Abendessen gemacht hat und daher schlecht weg kann. Kazuha bietet ihr daher an sie beim Essenkochen zu unterstützen und Heiji und Conan sollen solange im Cafe Poirot warten. Die beiden begeben sich auch dorthin und Conan fragt Heiji, ob er Kazuha wirklich am heutigen Tag seine Liebe gestehen will. Heiji fragt ihn, was dagegen sprechen würde, weil die Lichter doch wunderschön aussähen. Plötzlich schaltet sich Toru Amuro in das Gespräch mit ein und erwähnt, dass heute Freitag der 13. sei und dies allgemein als Unglückstag gilt. Er bringt einige Beispiele warum die 13 als Unglückszahl bekannt sei. Außerdem erwähnt er, dass es an Freitagen in der Geschichte bereits 2 Todesfälle gab. Doch da diese sich nicht an einem Freitag den 13. ereignet haben, soll Heiji ruhig seine Gefühle der ihm geliebten Person gestehen. Daraufhin erwähnt ein anderer Gast des Cafes Geschichtsdaten, welche sich auf einen Freitag den 13. beziehen. Er beendet seine Ausführungen mit den Worten, dass heute ein unglücklciher Tag sei und man vorsichtig sein müsse. Conan und Heiji fragen sich in Gedanken, wer der Mann sei, weil sie ihn gar nicht bemerkt haben. Auch Amuro bestätigt, dass er ihn nicht kennt und dass der Mann heute zum ersten Mal im Cafe sei.

Nun betritt Meisuke Ozumi das Cafe, weil dieser heute den Geburtstag seiner Freundin in diesem Cafe feiern möchte. Da es ihm aber nicht so gut geht, verschwindet er gleich auf die Toilette. Es treffen zwei weitere Personen des Beika Theaterclubs ein, wo auch Meisuke Mitglied ist. Yui Yamashita, die Freundin von Meisuke und Tengo Anzai, der Kindheitsfreund von Yui. Die beiden setzen sich an den reservierten Tisch und reden darüber, dass Minoru Nagatsuka noch das Geburtstagsvideo für Yui vorbereitet und dan nachkommt. Tengo erwähnt, dass Minoru in Yui verliebt sei und dass er ihn immer böse anstarrt wenn er mal mit Yui flirtet. Yui erklärt, dass Minoru es einfach nicht gern sieht wenn Tengo mit einer Frau flirtet, die bereits einen Freund hat. Minoru bestätigt dies, als er am Tisch eintrifft. Er gibt an sich verspätet zu haben, weil er den Weg nicht gefunden hat. Die anderen beiden erwähnen daraufhin, dass sie alle schon öfter hier waren, da sie letztes Jahr ein Teatherstück gespielt hatten und sich dieses Cafe als Inspiration ausgesucht hatten. Fragend wenden sie sich an Amuro um eine Bestätigung zu erhalten, dass sie damals Recherchen im Cafe Poirot durchgeführt haben. Dieser hat zu dem Zeitpunkt jedoch noch nicht im Cafe gearbeitet, doch Azusa kann die Angaben bestätigen.

Die drei Freunde wollen sich dann das Geburtstagsvideo ansehen, welches sich auf Tengos Laptop befindet. Da dieser jedoch nicht angeht, leihen sie sich von Azusa eine Steckdose, um den Laptop mit Strom zu versorgen. Als Tengo den Stecker an die Steckdose anschließen will, gibt es einen Kurzschluss und das Licht geht aus. Tengo beginnt zu schreien und auf Heijis Gesicht und Conans Brille landen Blutspritzer. Nachdem das Licht wieder eingeschaltet wurde liegt Tengo verletzt mit einer Stichwunde im Rücken am Boden. Der Notarzt sowie Megure und Takagi werden kontaktiert. Heiji wollte zunächst nicht die Polizei einschalten, da der Täter eindeutig Blutspuren an seinen Händen haben muss, wenn es ebenfalls auf Conans Brille spritzte. Keiner der vier Tatverdächtigen hat jedoch Spuren an den Händen. Der Verdacht fällt zunächst auf Meisuke, da dieser als einziger die Toilette aufgesucht hatte und so das Blut abwaschen konnte. Er bestreitet dies jedoch und sagt, dass die Polizei dies gerne mit irgendeinem Test nachweisen könne. Amuro erläutert daraufhin die Merkmale eines solchen Luminoltests, glaubt jedoch nicht, dass man Blutspuren an Meisukes Händen nachweisen kann, da er die Überwachungskamera geprüft hat. Darauf ist zu sehen, dass Meisuke das Cafe als erstes betrat, auf die Toilette verschwand und diese bis kurz nach dem Angriff nicht verlassen hat. Durch den Eingang des Cafes konnte auch keiner flüchten, weil dieser von dem unbekannten Mann von innen versperrt wurde. Auf die Frage wer er denn sei antwortet er „Shinichi Wada“.

Mehr über diese Episode im ConanWiki Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

 

Ausblick auf Episode 886: Die Lösung des Rätsels im Café Poirot (Teil 2)
23. Dezember 2017

In der nächsten Episode wird das Rätsel um den Messerangriff im Cafe Poirot aufgeklärt. Wer ist der Täter, konnte er aus dem Cafe entkommen oder ist es doch einer der Anwesenden und wer ist der mysteriöse Shinichi Wada? Auf alle diese Fragen erhalten wir nächste Woche eine Antwort.

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.