Episode 962: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 1)

Heute lief in Japan die Episode 962: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 1).

Kogoro soll im Theater einen Vortrag über seine Detektivarbeit halten, doch dann gibt es einen Todesfall.

Episode 962: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 1)

Am Anfang befinden wir uns in einem kleinen Cafe, wo Ran, Kogoro und Conan auf jemanden warten. Nach einer Weile nähert sich Eri Kisaki und sie trägt eine Broschüre mit Werbung für den großen Vortrag des Meisterdetektives bei sich. Kogoro ist sehr über die Verspätung seiner Frau verärgert und die beiden beginnen sich gleich wieder zu streiten. Ran geht jedoch dazwischen und lenkt das Thema auf den Vortrag ihres Vaters. Sie bittet Eri ebenfalls zu kommen, doch diese hat aufgrund eines Termines leider keine Zeit. Allerdings könne sie Nachmittags zum anstehenden Panel dazustoßen, was Ran sehr freut. Als Eri gehen will fallen ihr Dokumente aus ihrem Ordner und Conan hilft ihr sie einzusammeln. Dabei sieht er eine Zeitung, die den Mord an einem Universitätsprofessor anspricht. Plötzlich ist Conan der Meinung von jemandem beobachtet zu werden, kann jedoch niemanden entdecken. Am nächsten Tag sind sie im Hishida Theater, wo das besagte Event stattfinden soll. Während Kogoro doch etwas nervös in seinem Raum wartet, sind neben Ran auch die fünf Detective Boys anwesend. Ayumi, Mitsuhiko und Genta überreichen Kogoro ein Geschenk zur Anerkennung seiner Fähigkeiten. Gleichzeitig geben sie aber auch bekannt, dass sie sich den Vortrag nicht anhören können, da ein wichtiges Fussballspiel stattfindet. Eventuell werden sie später zum Panel dazukommen können. Nun betreten die verschiedensten Personen, welche mit der Organisation des Events zutun haben den Warteraum und stellen sich Kogoro vor. Zunächst die Theaterbesitzerin Junko Hishida und der Manager des Theaters Yuasku Ujimori. Anschließend der Chef des Organisationsteames des Eventmanagements Naoya Tsunohazu und sein dazugehöriges Personal Mei Tsukuba, Kiho Furui und Kosuke Amagi. Die junge Mei gibt ganz nervös zu ein großer Fan des schlafenden Kogoro zu sein und fühle sich richtig geehrt. Desweiteren stellt sich der Chef des Sicherheitspersonals Hideki Tsukinogi vor und auch der Schauspieler Kenichiro Inokoshi. Letzerer bekommt oft kriminalbezogene Rollen und hat bereits viele Kommissare und Detektive gespielt.

Plötzlich hören sie auf dem Flur einen alten Mann schreien. Der ehemalige Besitzer des Theaters Mokichi Reizei beschwert sich bei der neuen Besitzerin Junko lautstark über die billige Dekoration. Junko gibt an, dass ihn das nichts mehr angehe und bittet ihn zu gehen. Mokichi fühlt sich jedoch von ihr provoziert und will ihr mit seiner Krücke einen Schlag versetzen, als der Schauspieler Kenichiro dazwischen geht. Er ermahnt den alten Herren und wirft dem Sicherheitschef eine böse Bemerkung zu, dass er seine Pflichten vernachlässige. Beide scheinen nicht sonderlich gut miteinander auszukommen. Plötzlich erleidet Mokichi einen Schwächeanfall und bricht zusammen. Mei vom Personalteam hilft ihm und bringt ihn in ein Zimmer damit er sich ausruht. Die Detective Boys wollen anschließend zu dem Fussballspiel aufbrechen, da Conan aber bei Ran blieb geht Ai los um ihn zu holen, die Kinder sollen schonmal vorgehen. Als Ai gerade Kogoros Garderobe betritt hören sie einen Schrei und gehen nachsehen. Sie finden Kiho, welche dem Schauspieler Kenichiro gerade Essen und Trinken bringen wollte, zusammengesackt vor dessen Garderobe vor. Unter der Tür kommt eine große Blutlache hervor und die Tür lässt sich nur einen Spalt breit öffnen. Daher beschließen Conan und Ai sich den Raum durch das Fenster anzusehen. Auf der anderen Seite entdecken sie, dass der tote Schauspieler in einem Stuhl sitzt, ein Messer in der Brust hat und so gegen die Tür gelehnt ist, dass sie blockiert wird. Plötzlich steht die junge Mei neben Conan und sagt es handelt sich also um ein Verbrechen in einem verschlossenen Raum. Daraufhin trifft die Polizei ein und Kommissar Megure leitet die Ermittlungen. Ai merkt an, dass die Kinder bereits das Fussballspiel schauen aber Conan will lieber vor Ort den Ermittlungen beiwohnen. Um den verschlossenen Raum betreten den Tatort untersuchen zu können brechen Megures Männer die Scheibe ein. Beim Bericht über den Tathergang erzählt Chiba, dass die wahrscheinliche Tatzeit 14:50 sei, da die Taschenuhr des Opfers durch den Messerstich um diese Uhrzeit stehen blieb. Das Problem bei den Ermittlungen ist jedoch zum einen das Rätsel des verschlossenen Raumes und zum anderen hat das Sicherheitspersonal niemanden gesehen, der das Theater um die Tatzeit verlassen hat. Kogoro schlussfolgert daher, dass der Täter definitiv im Theater zu finden sei. Conan und Ai untersuchen daraufhin den Tatort und finden heraus, dass das Opfer offenbar in den Stuhl gesetzt und dann zur Tür gezogen wurde. An der Stuhllehne ist außerdem ein seltsamer Abdruck zu sehen. Auch die junge Mei ist plötzlich neben den beiden und meint den Trick ebenfalls durchschaut zu haben.

Währenddessen beraten sich die Organisatoren des Events, da Kogoros Vortrag bereits vor 10 Minuten anfangen sollte. Megure meint, dass das Event aufgrund des Ereignisses eigentlich abgesagt werden müsse. Die einzige, die das jedoch veranlassen könnte ist die Besitzerin des Theaters, welche jedoch seit längerem von niemandem mehr gesehen wurde. Eine Alternative wäre den Beginn des Vortrages um eine Stunde zu verschieben. Kogoro stimmt dem zu und gibt an den Fall innerhalb dieses Zeitlimits zu lösen. Zudem meldet sich die junge Mei zu Wort und befürwortet die Verschiebung, da der Täter bei einer Absage des Events einfach mit all den Leuten das Theater verlassen würde. Megure ist einverstanden und Kogoro beginnt seine Ermittlungen. Zunächst stellt Chiba die einzelnen Alibis der Anwesenden zur Tatzeit vor. Dabei kommt schnell heraus, dass der vorrige Besitzer Mokichi als einziger allein in seinem Raum wartete und Kogoro ihn somit als Täter überführt. Den Trick des verschlossenen Raumes kreierte er mithilfe seiner Krücke, die er gegen den Stuhl lehnte. Er verließ den Raum, stütze den Stuhl mit seiner Krücke ab und brauchte dann nur noch seine Krücke aus dem Türspalt ziehen. Zur Veranschaulichung spielen Takagi und Chiba die Szene nach und bestätigen das Ergebnis. Mei hingegen wirft ein Mokichi vorher in seinem Raum besucht zu haben und er wirkte immer noch etwas schwächlich. Sie äußert Bedenken, dass ein alter Mann wie er die notwendige Kraft aufbringen könne um die Tat so umzusetzen. Mokichi ist von Kogoros Kombinationsgabe sehr beeindruckt und gibt zu diesen Trick angewendet zu haben, allerdings hat er damit nicht den Schauspieler sondern die Besitzerin des Theaters Junko umgebracht.

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 963: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 2)

Am 14. Dezember 2019 erwartet uns im japanischen Fernsehen die Episode 963: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 2).

Das Rätsel um das Verschwinden der Theaterbesitzerin ist gelöst aber der Mörder des Schauspielers ist noch nicht gefunden. Die Ermittlungen gehen weiter und bringen einige Wendungen mit sich. Und auch Kogoros Vortrag steht noch an.

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.