Episode 1000: Mord bei Mondschein Remake (Teil 1)

Detektiv-Conan-Episode-1000-1Die Detektiv Conan Episode 1000: Mord bei Mondschein Remake (Teil 1) lief heute in Japan.

Auf der Mondschatteninsel gibt es eine Mordserie.

Episode 1000: Mord bei Mondschein Remake (Teil 1)

Schon während des Openings, was den Titel „Zero kara hajimete“ trägt und von Mai Kuraki anlässlich der 1000 ten Epsiode als Glückwunschsong eingesungen wurde, werden erste Szenen aus der Episode gezeigt. Kogoro, Ran und Conan fahren mit einem Schiff zur Mondschatteninsel, weil Kogoro einen seltsamen Brief von einem Inselbewohner names Keiji Aso erhalten hat. In diesem gibt er an, dass beim nächsten Vollmond auf der Mondschatteninsel Schatten zu Verschwinden beginnen und bittet Kogoro den Fall zu untersuchen. Als die drei jedoch im Bürgerbüro der Insel nachfragen kann ihnen der dortige Mitarbeiter keine Auskunft über Keji Aso geben, da diese Person nicht auf der Insel lebe. Da der Angestellte noch neu ist kommt ihm ein Kollege zuhilfe und fragt worum es geht. Als Kogoro den Namen Keiji Aso erwähnt reagieren alle Anwesenden geschockt und der langjährige Mitarbeiter des Bürgerbüros erwähnt, dass Keiji Aso vor 12 Jahren gestorben sei. Er war ein berühmter Pianist und stammte von der Mondschatteninsel. Als er allerdings eines Abends ein Gemeindekonzert im Gemeindehaus der Insel gegeben hatte, schloss er sich und seine Familie zuhause ein. Anschließend soll er seine Frau und seine Tochter mit einem Messer erstochen und dann sein Haus angezündet haben. Bis er selbst darin verbrannte spielte er an seinem hauseigenen Flügel Beethovens Mondscheinsonate. Als Kogoro mit den Kindern das Bürgerbüro verlässt hält er die Angelegenheit für einen schlechten Scherz, doch Conan meint, dass irgendjemand wollte, dass Kogoro den damaligen Fall untersuche, denn schließlich habe Kogoro das Fallhonorar bereits erhalten und der Brief wurde definitiv von dieser Insel abgeschickt. Daher wollen sie sich beim Bürgermeister, welcher ein Freund von Keiji Aso war erkundigen und treffen dabei die Ärztin Narumi Asai auf der Straße. Sie berichtet, dass aktuell gerade die Bürgermeisterwahlen anstehen und es drei Kandidaten gebe. Der amtierende Bürgermeister Tatsuji Kuroiwa und die kandidierenden Hideo Kawashima und Masato Shimizu. Zudem werden die drei im Gemeindehaus anzutreffen sein, denn dort findet heute eine Gedenkfeier zum Todestag des vorrigen Bürgermeisters Isamu Kameyama statt. Nun wechselt die Szene in das Gemeindehaus vordem sich eine wütende Menge versammelt hat. Sie protestieren gegen den Bürgermeister Kuroiwa, der den Tumult mit seiner einzigen Tochter Reiko Kuroiwa von drinnen verfolgt. Sie bittet den Sekretär ihres Vaters Kazuaki Hirata für Ruhe zu sorgen und er verlässt den Raum. Dafür tritt der Freund von Reiko Shuichi Murasawa ein und meint, dass die Umfragewerte von Tatsuji ziemlich schlecht seien. Dem stimmt sein Konkurrent Hideo Kawashima zu und meint, dass er aktuell die höchste Sympathie unter den Bürgern geniesse. In diesem Moment tritt Kazuaki wieder ein und informiert den Bürgermeister über das Eintreffen von Kogoro Mori.

Detektiv-Conan-Episode-1000-2Dieser wartet aktuell noch darauf mit dem Bürgermeister sprechen zu können. Ran und Conan befinden sich ebenfalls im Warteflur und Conan öffnet aus Neugier eine Tür. In diesem Zimmer befindet sich ein Flügel und direkt hinter dem Zimmer liegt ein Strand mit Meerblick. Gerade als Ran den Flügel überprüfen will, weil er schon ziemlich alt aussieht warnt der Sekretär Hirata die drei vor dem Fluch des Flügels. Dies sei der Flügel auf dem Herr Aso sein letztes Konzert spielte und es gab noch weitere unglückliche Ereignisse. Als Kazuaki vor zwei Jahren an dem Gemeindehaus vorbeiging hörte er wie jemand auf dem Flügel die Mondscheinsonate spielte. Plötzlich stoppte die Musik abrupt und als er das Zimmer betrat war niemand dort außer der damalige Bürgermeister Isamu Kameyama. Er saß tot am Flügel und sein Gesicht sah aus als habe er etwas Schreckliches gesehen. Seit diesem Tag habe niemand mehr diesen Flügel aus Angst vor dem Fluch berührt. Plötzlich erklingt der Flügel, weil Conan darauf ein Stück spielt. Schließlich werden alle drei von Herrn Hirata aus dem Zimmer geworfen. Auf dem Flur treffen sie Narumi Asai wieder, welche in Begleitung von Herrn Shimizu ist. Anschließend findet die Gedenkfeier statt bei der auch der arbeitlose Ken Nishimoto anwesend ist. Dann beschuldigt Tatsuji Hideo Kogoro angeheuert zu haben, damit dieser den amtierenden Bürgermeister ausspioniere. Hideo tut dies jedoch als unwahr ab und verlässt den Raum. Unterdessen sitzen Ran, Kogoro und Conan vor dem Eingang des Gemeindehauses. Conan wundert sich, dass der Flügel vorhin so gut klang, obwohl er doch schon seit Jahren nicht mehr benutzt wurde. Er kommt zu dem Schluss, dass er von jemandem instand gehalten wird. Außerdem denkt er über den Brief von Herrn Aso nach als plötzlich die Mondscheinsonate erklingt. Sofort begeben sich die drei zum Flügelzimmer und finden den toten Hideo Kawashima. Während Ran die Inselpolizei informiert untersucht Narumi den Toten. Conan begreift, dass der Brief den Mord bereits ankündigte, während die übrigen Anwesenden geschockt vom Fluch des Flügels sind. Kogoro wiederlegt dies jedoch, da die Mondscheinsonate von einer Tonbandaufnahme abgespielt wird. Als Narumi bekannt gibt, dass der Tote wahrscheinlich ertrunken sei pflichtet Conan ihr bei und weist auf den abgeschlossenen Raum und die Schleifspur zum Flügel hin. Herr Kawashima wurde vermutlich am Strand ertränkt und dann an den Flügel gesetzt. Um es auf den Fluch zu schieben wurde das Tonband mit der Mondscheinsonate abgespielt. Als Kogoro auf den Flügel zu sprechen kommt erfahren wir, dass er der Gemeinde von Keiji Aso gestiftet wurde und sein Name eingraviert wurde. Als Kogoro dies prüfen will findet er ein Notenblatt auf dem die Mondscheinsonate aufgedruckt ist.

Detektiv-Conan-Episode-1000-3Plötzlich flieht Ken Nishimoto schreiend aus dem Zimmer. Kazuaki berichtet, dass er früher recht angesehen war doch nachdem der frühere Bürgermeister Kameyama verstarb verwahrloste er ziemlich. Zudem seien er und der amtierende Bürgermeister Kindheitsfreunde. Dann trifft Ran endlich mit dem Inselpolizisten ein doch weil es bereits spät abends ist werden die Befragungen auf Morgen verschoben. Conan weist seinen Onkel indessen auf den Brief mit der Ankündigung der Mordserie hin und sie beschließen den Flügel zu bewachen, da dieser bisher immer im Zusammenhang mit den Morden stand. Zusammen mit dem Inselpolizist und Narumi übernachten sie im Flügelzimmer des Gemeindehauses. Als alle noch einmal einen Blick auf die Noten werfen meint Ran, dass eine Zeile seltsam sei. Am nächsten Morgen trifft Kommissar Megure ein und beginnt die Befragungen. Als Kogoro Ran, Conan und Narumi einen Zwischenstand gibt, begibt sich die Ärztin, welche die Nacht mit den Kindern durchmachte um den Kommissar zu empfangen zur Toilette. Die Zeit verstreicht und die Befragungen werden fortgeführt. Conan wundert sich jedoch, dass Ken Nishimoto immer noch da ist, obwohl seine Befragung längst beendet ist. Als er um die Ecke biegt will Conan ihn verfolgen. Er findet heraus, dass Ken wohl in der oberen Etage des Gemeindehauses ist, als plötzlich der zweite Satz der Mondscheinsonate erklingt. Als Conan oben bei Herrn Nishimoto ankommt findet er ihn schreiend vor einem Tonstudio vor. In diesem sitzt der Bürgermeister Tatsuji mit einem Messer im Rücken am Mischpult. Kommissar Megure will den Toten sofort von der Spurensicherung untersuchen lassen. Da die Beamten jedoch bereits wieder auf dem Rückweg nach Tokio sind übernimmt die Untersuchung wieder Narumi. Conan ist schockiert, dass es wieder zu einem Mord kam und er diesen nicht verhindern konnte, obwohl er wusste, dass die Mordserie noch nicht vorrüber sei.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Detektiv-Conan-Episode-1000-4Die Detektiv Conan Episode 1001: Mord bei Mondschein Remake (Teil 2) wird am 13. März 2021 im japanischen Fernsehen gezeigt.

Nachdem es ein weiteres Opfer gab macht sich unter den Anwesenden das Gerücht breit, dass Keji Aso doch noch am Leben sei und er einen starken Groll gegen die Bewohner der Mondschatteninsel hegt. Bei den weiteren Ermittlungen findet Conan den verletzten Shuichi Murasawa im Flügelzimmer des Gemeindezentrums. Ken Nishimoto wird sogar erhängt aufgefunden und Conan entdeckt ein merkwürdiges Pulver im Flügelzimmer. Kann der Serienmörder gefasst und weitere Morde verhindert werden?

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

8 Gedanken zu „Episode 1000: Mord bei Mondschein Remake (Teil 1)

  • 6. März 2021 um 18:11
    Permalink

    Ein bisschen Schade dass das neue Opening nur zu hören und nicht auch schon zu sehen ist.

  • 7. März 2021 um 11:28
    Permalink

    Okay, offenbar habe ich die Sache mit dem Remake völlig falsch verstanden. Ich dachte, die Folge würde ähnlich wie Episode One ganz neu aufgelegt und mit zusätzlichen Szenen über die Hintergründe usw. unterfüttert, sodass dieser frühe Fall zumindest teilweise an den aktuellen Kenntnisstand in der Conan-Story anknüpft. Aber gemeint war offenbar einfach nur, dass die Originalfolge nochmal in etwas modernerem Zeichenstil, ansonsten aber Szene für Szene nachgezeichnet würde…
    Es gibt am Anfang nicht einmal irgendwie eine zeitliche Einordnung des Falls, der ja, wie gesagt, sehr weit zurückliegt, und so wirkt es einfach seltsam, das er nun in der viel weiter vorangeschrittenen Chronologie der Conan-Story einfach kommentarlos noch einmal geschieht. Zum Beispiel hätte man ja am Anfang (anstelle eines Openings) Conan zeigen können, der sich an diesen alten Fall aus irgendeinem Grund plötzlich erinnert, und das eben als Anlass nehmen für eine Reproduktion der damaligen Vorgänge. Aber so… nun ja, ich persönlich finde das Special schon einmal enttäuschend, habe aber wohl einfach die falschen Erwartungen gehegt. Denn immerhin war kein 1-Stunden-Special angekündigt wie damals bei Episode One, sondern ein regulärer Zweiteiler.

  • 7. März 2021 um 14:31
    Permalink

    Die Folge war absolut scheise! Wieder mal die Toten zensiert mit geschlossenen Augen und das soll angeblich ein Special sein ?! Das sieht qualitativ genauso aus wie jede andere folge und die Producer meinten angeblich es werden die modernsten Technologien eingesetzt um diese Folge zu produzieren aber einfach lächerlich! Macht echt keine Lust auf mehr, da hätten die lieber auf die nervigen filler verzichten sollen und als 1000. folge die Rum enthüllen releasen sollen.

  • 7. März 2021 um 15:13
    Permalink

    @Fred Ich bin deiner Meinung. Das war animationtechnisch ein schwaches Niveau. Besser als die letzten Folgen, aber dennoch schwächer als früher. Und die Zensur kann ich absolut nicht nachvollziehen. Aber was soll’s. Das ist die traurige Realität…

  • 8. März 2021 um 21:06
    Permalink

    Absoluter Flop, dass die 1000. Folge ein Remake ist. Für alle wahren Conan-Fans eine Schande!

    Was ist nur aus Detektiv Conan geworden?!

  • 9. März 2021 um 08:10
    Permalink

    @Tommy
    Entschuldige, dass dein Kommentar nicht angezeigt wurde. Aufgrund der Länge hat das System, den wohl nicht richtig erkannt. Ich habe deine Versuche ihn erneut zu senden gesehen und mich jetzt mal drum gekümmert, dass er dauerhaft zu sehen ist.
    Bitte entschuldige nochmals die Umstände, kann mal vorkommen. Aber interessante Idee mit der Erinnerung, würde dann auch gut zur neuen Optik passen. Inhaltlich passiert ja leider nichts neues.

  • 9. März 2021 um 08:47
    Permalink

    @Oli K.
    Danke! Werde mich dann wohl in Zukunft etwas kürzer fassen ^^‘

  • 11. März 2021 um 00:24
    Permalink

    @isi das mit der Zensur stört mich seit langem! Die haben bei folge 350 ca damit angefangen weils sich irgendwelche unnötigen Leute ( wie das immer so ist) beschwert haben und deshalb sind alle Toten zensiert und verändert um es „friedlicher“ zu zeigen aber ohnehin kennt sogar wie jeder das Original aus dem Manga! Zum Glück sind die Kinofilme von der Zensur unberührt… Nicht nur geschlossene Augen auch; leuchtende Brillengläser oder abgedunkelte Köpfe bei erhängten etc und die Aussprache alles verändert um den Kinder Standard 2021 zu erfüllen und die alten Fans seit den ersten Folgen werden enttäuscht! Freu mich gar nicht auf folge 2 von dieser Verschwendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.