Episode 1003: Perfect Game in 36 Quadraten (Teil 1)

Detektiv-Conan-Episode-1003-1Die Detektiv Conan Episode 1003: Perfect Game in 36 Quadraten (Teil 1) lief heute in Japan.

Neun Personen reisen zu einer verlassenen Kirche.

Episode 1003: Perfect Game in 36 Quadraten (Teil 1)

Die Episode beginnt mit einer Zugfahrt. Kogoro, Conan, Toru und Kanenori spielen dort zusammen Karten und Toru merkt aufgrund von Kogoros Siegessträhne an, dass er Augen habe um die Gewinner zu erkennen. Kanenori meint jedoch, dass es besser sei die Verlierer sofort min den Augen zu erkennen. Denn so könne man die widerwertigen Verräter ausfindig machen, die einen übers Ohr hauen wollen. Dabei bezieht er sich auf den morgentlichen Einkauf des Fischmarktes, den er als Chef des Iroha Sushi Restaurants regelmäßig absolviert. Conan fragt sich unterdessen wie diese interessante Reisegruppe zusammengefunden hat. Das wird uns nach dem Opening in der Detektei Mori gezeigt. Kogoro hat einen Auftrag von einem Herrn erhalten, indem er gebeten wird mit 4 Personen in die Berge von Nagano zu einer verlassenen Kirche zu fahren. Eigentlich wollte Sonoko Kogoro, Ran und Conan dabei begleiten. Doch da sie mit einer Erkältung im Bett liegt und Ran sich lieber um ihre kranke Freundin kümmert bleiben unsere 2 Detektive allein über. Doch Ran hat für Ersatz gesorgt und Toru Amuro betritt die Detektei. Er gibt jedoch an allein gekommen zu sein, da Azusa morgen etwas vorhabe und daher nicht mit auf den 2 Tagesausflug kommen kann. Während die vier noch überlegen betritt Kanenori Wakita die Detektei und bietet sich, als ein Freund von Mysterien an mitzufahren. Somit sind wir wieder im Zug, wo sich Kogoro nach dem Zustand von Kanenoris Auge erkundigt. Er gibt an, dass es besser wurde, aber weil er es aufgekratzt habe sei es wieder schlimmer geworden und will es Kogoro zeigen. Dieser lehnt jedoch dankend ab und erklärt lieber die Details des aktuellen Auftrages. Zudem zeigt er einen Zettel vor, welcher dem Brief beilag. Darauf ist eine 6 mal 6 große Spalte mit Katakanazeichen zu sehen von denen 9 von einem Quadrat eingerahmt sind. Der Name des Auftraggebers lautete Taisai Nichihara und er bittet Kogoro den Selbstmord eines Freundes in einer verlassenen Kirche zu untersuchen. Warum dieser sich umgebracht habe sei nicht bekannt und er glaubt, dass es etwas mit dem Code zutun habe, der zu den Füßen seines erhängten Freundes lag. Es könne jedoch sein, dass es kein Selbstmord war und sein Freund tatsächlich ermordet wurde. Kogoro erfuhr dies alles aus Briefen und Mails seines Auftraggebers. Ihn selbst habe er nicht gesehen, jedoch werden sie ihn bestimmt bei der Kirche treffen. Toru meint, dass sie dort bestimmt wärmstens von dem Auftraggeber empfangen werden.

Detektiv-Conan-Episode-1003-2Doch im nächsten Moment steht Kogoro im kalten Schneesturm vor der Kirche, wo kein Mensch wartet. Sie betreten daher die Kirche und treffen auf 5 weitere Personen. Den Lehrer Raito Fujide, den Büroangestellten Kohei Wada, die Büroangestellte Ikue Koura, den Bankangestellten Yosuke Kawasaki und den Barmann Sumiya Nishino. Diese kennen sich alle aus ihrer Schulzeit und waren oft gemeinsam bei dieser Kirche. Als Sumiya Raito fragt was sie als nächstes tun sollen gibt er an das nicht zu wissen und Sumiya fragt ihn, ob er nicht derjenige war, welcher die Einladung verschickt habe. Raito verweist jedoch auf Kohei, welcher die Schuld ebenfalls weiter gibt. So ist am Ende wieder Sumiya der einladene, also ergibt es keinen Sinn. Kanenori meint, dass einer von den fünf lügen könnte um die anderen zu überraschen. Als Ikue fragt wer denn Kogoro und seine Gruppe eingeladen habe, nennt er den Namen seines Auftraggebers. Die fünf blicken erschreckt drein und erzählen, dass genau dieser Mann sich in dieser Kirche selbst umgebracht hat. Plötzlich ist ein lautes Geräusch vom Parkplatz zu hören und als alle nachschauen sehen sie, dass die Autos von einer Schneelawine begraben wurden und in einen Abhang gestürzt sind. Toru wundert sich in diesem Zusammenhang über das neue Parkplatzschild, obwohl die Kirche so abgeschieden sei. Kogoro vermutet eine absichtliche Tat dahinter und Kanenori merkt an, dass sich die Situation wie in einem Kriminalroman anfühle, wo sich in einer abgelegenen Gegend Serienmorde ereignen. Als Kogoro bei der Polizei von Nagano um Hilfe bittet, weist ihn Kansuke Yamato jedoch ab. Der Tunnel durch den die vier gefahren sind sei durch eine Lawine verschüttet und vor morgen können sie ihn aufgrund des Wetters nicht freiräumen. Yui Uehara versichert, dass sie so schnell wie möglich kommen und Kansuke legt auf. Da bemerkt Takaaki Morofushi den Geruch von Schießpulver und vermutet, dass die Lawine absichtlich ausgelöst worden sein könnte. Da die neun nun die Nacht alle zusammen in der Kirche verbringen müssen tauschen sie sich etwas aus. Dabei stellen sie fest, dass keiner der Freunde von Taisai weiß in welchem Raum er sich umgebracht habe. Dies wisse vermutlich nur derjenige, welcher alle eingeladen und noch nicht identifiziert wurde. Als Conan Kogoros Code anspricht geben die fünf Freunde an, ebenfalls einen Code erhalten zu haben.

Detektiv-Conan-Episode-1003-3Somit liegen 6 verschiedene Codes aus Hiragana oder Katakanazeichen vor. 9 Zeichen sind jeweils an unterschiedlichen Stellen von einem Quadrat umrahmt. Anschließend wollen sich alle zusammen auf die kalte Nacht vorbereiten. Einige stellen Ihr Essen und Trinken der Allgemeinheit zur Verfügung. Schließlich teilen sich alle auf um etwas brennbares zu finden oder die Toilette aufzusuchen. Als sich alle wieder im Hauptraum treffen hat sich ein Brief angefunden, welcher die Personen bittet in den aufgezeigten Räumen nach einem Kodolenzschreiben zu suchen. Dieser Zettel wurde mit einem weiteren Code an der Kirchentür gefunden. Der unbekannte Einlader könnte sich für die neun Anwesenden ein Spiel zur Unterhaltung ausgedacht haben. Also beschließen sie sich aufzuteilen und die Räume abzusuchen. Das wollen sie per Auslosung bestimmen, doch die Wahl des Losverfahrens wird nicht einstimmig entschieden. Als sie darüber diskutieren merkt Ikue an, dass dies wie damals bei der Kapitänswahl sei. Sumiya meint daraufhin, dass sie das gleiche Wahlverfahren wie damals nutzen sollten und sie teilen ein Papier per Hand in neun gleichgroße Stücke. Jeder schreibt seinen Namen auf ein Blatt und anschließend werfen sie es in eine Box und ziehen Personen zu den Räumen. Toru ermahnt die Anwesenden beim Suchen vorsichtig zu sein und Sumiya meint, dass er klinge als wenn sich jemand für den Tod Taisais rächen wolle. Als Raito erwähnen will, dass dann aber als erstes Taisais Frau das Opfer wäre unterbricht ihn Yousuke und meint, dass dies außenstehende nichts angehe. Als die Leute nach und nach zurückkehren haben alle einen entsprechenden Code nach dem selben Schema bei sich. Da Kohei nach einer Stunde immer noch nicht von den Toiletten, die er durchsuchen sollte zurückgekehrt ist begeben sich alle dorthin und finden ihn mit einem Pfeil im Kopf tot auf.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Detektiv-Conan-Episode-1003-4Die Detektiv Conan Episode 1004: Perfect Game in 36 Quadraten (Teil 2) wird am 01. Mai 2021 im japanischen Fernsehen gezeigt.

Die Ermittlungen um den Tod von Kohei beginnen und weder Toru noch Conan haben eine Lösung. Sie bemerken allerdings den Geruch von Honig und Kanenori merkt an, dass Toru und Conan wohl ziemlich gute Freunde seien.

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.