Episode 901: Das SOS der Anwältin Kisaki (Teil 1)

Heute lief in Japan die Episode 901 mit dem übersetzten Titel Das SOS der Anwältin Kisaki (Teil 1).

In der heutigen Episode wird Eri entführt und versucht, Conan, Ran und Kogoro auf ihren Standort aufmerksam zu machen. Dazu verwendet sie eine Messenger-App, doch auch die Verbrecher sind mit im Chat… Gelingt es, die beiden Eris voneinander zu unterscheiden und sie zu retten?

 

Episode 901: Das SOS der Anwältin Kisaki (Teil 1)
Inhalt Manga-Adaption aus Band 93, Teil 1 von 2; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns
In der Detektei Mori möchten Conan, Ran und Kogoro zu einem Kinobesuch aufbrechen, doch entgegen der Erwartung ist Kogoro noch nicht bereit und sitzt stattdessen vor dem Fernseher. Als Ran ihn zu überzeugen versucht, doch noch mitzukommen, erhält sie eine Nachricht auf ihrem Handy: Eri hat Ran eine Freundschaftsanfrage in einer Messenger-App geschickt. Ran ist davon sichtlich verwirrt, da sie eigentlich schon mit Eri befreundet ist, und wird noch alarmierter, als ihre Mutter schreibt, sie wurde entführt. Direkt im Anschluss revidiert Eri die Aussage wieder – doch bei der Eri handelt es sich um einen anderen Account als bei der vorigen Nachricht. Es befinden sich mehrere Eris in der Chat-Gruppe!

In einem Rückblick sehen wir Eri, wie sie vor zwei Stunden in ihrer Anwaltskanzlei sitzt und von ihrer Assistentin Tomatensaft und Sandwich gereicht bekommt. Kurz darauf klingelt es an der Tür, sie öffnet und wird von einem maskierten Mann mit einem Elektroschocker bedroht. Diesen kann sie überwältigen, doch von seinem Komplizen wird sie schwer erwischt. Die beiden packen sie in einen Koffer und nehmen Eri mit in ihr Versteck, wo sie sie in einem Video demütigen wollen. Als einer der Verbrecher den Koffer öffnet, kann Eri ihn erneut überwältigen und sich im Gebäude verschanzen. So gelingt es ihr, mit dem entwendeten Handy des Täters Kontakt zu Conan, Ran und Kogoro aufzunehmen. Die Verbrecher bemerken die Kontaktaufnahme bei Eris richtigem Handy und schreiben ebenfalls in den Gruppenchat.

Wieder in der Gegenwart und in der Detektei versuchen Conan, Ran und Kogoro herauszufinden, welche der beiden Eris denn nun die echte ist. Conan kommt darauf, dass die beiden Eris unterschiedliche Schreibstile verwenden: Einige Nachrichten sind mit einem japanischen, andere mit einem westlichen Komma verfasst. Als Anwältin nutze Eri häufig auch in privaten Nachrichten die westliche Variante, die in Japan sonst nicht üblich ist. So verwendet Ran in ihren Nachrichten nun auch westliche Kommas und kann dadurch indirekt mit ihr kommunizieren.

Sie bittet Eri darum, zu beschreiben, was sie aus dem Fenster sehen könne, doch da sich Eri in einem Schrank hinter den Schubladen versteckt, kann sie nicht hinausschauen. Kurz vor 17 Uhr weist Conan Ran an, Eri zu schreiben, dass sie anrufen solle. Kurz darauf kommt direkt der Anruf von einem Internettelefon, das Eri gerade bei sich hat. Conan entreißt Ran das Handy und spricht zu seiner „Tante“: In wenigen Minuten werde die Glocke einer Kirche nahe der Detektei läuten. Wenn sie den Glockenton bei sich höre, soll Eri auf ihr Handy klopfen. Gesagt, getan! Durch die Dauer vom Klang der Glocke bis zum Klopfen durch Eri kann Conan in etwa die Entfernung des Gebäudes eingrenzen. Sofort macht er sich mit Kogoro und Ran auf den Weg!

Unterdessen überdenken die Verbrecher ihren Plan. Sie schauen nun auch in den Schränken nach und sind kurz davor, das Versteck zu untersuchen, in dem sich Eri aufhält..! Werden sie sie finden?

Mehr über diese Episode im ConanWiki Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

 

Ausblick auf Episode 902: Das SOS der Anwältin Kisaki (Teil 2)
19. Mai 2018
 Nächste Woche läuft die Episode 902 mit dem übersetzten Titel Das SOS der Anwältin Kisaki (Teil 2), in der der aktuelle Fall abgeschlossen wird.

Können die Täter Eri im Gebäude ausfindig machen und wieder in ihre Gewalt bringen? Oder sind Conan, Ran und Kogoro rechtzeitig vor Ort, um sie rechtzeitig zu befreien?

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

 

2 Kommentare zu “Episode 901: Das SOS der Anwältin Kisaki (Teil 1)

  • 13. Mai 2018 um 15:36
    Permalink

    Gute Folge!

  • 14. Mai 2018 um 13:49
    Permalink

    Ja, der Fall ist sau spannend, vor allem das Eri den selben Trick anwendet. Wie der Täter aus dem Zombie-Movie-Fall. 🙂 Ach ja, Philipp S. habt ihr schon gehört, demnächst soll ein neues Opening raus kommen. Nur damit ihr Bescheid wisst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.