Episode 999: Lästige Güte

Detektiv-Conan-Episode-999-1Die Detektiv Conan Episode 999: Lästige Güte lief heute in Japan. In der Toilette eines Restaurants wird ein Mann tot aufgefunden.

Episode 999: Lästige Güte

Kogoro, Ran und Conan befinden sich in einem Restaurant und essen gemütlich zu Abend. Plötzlich bekommen sie mit wie sich die Büroangestellten Tomoya Kusano und Hajime Yamanashi ausgelassen unterhalten. Tomoya berichtet von einigen Ereignissen, bei denen er die Polizei gerufen habe, weil er von verdächtigen Personen umgeben war. So habe er eines Abends einen verdächtigen Mann vor seiner Wohnung gesehen und gleich die Polizei gerufen. Als diese eintraf stellte sich der Mann als sein eigener Chef heraus und Tomoya entschuldigt sich bei ihm. Hajime meint, dass Tomoya es anscheined mag sich in allerlei Angelegenheiten einzumischen. Doch Tomoya erwidert nur, dass sein Chef selber Schuld habe wenn er sich so verdächtig benehme. Nicht weit von den beiden sitzt der Restaurantkunde Shin Kotani und zerbricht wütend seine Essstäbchen. Offensichtlich konnte er dem Gespräch ebenso lauschen wie Conan, der Shins Reaktion ebenfalls mitbekommt. Kurz darauf berichtet Tomoya von einer weiteren Geschichte. Als er ein öffentliches Telefon benutzen wollte hat er einen Mann bemerkt, welcher vor dem Telefon mit seinem Handy telefonierte. Er vermutete, dass es sich um einen Telefonstreich handelte und rief die Polizei, die den Mann daraufhin zur Rede stellte. Er meint jedoch, dass es sich um ein Missverständnis handelt. Er habe lediglich mit seiner Mutter telefoniert, die ihn anrief als er gerade dabei war Geld an seine Arbeitsstelle zu überweisen. Plötzlich erscheint der Chef von Herrn Kotani und beschimpft ihn aufs Übelste. Dadurch, dass Shin durch die Polizei aufgehalten wurde hat die Geschäftspartnerfirma die vereinbarte Summe nicht erhalten und das Geschäft ist geplatzt. Sein Chef will ihn dafür bestrafen. Tomoya und Hajime amüsieren sich prächtig bei Tomoyas Erzählungen. Shin hingegen schlägt mit seinen Fäusten auf den Tisch, sodass alle Anwesenden es mitbekommen. Die beiden Angestellten schenken ihm jedoch keine weitere Notiz und Kogoro meint zu Conan nur, dass der Mann etwas viel getrunken habe. Conan beobachtet Shin weiter, der anscheinend ziemlich nervös ist. Als ihn der Kellner anspricht ob es ihm gut gehe bestätigt Shin dies und bestellt noch ein Getränk. Unterdessen sucht Tomoya die Toilette des Restaurants auf, was Shin nicht entgeht. Hasserfüllt blickt er Tomoya hinterher und erinnert sich an den Tag zurück als ihn sein Chef zusammenschrie. Als Folge für das geplatze Geschäft wurde Shin aus seiner Firma entlassen und als er Tomoya zufällig in einem 24 Stunden Supermarkt sieht steigt in ihm unendliche Wut auf und er beschattet den Büroangestellten. Da sich Tomoya nun auf der Restauranttoilette befindet steht Shin auf und geht ebenfalls in die Toilette. Er nimmt sich aus der Reinigungskammer einen Besen und eine Toilettenrolle. Als Tomoya sich die Hände am elektrischen Lufttrockner trocknet schlägt er ihn mit dem Besen zu Boden. Anschließend legt er die Toilettenrolle in den elektrischen Lufttrockner, so dass dieser wieder anfängt zu pusten.

Detektiv-Conan-Episode-999-2In der nächsten Szene sehen wir wie der andere Geschäftsmann Hajime schreiend vor dem Toiletteneingang zurückweicht. Als Kogoro, Conan und die anderen herbeieilen finden sie den Büroangestellten Tomoya tot in der Toilette auf. Er hat eine starke Kopfwunde und neben ihm liegt der Reinigungsbesen, welcher Blutspuren aufweist. Als Conan einen Blick auf den Toilettenraum und anschließend auf das Hosenbein von Herrn Yamanashi wirft fällt ihm auf, dass es nass geworden ist. Plötzlich steht ein Mann im Kapuzenpullover neben ihm und blickt verschreckt in den Toilettenraum. Er murmelt vor sich hin wie das passieren konnte und was hier nur vor sich gehe und warum. Als die Polizei eintrifft wird bestätigt, dass Tomoya mit dem Besen erschlagen wurde. Er wurde erst am Hinterkopf verletzt und der tödliche Schlag erfolgte dann von vorne. Die Tatwaffe ist unverkennbar der blutverschmierte Besen. Allerdings befindet sich im elektrischen Lufttrockner eine Rolle Toilettenpapier, was sich Conan noch nicht erklären kann. Als sich unser kleiner Detektiv die Leiche weiter ansieht bemerkt er Spuren eines Kampfes und findet im Abflussgitter des Raumes einen abgerissenen Knopf. Inspektor Takagi nimmt die Aussage von Herrn Yamanashi auf. Da sein Kollege Tomoya ziemlich lange auf der Toilette brauchte, wollte er nachsehen gehen. Auf dem Weg zur Toilette ging ein Mann an ihm vorbei, welcher sein Gesicht durch ein Basecap verdeckt hatte. Der Mann ging schnurrstracks zu den Treppen während Hajime vor den Toiletten wartete, da er den elektrischen Lufttrockner hörte. Als jedoch niemand aus der Toilette kam wollte er sie betreten wich daraufhin aber sofort zurück, weil sein Kollege Tomoya auf dem Boden lag. Conan beobachtet Hajime ganz genau und hört aufmerksam zu. Takagi lässt sich Kogoros, Rans und Conans Sicht der Dinge schildern. Den Mann mit dem Basecap haben sie allerdings nicht gesehen. Kommissar Megure berichtet, dass die Suche bereits eingeleitet wurde und Kogoro geht von einem Mord aus persönlichem Groll aus, da die Brieftasche des Opfers nicht entwendet wurde. Shin befindet sich in der hinteren Reihe der Anwesenden und hört den Ermittlern bei ihrer Arbeit nervös zu. Takagi findet es seltsam, dass der Mann direkt über die Treppe floh anstatt den viel nähergelegenen Aufzug zu nehmen. Kogoro meint jedoch, dass der Aufzug quasi ein Raum ohne Fluchtmöglichkeit wäre, falls das Opfer schon kurz nach der Tat gefunden wird. Megure findet es ebenfalls seltsam, dass der Täter den elektrischen Lufttrockner aktivierte, da das Opfer ja so sehr schnell aufgefunden wird. Als die Spurensicherung den Tatort verlässt, zeigt der Polizist Conan den Knopf, welcher im Abflussgitter der Toilette gefunden wurde. Conan erinnert sich an etwas und bezeichnet Hajimes Aussage als gelogen. Kurz darauf wird Kogoro auch schon von ihm betäubt und beginnt mit der Aufklärung des Falles. Der Täter ist ganz klar derjenige, der die Leiche gefunden hat nämlich Hajime Yamanashi und der Mann mit dem Basecap, den er gesehen hat exisitiert überhaupt nicht. Hajime hat sich diese Lüge ausgedacht um die Ermittlungen zu erschweren. Natürlich verlangt Hajime Beweise für Kogoros Behauptungen. Dieser erwähnt, dass einer der Beweise inzwischen leider verschwunden sei. Bevor er weiter darauf eingeht rekonstruiert er den Tathergang. Als Tomoya gerade dabei war sich die Hände zu trocknen schlug Hajime mit dem Besen von hinten zu. Das Geräusch des elektrischen Lufttrockners sollte seinen Schmerzensschrei übertönen. Anschließend legte er eine Toilettenrolle in den elektrischen Lufttrockner um die Entdeckung der Leiche zu beschleunigen. Doch Tomoya stand wieder auf, denn er war gar nicht zu Tode gekommen. Mit seinen nassen Händen packte er Hajime am Hosenbein und kämpfte mit ihm. Als Tomoya aufgrund seines schmerzenden Kopfes kurz innehielt schlug Hajime ein zweites mal mit dem Besen zu. Er traf seinen Kollegen an der Stirn und tötete ihn dadurch.

Detektiv-Conan-Episode-999-3Da jedoch der Lufttrockner in der Zeit des Kampfes ausgegangen war und er die Befürchtung hatte, dass ihn gleich jemand entdecken könnte, beschloss Hajime die Leiche selbst aufzufinden. Er ging vor den Toilettenraum und schrie, sodass wir die entsprechende Szene noch einmal sehen. Dabei sehen wir auch das nasse Hosenbein von Hajime, was Conan anfangs entdeckt hatte. Jedoch ist die Hose inzwischen getrocknet und kann nicht mehr als Beweis verwendet werden. Kogoro lässt sich jedoch noch einmal von Hajime bestätigen, dass er als er die Leiche angeblich entdeckte direkt zurückwich und den Toilettenraum nicht betrat. Dann sei allerdings sehr merkwürdig, dass sein Hemdärmelknopf in das Abflussgitter der Toilette kam. Der beschädigte Ärmel wird gezeigt und wir erinnern uns, dass dieser bereits kurz zu sehen war, als Takagi die Aussage von Hajime aufnahm. Hajime gesteht den Mord an Tomoya. Er hat ihn gehasst, weil er sich immer überall einmischte, denn dadurch kam seine Schwester Akiho Yamanashi zu tode. Sie ging eines Abends nach Hause und sah wie ein Mann einen anderen erstach. Sie floh zu einem nahgelegenen Polizeiposten, doch der Mörder war ihr bereits auf den Fersen. Als Akiho am Polizeiposten ankam stellte sie jedoch fest, dass die dortigen Beamten gerade auf Patroullie waren. Der Täter konnte sie daraufhin ermorden. Die zuständigen Beamten befanden sich zu dieser Zeit vor dem Haus von Tomoya, welcher die Beamten wegen der verdächtigen Person gerufen hatte, die jedoch sein Chef war. Als Hajime herausfand, dass somit Tomoya für den Tod seiner Schwester verantwortlich war schmiedete er seinen Racheplan. Kogoro meint, dass dies unverzeihlich sei und dass es noch einen Anwesenden gibt, welcher es auf Tomoya abgesehen hatte, jedoch erlag dieser nicht dem Hass um Tomoya zu töten. Die Rede ist von Shin Kotani, welcher daraufhin zu den Anwesenden kommt. Er berichtet, dass er aufgrund von Tomoyas Einmischung seinen Job verlor und ihn eigentlich heute mit der von Herrn Mori geschilderten Methode umbringen wollte. Als er Tomoya jedoch den ersten Schlag versetzte und dieser bewusstlos auf dem Boden lag packte Shin die Angst und er floh ins Restaurant. Er dachte zwar, dass er Tomoya getötet habe, dies war jedoch nicht der Fall. Kogoro lobt den Mann dafür, dass er in dem Restaurant geblieben ist und nicht seinem Hass erlag und Tomoya, den er eigentlich hasste trotz der Umstände nicht umgebracht habe. Denn er hätte ihn bereits lange vor dem heutigen Tag umbringen können, da er ihn die letzten Wochen ununterbrochen beschattet habe. Er hat sich also bewusst dazu entschieden Tomoya nicht umzubringen. Als Kogoro, Ran und Conan das Restaurant verlassen wollen sehen sie eine alte Dame, die sich mit ihrer schweren Tache abmüht. Kogoro will ihr helfen und greift nach der Tasche. Die Oma schreit ihn jedoch an, dass er sie nicht ausrauben soll, betritt den Fahrstuhl und schließt schnell die Tür.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Detektiv-Conan-Episode-999-4Die Detektiv Conan Episode 1000: Mord bei Mondschein Remake (Teil 1) wird am 06. März 2021 im japanischen Fernsehen gezeigt.

Kogoro bekommt einen Auftrag von Keiji Aso, der auf der Mondschatteninsel nahe Tokio lebt. Als sie auf der Insel ankommen erfahren sie, dass Keiji ein gebürtiger Inselbewohner und Pianist aber auch seit mehr als zehn Jahren tot ist. Conan meint, dass der Auftraggeber bezwecken wollte, dass Kogoro Keijis Tod untersucht. Während der Ermittlungen stirbt ein Inselbewohner nach dem anderen und jedesmal erklingt dabei auf dem Klavier Beethovens Mondscheinsonate.

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.