Episode 987: Eine Feier zur Geschäftsauflösung

Detektiv-Conan-Episode-987-1Die Detektiv Conan Episode 987: Eine Feier zur Geschäftsauflösung lief gestern in Japan.

In einem Restaurant kommen zwei Menschen zu tode.

Episode 987: Eine Feier zur Geschäftsauflösung

Kogoro ist mit Ran und Conan in einem Restaurant als sie die private Gesellschaft in einem Nebenraum bemerken. Dort sind die Beschäftigten der Onlineverkaufsfirma „Clerno“ gerade dabei eine Feier zum Abschluss des erfolgreichen Geschäftsjahres abzuhalten. Mit dabei sind der Webdesigner Hiroo Kamijo, der Verantwortliche für die Merchandiseabteilung Eiji Koshimoto, die Buchhalterin Mayu Narita, der Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit Junnosuke Toda, sowie Ihr Chef Jiro Kureno. Letzterer erwähnt, dass sie sich in diesem Jahr gemeinsam dafür entschieden haben die Firma aufzulösen. Hiroo und Eiji meinen jedoch, dass der Chef dies ganz allein entschieden habe ohne sich mit den anderen abzusprechen. Mayu hingegen meint, dass der Chef halt so sei und es sei schon gut so und Junnosuke überreicht dem Präsidenten zum erfolgreichen Abschluss einen großen Rosenstrauß. Dieser wurde von der ganzen Abteilung gekauft und der Präsident bedankt sich dafür mit einer ausscheifenden Rede. Doch während er spricht ringt er nach Luft und stürzt kurz darauf leblos zu Boden. Kommissar Megure und sein Team treffen ein um die Umstände des Todes zu klären als Kogoro aus dem benachbarten Zimmer kommt. Auch Conan ist mit dabei und sieht sich gleich die Leiche an, dabei stellt er ein Einstichloch am Hals des Opfers fest. Inspektor Takagi berichtet, dass dieser von einer vergifteten Nadel stammt, die im Blumenstrauß gefunden wurde. Der Blumenstrauß wurde Jiro zwar von Junnosuke überreicht aber alle anderen haben diesen auch berührt, daher befragt der Kommissar die Anwesenden einzeln. Junnosuke erklärt daraufhin, dass der Strauß als Überraschung geplant war und er ihn erst am Anfang der Feier zu Gesicht bekommen habe. Zudem wollte der Präsident ihn in einem kommenden Projekt mit beteiligen und ihm eine leitende Position geben. Ein Motiv habe er also nicht und meint daraufhin, dass der Webdesigner Hiroo stark vom Verkauf der Firma profitieren würde. Als er dazu von dem Kommissar befragt wird gibt Hiroo an, dass sein angeblicher Profit nicht aus Geld besteht . Es störte ihn viel mehr, dass der Präsident immer eigenhändig die wichtigsten Entscheidungen zur Zukunft der Firma getroffen hat ohne sich mit anderen abzusprechen. Anschließend erwähnt Hiroo, dass er glaubt der Präsident wurde aus persönlichen Gründen getötet und schlägt vor die persönlichen Sachen der Mitarbeiter zu durchsuchen.

Detektiv-Conan-Episode-987-2Dies machen Megures Leute dann zwar können aber nichts auffälliges finden. Lediglich in Mayus Brieftasche fand sich das Firmenfoto stark vergößert sodass sie und der Präsident darauf zu sehen sind. Mayu gibt zu, dass sie mit Jiro zusammengewesen ist, er sich jedoch später in eine andere Frau verliebte. Aber sie hegte keinen Groll gegen ihn da er ihre Arbeit in der Firma stark schätzte und sie dass sehr glücklich machte. Auf die Frage ob sie jemanden kennt, der Probleme mit dem Opfer hatte gab sie den Namen des Merchandiseabteilungsleiters an. Eiji bestätigte, dass sie oft stritten aber dennoch beste Freunde waren und sich alles sagten. Verdächtiger als er sei Junnosuke, da er einen sehr luxuriösen Lebensstil führte und mit vielen Kunden der Firma privat etwas unternahm. Wenn die Firma nun verkauft worden wäre, hätte er dies alles verloren. Als ein Polizist den Raum betritt und sagt, dass es einen weiteren Zeugen, nämlich einen Angestellten des Restaurants gibt begeben sich alle zu ihm. Dabei hört Conan wie Junnosuke ein Telefongespräch führt. Er gibt ohne Umscheife zu, dass es eine andere Firma war, die ihn als Mitarbeiter angeworben hat. Da Conan der Polizei dies jedoch nicht sagen soll gibt er ihm ein Spielzeugauto als Ausgleich. Der Restaurantangestellte berichtet, dass der Blumenstrauß vor dem Raum aufbewahrt wurde und er sah wie sich Eiji daran zu schaffen machte. Takagi meint, dass Eiji das Gift durchaus einfach bei seinen Produkteinkäufen mit eingeschmuggelt haben könnte. Als die drei in den Raum gehen, wo sich die Verdächtigen gerade selbst beschuldigen geben sie an, dass Eiji bereits seit längerem auf der Toilette sei. Da er jedoch davon nicht zurückkehrte vermuten sie einen Fluchtversuch und suchen das gesamte Restaurant ab. Schließlich findet eine Angestellte den Merchandiseabteilungsleiter in einem Raum tot auf. Er hat sich anscheinend selbst umgebracht, indem er sich mit einem Tuch an der Türklinke selbst erdrosselt hat. Als die Polizei den Raum durchsucht finden sie einen von Eiji geschriebenen Abschiedsbrief, indem er gesteht den Präsidenten mit der vergifteten Nadel umgebracht zu haben. Sein Motiv war die hohe Verschuldung, die Jiro der Firma durch immer mehr Kreditaufnahmen einbrachte. Als die Leiche abtransportiert wird bemerkt Conan die Strangulationsmale und dass dem Opfer ein Schuh fehlt. Dieser findet sich in dem Raum, wo Eiji gefunden wurde hinter einer Blutschleifspur. Conan ist sich sicher, dass einer der drei verbliebenden Angestellten Eiji getötet hat doch Kogoro will das Restaurant verlassen. Als Ran auf Ihre Uhr blickt erhält Conan einen entscheidenen Hinweis und lotst Kogoro in den Raum, wo Eiji gefunden wurde. Dort betäubt er ihn und klärt den Fall auf.

Detektiv-Conan-Episode-987-3Er bestätigt Jiros Tod durch die vergiftete Nadel und Eiji als dessen Mörder. Eiji selbst jedoch hat sich nicht umgebracht, obwohl er den gefundenen Abschiedsbrief ganz klar selbst geschrieben hat. Vermutlich schrieb er diesen auf Anweisung seines Mörders. Kogoro weist Inspektor Takagi auf die Blutschleifspur hin und erläutert, dass der Täter Eiji erst mit einem strigartigen Gegenstand strangulierte und ihn dann über den Boden schleifte um ihn mit dem Tuch, das normalerweise um Weinflaschen gewickelt ist an der Tür festzubinden um es wie Selbstmord aussehen zu lassen. Da der Täter jedoch in Eile war konnte er dem Opfer den Schuh nicht mehr anziehen. Um sich ein Alibi zu verschaffen geben die Mitarbeiter nun ihren Aufenthaltsort an. Junnosuke berichtet von seinem Telefonanruf und dass Conan neben ihm war, was dieser bestätigt. Hiroo sagt, dass er im Gang mit einer Hotelangestellten geflirtet habe, was diese schüchtern bestätigt. Sie hat ihn allerdings abgewiesen. Mayu gibt an zur Toilette gegangen zu sein, dabei aber niemanden getroffen zu haben. Da sie somit die einzige ohne bezeugtes Alibi ist wird sie als Mörderin von Eiji überführt. Der Beweis seien die Würgemale am Hals des Opfers. Dabei sei klar zu erkennen gewesen, dass das Opfer zuerst mit einem dünnen Gegenstand stranguliert wurde und anschließend nochmal mit dem Weintuch. Der Gegenstand, den sich Mayu zunutze machte war das Umhängeband ihrer Handtasche. Da sie offensichtlich überführt ist berichtet sie wie es zu der Tat kam. Sie wunderte sich bereits beim Durchsehen der Buchhaltung über die teilweise hohen Kosten der importierten Spielzeugautos der Merchandiseabteilung. Als der Präsident dann umgebracht wurde war ihr klar, dass Eiji das Gift so getarnt importiert hat. Als sie ihn konfrontierte gab er alles verzweifelt zu. Mayu will ihm dabei helfen sich bei der Polizei zu melden und rät ihm ein Geständnis zu Papier zu bringen. Als er dies beendet hatte fragt er Mayu ob sie nicht auch meine, dass es so kommen musste, da doch niemand diesen selbstverliebten Kerl wirklich mochte und wenn er es nicht getan hätte, dann jemand anderes aus seinem Umfeld voller Feinde, die er nur als Marionetten benutze, einschließlich Mayu und ihn. Diese Worte ließen bei Mayu die Sicherungen durchbrennen, da sie sehr zu ihrem Chef aufgesehen und ihn sogar mal geliebt habe. Dank Conan konnte der Fall komplett und richtig aufgeklärt werden, welcher zum Dank sogar noch ein zweites Spielzeugauto von einer Hotelangstellten bekommt.

 

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Detektiv-Conan-Episode-987-4Die Detektiv Conan Episode 988: Die streitenden Mädchen wird am 14. November 2020 im japanischen Fernsehen gezeigt.

Für einen neuen Job sollen drei Mädchen in einer Firma beim Packen helfen. Auch Sonoko, Ran und Conan sind mit von der Party und beobachten eine Meinungsverschiedenheit, da sich eines der Mädchen lieber die Nägel lackiert anstatt zu helfen. Kurz darauf wird die Firma zu einem Tatort und ein Mensch kommt ums Leben.

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.