Episode 1005: Perfect Game in 36 Quadraten (Teil 3)

Detektiv-Conan-Episode-1005-1Die Detektiv Conan Episode 1005: Perfect Game in 36 Quadraten (Teil 3) lief heute in Japan.

Der Fall wird aufgelöst und der Täter gefasst.

Episode 1005: Perfect Game in 36 Quadraten (Teil 3)

Die Episode fasst kurz die Geschehnisse der bisherigen zwei Teile zusammen. Anschließend befinden wir uns wieder im Altarraum der Kirche wo die Anwesenden versuchen den Code zu lösen. Da sie jedoch keinen Hinweis haben bittet Kanenori die drei Freunde der Opfer ihnen mitzuteilen in welchem Club sie damals waren, da dies ein möglicher Hinweis sein könnte. Gerade als die Anwesenden es erzählen wollen klingelt Kogoros Handy und Kansuke berichtet, dass es noch mindestens drei Stunden dauert bis der Tunnel zur Kirche freigeräumt sei. Sie sollen solange zusammenbleiben und geduldig warten. Sumiya reagiert jedoch gereizt und fragt wie sie seelenruhig noch drei Stunden abwarten sollen wenn sich hier ein Mörder herumtreibt und bereits einen weiteren Mord an den Anwesenden planen könne. Ikue meint jedoch, dass Kohei und Yosuke gestorben seien, weil Sumiya ihre Namen per Losverfahren zog und an die entsprechenden Orte schickte. Als Conan fragt ob Sumiya auch das zweite Losverfahren bestimmt habe erklärt Kanenori wie es abgelaufen ist. Kogoro erwähnt den Umstand, dass er beim Auswählen der Pfefferminzbonbonboxen das Gefühl hatte bei keiner der dreien falsch zu liegen. Sumiya reagiert empört und verlässt den Raum mit den Worten er könne keinem der Anwesenden trauen, da sie alle versuchen ihm was anzuhängen. Er schließt sich daraufhin in einem Raum ein und will diesen nicht verlassen bis die Polizei eintrifft. Die anderen versuchen zwar ihn wieder zu überzeugen, der Gruppe beizutreten doch er lehnt dies ab. Kogoro meint, dass er in dem Raum sicher sei, was Toru mit dem Einwand abschwächt, falls sich der Mörder nicht bereits in dem Raum verstecke. Kanenori stellt die Frage warum Kogoro überhaupt eingeladen wurde, denn wenn sich der Mörder an den fünf Freunden rächen wollte, wäre seine Anwesenheit gar nicht notwendig gewesen. Conan erwähnt, dass in dem Einladungsschreiben stand, dass genau vier Leute zur Kirche kommen sollten, sodass es insgesamt neun Personen sind.

Detektiv-Conan-Episode-1005-2Nun überlegen die Anwesenden was sich mit der Zahl Neun verbinden lässt. Kogoro meint, dass das erste Auswahlverfahren, bei denen ein Blatt in neun gleiche Teile geteilt wurde, so einfacher durchzuführen sei. Während die Detektive über die 9 nachdenken kommt ihnen eine Idee. Ikue versucht unterdessen immer noch Sumiya dazu zu bewegen die Tür zu öffnen. Dieser führt jedoch nochmal die beiden Auswahlverfahren an und meint, dass er dabei nicht schummeln konnte um etwas bestimmtes zu erreichen. Im Geheimen tippt er eine SMS und sendet diese an Raito. Dort gibt er an, dass er wisse wer der Täter sei und er es Raito verraten will. Er soll sich über eine Lucke in der Decke heimlich in den Raum zu ihm begeben. Als er dies tut übergibt Sumiya ihm einen weiteren Code und trinkt einen Schluck aus der Wasserflasche, die er sich aus Raitos Rucksack genommen hatte. Anschließend schreit er Raito an, dass dieser ihn nicht umbringen soll und hält eine kleine Kapsel in der Hand. Kogoro ruft ihm zu, dass er die Kapsel dann einfach nicht einnehmen solle und betritt ebenfalls über die Lucke den Raum, gefolgt von allen anderen. Kanenori führt daraufhin aus, dass Sumiya den Verdacht durch die Flasche von Raito, auf dessen ja auch die Fingerabdrücke des Besitzers seien durch seinen Tod auf ihn lenken wollte. Sumiya bestreitet dies und meint weiterhin, dass die Tode von Kohei und Yosuke nur Zufall waren, doch Toru berichtet, dass alles von Sumiya einkalkuliert wurde. Sumiya konnte Kohei gezielt auf die Toilette schicken, wo die Armbrust bereits platziert war. Da das Losverfahren durch ein Papier bestimmt wurde, was ohne Schere in 9 gleichgroße Teile gerissen wurde, konnte er Kohei genau das Stück geben was keine glatten Seiten hatte. So wusste er beim Ziehen der Zettel durch abtasten des Randes auf welchem Koheis Name stand und konnte ihn so gezielt auswählen, damit er auf der Toilette in die Todesfalle tappt. Auch das Auswahlverfahren mit den Pfefferminzbonbonboxen war ein Trick. Conan erwähnt Kogoros Gefühl bei keiner der Boxen falsch zu liegen. Das begründet sich dadurch, weil alle Boxen leer waren. Sumiya hat nämlich zwei mit seiner linken Hand geschüttelt. Eine Box, die auch leer war schüttelte er aber mit seiner rechten Hand unterdessen Ärmel er eine volle Box versteckt hatte, sodass der Eindruck erweckt wurde, dass diese Box gefüllt sei. Sumiya erwähnt, dass sie jedoch nur aufgrund des zerbrechenden Glasses nachsehen gegangen sind und Kogoro berichtet, dass auch das nur ein Trick war. Sumiya hat einfach ein Handy in der Kirche versteckt, dessen Klingelton zerbrechendes Glas war.

Detektiv-Conan-Episode-1005-3Um den Verdacht endgültig von sich zu weisen spricht Sumiya den Tod von Yosuke an, denn da war er mit den anderen zusammen und das Wasser wies keine Spuren von Gift auf. Toru führt jedoch aus, dass Sumiya Yosukes Handy ausgetauscht und ihm eins, welches mit Honig eingeschmiert war, gegeben habe. So musste der reinliche Yosuke nachdem er das Display berühte seine Hände waschen und rannte natürlich in Panik zur Toilette. Als er sich die Hände wusch nahm er sein Taschentuch, was er immer bei sich hatte in den Mund. Doch auch dieses wurde von Sumiya gegen ein vergiftetes getauscht. So gelangte das Gift an Yosukes Lippen und als er später einen Schluck Wasser trank wurde das Gift von den Lippen in den Körper gespült ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen. Kogoro meint das schnelle Austauschen sei ein leichtes für ihn, weil er ein Magier sei. Dies konnte er seinen Worten entnehmen, als Toru das erste Losverfahren mit den Karten machen wollte. Anschließend erklärt Toru, dass Sumiya die neun Leute eingeladen habe, damit der Trick beim ersten Losverfahren funktioniere, jedoch seien auch neun Leute notwendig gewesen um den Code zu lösen. Dabei geht es nämlich um Baseball und die verschiedenen Positionen, die die Spieler während des Spieles auf dem Feld einnehmen. Da die Trikots aller Spieler nummeriert sind muss man nur die entsprechenden Zeichen in der richtigen Reihenfolge lesen und erhält so verschiedene Botschaften. Diese seinen etwa, dass das Spiel beginnt und wo die jeweiligen Opfer starben. Der Code der Raito gerade übergeben wurde kündigt das Ende des Spieles an. So sollte der Eindruck erweckt werden, dass Raito der Täter war und ein perfektes Baseballspiel gespielt habe. Sumiya wollte sich damit an den drei Personen rächen, die in Ihrer Schulzeit damals absichtlich ein Baseballspiel verloren hatten, woraufhin sich Taisai Nichihara das Leben nahm. Sumiya konnte damals aufgrund einer Verletzung nicht mitspielen aber sah es im Fernsehen und wusste sofort, dass sie absichtlich verloren hatten. Nachdem Spiel verlor die Mannschaft stark an Ansehen und somit konnten die Spieler keine Profis mehr werden. Auch Taisai war davon betroffen und beginn schließlich Selbstmord. Raito erklärt, dass sie wirklich absichtlich verloren haben, aber nur um Taisais Gesundheit zu schützen. Denn das Spiel zog sich in die Länge und er war der einzige Werfer. Durch seinen hohen Ehrgeiz hätte er sich völlig verausgabt und seinen Körper durch das Spiel komplett ruiniert. Leider war es zu diesem Zeitpunkt bereits zu spät, weshalb sich sein Selbstmordgedanke trotzallem durchsetzte. Da Sumiya jedoch nicht anwesend war wusste er von der wahren Geschichte nichts und als er seine Taten realisiert bekommt er kein Wort mehr heraus. Schließlich trifft die Polizei von Nagano ein und verhaftet Sumiya. Nachdem Kogoro Kansuke und Yui seine beiden Lehrlinge vorstellte, wollen sie die Kirche untersuchen und rufen nach Takaaki. Dieser geht auf die drei Detektive zu und meint „lange nicht gesehen“ und wendet sich an Kogoro. Als er seine Kollegen in die Kirche begleitet denkt er an die Worte „Zeit ist Geld“ und wirft einen Blick zu den drei Ermittlern.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Detektiv-Conan-Episode-1005-4Die Detektiv Conan Episode 1006: Wer hat das Gift platziert? wird am 15. Mai 2021 im japanischen Fernsehen gezeigt.

Aufgrund eines Drohbriefes sucht ein Klient die Detektei Mori auf. Dort soll der Präsident Sasano getötet werden, was Kogoro verhindern will. Ran und Conan begleiten Kogoro doch der Mord an dem Firmenoberhaupt gelingt. Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass fast alle Anwesenden einen Groll gegen den Präsidenten hegten.

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.