Episode 1010: Das Idol, dessen Lächeln erlosch

Detektiv-Conan-Episode-1010-1Die Detektiv Conan Episode 1010: Das Idol, dessen Lächeln erlosch lief heute in Japan. Kogoro erhält einen seltsamen Auftrag.

Episode 1010: Das Idol, dessen Lächeln erlosch

Fallcharaktere der Episode:

  • Futoshi Yamasato, Polizist und diesmaliger Auftraggeber
  • Kayoko Kakurai, Idol

Die Episode beginnt im Restaurant Dannys wo eine blonde junge Frau mit Sonnenbrille ein Eis isst und anschließend das Restaurant ohne zu bezahlen verlässt. Anschließend sehen wir den Polizisten Futoshi Yamasato, welcher die Detektei Mori aufsucht. In dieser trinkt Kogoro gerade genüsslich seine Biere als ihn der junge Polizist bittet einen Fall zu lösen. Futoshi erklärt, dass die Geschichte mit einem Anruf beginnt, den er heute morgen erhielt. Die besagte Szene der Zechprellerei vom Anfang wird bei ihm angezeigt und er macht sich auf den Weg zum Restaurant Dannys. Dort angekommen berichten die Besitzer jedoch, dass sich der Fall vor wenigen Sekunden geklärt habe. Die Mutter der blonden jungen Frau kehrte mit ihrer Tochter zum Retaurant zurück, beglich die Schulden und entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten ihrer Tochter. Sie habe ihre Geldbörse vergessen und sei daher panisch aus dem Restaurant geflüchtet. Futoshi erinnert sich, dass Mutter und Tochter an ihm vorbeigingen als er im Dannys eintraf. Kogoro meint der Fall sei abgeschlossen und bietet dem Polizisten ein Bier an. Dieser verweist auf seine Dienstpflicht und das Alkoholverbot und erwähnt, dass etwas an der Aussage der Kellnerin im Dannys seltsam war. Sie sei der Meinung, dass die blonde Frau, welche die Zeche prellte und die, welche sich mit ihrer Mutter entschuldigte wie zwei verschiedene Personen gewirkt haben. Zudem erinnert sie sich daran, dass die blonde Frau sich sehr gefreut habe, als die Kellnerin ihr das Eis brachte und das Lächeln, was sie zeigte sah aus wie das des Idols Kayoko Kakurai. Zudem berichtet der Polizist von einem ähnlichen Fall, als er noch in der Polizeistation in Haido eingesetzt war. Es gab eine Zechprellerei in einem Ramen Restaurant und er wurde per Telefon informiert. Doch als er im Ramenrestaurant eintraf war der Fall bereits geklärt. Eine blonde junge Frau mit Sonnenbrille sei nach dem Verzehr des Ramens aus dem Restaurant gerannt, wenig später kehrte sie jedoch mit ihrer älteren Schwester zurück. Sie beglich die Schulden, entschuldigte sich und teilte mit, dass ihre Schwester ihre Geldbörse vergessen hatte und daraufhin Panik bekam.

Detektiv-Conan-Episode-1010-2Während Kogoro ein Bier nach dem anderen vernichtet fragt er ob der Besitzer die blonde Frau ebenfalls für das Idol hielt. Futoshi verneint dies und gibt an, dass an diesem Tag auch ein Event der Idolgruppe DDPP stattfand. Zu dieser gehört Kayoko und sie sei das beliebteste Idol der Gruppe. Durch ihre Scharen von Fans zog sie sich so den Hass der anderen Idols aus der Gruppe zu und wurde dafür sehr stark gemobbt. Dies führte soweit, dass Kayoko zusammenbrach und ins Krankenhaus musste. Futoshi erklärt nun seine Theorie, dass das blonde Mädchen, welches in beiden Restaurants die Zeche prellte Kayoko sein könnte. Nachdem sie im Krankenhaus aufwachte verspürte sie starken Hungern. Als sie in ihre Tasche blickte fand sie die Sonnenbrille und Perücke, die sie bei einem Auftritt trug. Sie verkleidete sich und schlich sich aus dem Krankenhaus um in dem Ramenrestaurant ihren Hunger zu stillen. Aktuell hat sich Kayoko von der Idolgruppe zurückgezogen um eine Pause zu machen. Möglicherweise wiederholte sich der Tathergang des Ramenrestaurants im Dannys. Futoshi möchte das Kogoro genau diesen Fall untersucht. Als er seine Erzählung beendete bemerkt er, dass vor ihm der schlafende Kogoro sitzt und Futoshi freut sich, dass der Fall gleich aufgeklärt wird. Conan, welcher die ganze Zeit zuhörte bemerkt jedoch, dass Kogoro nur eingeschlafen sei, weil er soviel Bier trank. Nun betritt Ran die Detektei und will ihrem Vater freudestrahlend was erzählen, doch als sie bemerkt, dass er Kundschaft hat beendet sie schlagartig ihre Erzählung. Um zu erfahren was Ran sagen wollte nutzt Conan nun doch den schlafenden Kogoro und Ran fährt fort. Sie berichtet, dass sie mit Sonoko und Masumi im Park war, wo gerade Filmaufnahmen stattfanden. In einem Van konnten sie durch das Fenster heimlich das Idol Kayoko beobachten, welche vor ihrer Managerin saß und anscheinend ihr Idollächeln übte. Doch sie schaffte es nicht wirklich fröhlich auszusehen und brach in Tränen aus. Als sich Futoshi nach dem Alter der Managerin und der Assistentin, an der sich die Mädchen vorbeigeschlichen haben erkundigt gibt Ran an, dass die Assistentin ca 20 und die Managerin ca 40 Jahre alt sei. Anschließend begibt sie sich auf ihr Zimmer.

Detektiv-Conan-Episode-1010-3Der Polizist vermutet, dass die Industrie Kayoko zwingt in dem Film mitzuspielen. Nun äußert Futoshi eine Vermutung. Kayoko sollte in dem Film auftreten doch der psychische Druck wurde ihr zu groß, weil sie sich noch gar nicht vollständig erholt hatte. Sie verkleidete sich, aß im Dannys den Eisbrecher und prellte die Zeche. Später verkleideten sich die Managerin und Assistentin von Kayoko als Mutter und Tochter um die Wahrheit zu verbergen. Der Polizist bittet Kogoro noch einmal inständig den Fall zu lösen und kniet sogar vor ihm. Dabei berührt er Kogoros Schuhe. Dies bringt Conan auf eine Idee und Kogoro bittet Conan Ran zu fragen welche Schuhe Kayoko und ihre Assistentin trugen. Kayoko trug rote Schuhe und ihre Assistentin blaue Sneaker. Nun fragt Kogoro Futoshi welche Schuhe die blondhaarige Tochter trug. Er erinnert sich an rote Schuhe was Kogoro zur Schlussfolgerung bringt, dass die blondhaarige Frau wirklich Kayoko in Verkleidung war und bei der Mutter und Schwester handelte es sich um die Managerin und Assistentin. Da beide die gleiche Aussage tätigten kann man davon ausgehen, dass sie wahr ist und Kayoko einfach nur vergesslich ist. Futoshi dessen Bild von seinem perfekten Idol dadurch ins Wanken gerät bestreitet dies vehement. Die Behauptung bringt ihn dermaßen aus der Fassung, dass er nun selbst zum Bier greift doch Kogoro ermahnt ihn. Zudem gibt er an, dass nichts schlimm daran sei, falls ein Idol etwas vergesslich sein sollte. Denn grundsätzlich seien Idols starke Persönlichkeiten, welche immer weiter voranschreiten. So auch Kayoko, welche in dem Van nicht versuchte ihr Lächeln wieder zu erlangen sonder versuchte sich das Weinen und einen traurigen Audruck für die Dreharbeiten anzueignen. Denn Kayoko verfügt nicht nur über ein Idolsmile sondern auch Schauspielfähigkeiten. Daher wirkten die beiden blonden Mädchen im Restaurant auch nicht wie das Idol selbst, da sie großartig schauspielerte und so vorgab eine andere Person zu sein. Zudem hat Kayoko erfolgreich das Mobbing der anderen Idols überstanden und geht weiterhin ihren Weg als Idol, was ihre Stärke ebenfalls demonstriert. Futoshi ist glücklich, dass es Kayoko nun doch gut geht und hat etwas neues über sein Lieblingsidol gelernt. Dieses tritt nun selbstbewusst aus dem Van um ihre Rolle als Darstellerin umzusetzen.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Detektiv-Conan-Episode-1010-4Die Detektiv Conan Episode 1011: Kräutersammeln und Kleeblatt (Teil 1) wird am 10. Juli 2021 im japanischen Fernsehen gezeigt. Die Detective Boys sind mit Sumiko Kobayashi, Rumi Wakasa und Maika Zenda einer anderen Grundschullehrerin unterwegs. Im Wald finden sie eine Leiche und Kommissar Yamamura wird verständigt. Während Ayumi ein vierblättriges Kleeblatt sucht erinnert sich Rumi an etwas und berührt dabei ihr rechtes Auge.

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Ein Gedanke zu „Episode 1010: Das Idol, dessen Lächeln erlosch

  • 28. Juni 2021 um 00:56
    Permalink

    Na ja, die Folge an sich war jetzt nicht der Hammer.
    Aber wie Conan am Anfang auf dem Sofa saß und geschlafen hat war schon süß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.