Japan-Releases: Band 99, Haibara-Sonderbände und mehr

Band 99, zwei Sonderbände, zwei Film-Manga, ein Super Digest Book und ein Anime-Comic: anlässlich des Filmstarts von Film 24 flutet Shogakukan die Buchhandlungen!

 

Synergie ist auch im Manga/Anime-Business ein goldenes Zauberwort, und da mit Film 24 ein großer Filmrelease ansteht, bringt Shogakukan passend dazu natürlich einiges an Conan-Releases in die Buchläden, die im Hype um den Film vielleicht mehr Käufer als sonst finden werden. Und dieses Jahr kommt der Film ja auch wirklich ins Kino – Stand jetzt.

Band 99

Natürlich darf der neueste Band des Manga in diesem wichtigen Releasefenster nicht fehlen. Obwohl in der Preview am Ende von Band 98, welcher in Japan im April 2020 erschien, noch von einem Release im Winter 2020 für Band 99 die Rede war, kommt der Band nun doch erst ein Jahr später im April 2021 – erneut passend zum Kinostart. Vermutlich kein Zufall. Der Band beendet den Fall, der in Band 98 begonnen wurde und uns ein wichtiges Stück von Masumi und Marys Vergangenheit erzählt. Zwei weitere Fälle sind vollständig enthalten, und ein weiterer Fall wird mit einem Kapitel begonnen, welcher dann in Band 100 weitergeführt. Aber das ist in Bandform noch Zukunftsmusik. In Band 99 erwarten uns die folgenden elf Kapitel:

  • Kapitel 1048-1050, die Auflösung des Falls auf der Geburtstagsparty, der einen Einblick in die Vergangenheit von Masumi und Mary gibt
  • Kapitel 1051-1054, der Fall auf der unheimlichen Farm mit Toru Amuro und Rumi Wakasa
  • Kapitel 1055-1057, der Fall des verschlossenen Dachbodens mit Yoko Okino und Kanenori Wakita
  • Kapitle 1058, der Beginn eines Falls, der sich um eine Schlussfolgerungs-Show von Yusaku Kudo im Fernsehen dreht

Laut dem Online-Shop von Egmont Manga soll Band 99 (Stand jetzt) am 4. August 2021 auch bei uns in Deutschland erscheinen.

Haibara-Sonderbände

Nachdem zu Film 22 und Film 23 mit „Bourbon on the Rocks“ und der „Black Belt Edition“ noch jeweils ein Sonderband mit Filmbezug erschien, mussten für Film 24 letztes Jahr mit der „Shuichi Akai Selection“ (die unter dem Titel „Lone Wolf Edition“ im Juli 2021 in Deutschland erscheint) und der „Akai Family Selection“ gleich zwei Sonderbände erscheinen. Die Sonderbände kamen raus, der Film bekanntlich nicht. Deswegen schickt Shogakukan dieses Jahr erneut zwei Sonderbände ins Rennen, welche sich um Ai Haibara drehen, die ja ebenfalls einen gewissen Bezug zur Familie Akai hat. Die Sonderbände heißen ganz simpel „Ai Haibara Selection 1“ und „Ai Haibara Selection 2“; der erste Band dreht sich um Fälle mit Haibara, die einen Bezug zur Schwarzen Organisation haben, der zweite Band dreht sich um Haibaras Freundschaften zu Conan, den Detective Boys und dem Fußballspieler Ryusuke Higo.

Das erwartet Leser der „Ai Haibara Selection 1“:

  • Kapitel 176-178, der erste Fall mit Haibara aus Band 18
  • Kapitel 179-181, der zweite Fall mit Haibara aus Band 18 & 19
  • Kapitel 238-242, der Pisco-Fall aus Band 24
  • Kapitel 287-288, die Busentführung aus Band 29
  • Kapitel 311-313, der Fall mit Haibara und Ran am Strand aus Band 31
  • Kapitel 417-419, der Fall im Toto-Filmentwicklungsstudio aus Band 41
  • Kapitel 420-422, der Fall mit den vier Porsches aus Band 41
  • Kapitel 423-425, der Fall über die von Akemi versteckten Kassetten aus Band 41 & 42
  • Kapitel 433-434, die letzten zwei Kapitel von der Konfrontation mit Vermouth aus Band 42

Und diese Fälle erwarten Leser der „Ai Haibara Selection 2“:

  • Kapitel 189-191, der Fall der Schüsse im Stadion aus Band 19 & 20
  • Kapitel 344-346, der Fall des falschen Fans aus Band 34
  • Kapitel 358-360, Mitsuhikos Verschwinden im Wald aus Band 35
  • Kapitel 435-437, der Fall um das Zeichen aus dem Hintern aus Band 42 & 43
  • Kapitel 722-724, der Fall im Onsen aus Band 69
  • Kapitel 759-761, der Fall mit dem Teufelsbraten und den Karuta-Karten aus Band 72
  • Kapitel 815-817, der Prolog zum Mystery Train aus Band 77
  • Kapitel 925-927, der Fall um Yoko Okino und Ryusuke Higo aus Band 87 & 88
  • Kapitel 997-999, der Fall rund um Haibaras verlorenen Higo-Anhänger aus Band 94

Reichlich Lesestoff für Fans von Ai Haibara. Ob und wann wir diese Sonderbände auch irgendwann in Deutschland lesen können liegt bei Egmont Manga – der Verlag hat im November 2016 mit der Deutschland-exklusiven Sherry Edition bereits einen eigenen Sonderband zum Thema Ai Haibara veröffentlicht. Ob dieser Umstand den Ai Haibara Selections im Weg stehen werden, wird sich zeigen müssen.

Super Digest Book Justice Plus

Die Super Digest Books sind eine Reihe von Guidebooks, die Fälle und Handlungselemente des Manga zusammenfassen. Zudem enthalten sie zumeist auch ein Q&A mit Gosho Aoyama, in dem Fragen von Lesern mehr oder weniger beantwortet werden – oft genug muss Aoyama bei den Fragen eher ausweichend antworten. Die regulären Super Digest Books fassen jeweils 10 Bände des Manga zusammen. Super Digest Book 10 Plus behandelte Band 1-10, Super Digest Book 20 Plus behandelte Band 11-20, und so weiter. Seit dem Release von Super Digest Book 90 Plus gab es auch zwei Super Digest Books, die gesondert spezielle Themenkomplexe behandelten: das Super Digest Book Black Plus dreht sich um die Schwarze Organisation, während das Super Digest Book Love Plus sich um Romanzen und Beziehungen dreht.

In diese Reihe gesellt sich nun das neue Super Digest Book Justice Plus, welches den Fokus auf die japanische Kriminalpolizei, Sicherheitspolizei und das FBI legt. Auch in diesem Super Digest Book findet sich ein Q&A mit Gosho Aoyama, in dem ihm 117 Fragen gestellt werden, die Fans in Japan auch per Social Media einreichen konnten.

Bisher ist noch keines der Super Digest Books bei uns in Deutschland erschienen – neben den Sonderbänden auch noch spezielle Guidebooks zu veröffentlichen, die Fälle des Manga zusammenfassen, dürfte für Egmont Manga nicht sonderlich profitabel sein.

Manga-Adaption von Film 17

Auch Film 17 hat inzwischen eine Adaption in Manga-Form bekommen, die ursprünglich im Magazin Shonen Sunday Super veröffentlicht wurde und nun in zwei Sammelbänden auch in Buchform erscheinen. Für die Umsetzung des Blockbusters zeichnen sich Denjiro Maru und Yutaka Abe verantwortlich, zwei Assistenten von Gosho Aoyama, die bereits an einigen vorherigen Film-Manga und einigen Bänden der Short Stories gearbeitet haben.

Bisher ist noch keine Manga-Adaption der Filme zu uns nach Deutschland gekommen, und auch für diese zwei Bände sehen die Chancen dafür wohl nicht allzu gut aus.

Anime Comics von Episode 371-375

Erinnert ihr euch noch an die „Anime Film Comics„, von denen vier Bände zu Film 17 und Film 18 auch zu uns nach Deutschland gekommen sind? Diese bestehen aus Screenshots der Filme, in denen Sprechblasen und SFX eingefügt wurden und somit einen Comic bilden. Quasi ein Fotocomic, nur mit Screenshots aus einem Film. Nach Deutschland sind nur vier Bände gekommen, aber in Japan gibt es nicht nur zu vielen Filmen solche „Anime Film Comics“, es gibt es auch Anime Comics, die auf Episoden des regulären Anime basieren. In diesem Fall werden die Episoden 371-375 bzw. Episode 345 nach japanischer Zählung („Direkte Konfrontation: Zwei Mysterien in einer Vollmondnacht) als Anime Comic umgesetzt.

Die „Anime Film Comics“ wurden damals nach dem ersten Test eingestellt, weil sie sich nicht verkauft haben, wie der damalige verantwortliche Redakteur Steffen Hautog im Interview mit ConanNews erklärte. Somit erscheint ein Erscheinen weiterer „Anime Film Comics“, geschweige denn dieses Anime Comics aus dem regulären Anime, auch heutzutage sehr unwahrscheinlich.

Ein Gedanke zu „Japan-Releases: Band 99, Haibara-Sonderbände und mehr

  • 14. April 2021 um 10:04
    Permalink

    Ich würde mir die Ai Haibara Sellection SO gerne holen. Aber mit der Sherry Edition bin ich mir eher unsicher ob das so passieren wird. Auch wenn der Sonderband eher enttäuschend war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.