Detektiv Conan Episode 1013: Der Mann, der zuviel liebte

Detektiv-Conan-Episode-1013-1Die Detektiv Conan Episode 1013: Der Mann, der zuviel liebte lief heute in Japan. Ein Toter wird in einem Wohnhaus gefunden.

Episode 1013: Der Mann, der zuviel liebte

Fallcharaktere der Episode:

  • Erina Sakuragawa, Hausfrau
  • Shohei Sakuragawa, Ehemann von Erina
  • Susumu Masuoka

Die Episode beginnt im Haus des Ehepaares Sakuragawa, wo die Frau Erina gerade ein leckeres Curry zubereitet. Als letztes gibt sie noch eine geheime Zutat hinzu. Als nächstes gehen Conan und Kogoro die Straße entlang und überlegen was sie alles an Zutaten für ein Curry einkaufen sollen. Plötzlich bemerken sie vor einem Haus eine große Menschenmenge und einen Polizisten am Eingang. Innen im Haus befindet sich das Ehepaar Sakuragawa, der tote Susumu Masuoka und Kommissar Megure mit seinem Team. Kogoro hat sich natürlich Zutritt zum Tatort verschafft und will dem Kommissar zur Hand gehen. Inspektor Takagi fasst daraufhin die Ereignisse zusammen. Das Ehepaar ging aus, weil Shohei für Erina ein Geburtstagsgeschenk kaufen wollte. Als die beiden zurückkehrten sahen sie, dass eines Fenster eingeschlagen war und im Wohnzimmer ein Einbrecher – Susumu Masuoka- die Schubladen durchwühlte. Shohei griff langsam zu einem Golfschläger als Susumu die beiden bemerkte und mit einem Messer auf Erina zuging. Shohei schlug in Notwehr auf Susumu ein und der Einbrecher fiel zu Boden. Dabei prallte sein Hinterkopf gegen ein Schiffsgewicht, was auf dem Boden stand, wodurch Susumu starb. Der Rucksack neben der Leiche, welcher Susumu gehörte enthielt diversen Schmuck von Erina, wodurch der Tathergang bestätigt wird. Kogoro schlussfolgert daher einen Fall von Notwehr und der Kommissar stimmt ihm zu. Während Megure dem Ehepaar noch ein paar abschließende Fragen stellt verlässt Kogoro mit Conan das Haus. Im Garten findet Conan eine Geburtstagskarte, die von Shohei für Erina geschrieben wurde. Zudem finden sich Fussspuren, denen er folgt. Er kommt zu einem Hintereingang der Wohnung, wo sich ein paar dreckige Schuhe und eine weitere Golftasche befindet. Er geht den Flur wieder ins Wohnzimmer und sieht, dass sich an Shoheis Hosensaum ebenfalls Spuren von Dreck und Schlamm befinden. Als Conan mit Erina in der Küche spricht erzählt sie ihm, dass Shohei ihr jedentag seine Liebe gesteht, obwohl sie ihm diese Worte gegenüber noch nie direkt gesagt hat. Als Conan näher kommt warnt Erina ihn nicht auf die verstreuten wertvollen Tassen zu treten. Diese seien aus Europa und ziemlich wertvoll. Glücklicherweise hat der Einbrecher sie nicht beschädigt, als er das Haus durchwühlte. Als der Kommissar Erina zu sich ruft macht sich Conan Gedanken zu dem Fall. Er wundert sich über die Tatsache, dass das ganze Haus durchwühlt wurde aber keine der wertvollen Tassen zubruch ging. Als er sich weiter in dem Raum umsieht bemerkt er, dass auch an der Lehne eines Stuhles Blut vom Einbrecher zu finden ist. Der Einbrecher muss also in dem Stuhl gesessen haben, aber warum?

Detektiv-Conan-Episode-1013-2Weiterhin fällt Conan auf, dass der Wandkalender umgehängt wurde. Als er hinter diesen schaut offenbart sich ihm eine Delle in der Wand. Ein Tapetenrest befindet sich an dem Golfschläger, welchen Shohei benutzte. Plötzlich fällt Conan das Curry auf, das Erina gekocht hat. Er nimmt den Deckel ab und rührt einmal darin herum. Anschließend kommt ihm der Gedanke, dass dies kein einfacher Einbruch war und dass das Ehepaar lügt. Plötzlich kommt Kogoro und will endlich mit Conan los um die Curryzutaten einzukaufen. Als Conan das Curry von Erina erwähnt kommen sie auf Kogoros Curry zu sprechen, was er selbst zubereiten will als Überraschung für Ran. Conan fragt Erina nach einer bestimmten Zutat, die das Curry super lecker macht. Shohei kommt dazu und schwärmt von Erinas Curry und sie sagt dann, dass ihre geheime Zutat eine ordentliche Portion Liebe sei. Als Conan fragt ob er eine Portion vom Curry probieren darf reagiert Erina sehr gereizt und lehnt ab. Sie begründet dies damit, dass sie heute absolut unzufrieden mit ihrem Curry sei. Kogoro entschuldigt sich für Conan und dem kleinen fällt plötzlich eine verbrannte Notiz im Spülbecken auf. Als er den Notizblock überprüft findet sich dort eine Liebesnachricht. Dieses „Ich liebe dich“ will Shohei geschrieben haben. Weiter heißt es in der Nachricht, dass er mit Erina einen Ausflug zu einem See machen möchte. Da er ihr dies jedoch nicht direkt sagen konnte schrieb er es auf Papier. Conan fragt warum denn er gesteht Erina doch jeden Tag seine Liebe. Kogoro meint, dass dies klar von Shohei stamme, da nur er schreiben würde, dass er Erina liebt. Conan erinnert sich jedoch an die Geburtstagskarte und die unterschiedlichen Handschriften. Die Notiz ist also nicht von Shohei. Seltsam sei auch das Schiffsgewicht, da das Ehepaar kein Boot besitzt. Eventuell hat es der Einbrecher mitgebracht. Kommissar Megure will die beiden genauer dazu befragen doch Erina meint ihr Mann muss schnell Medikamente nehmen und geht mit ihm ins Schlafzimmer. Conan belauscht die beiden und Erina wirft Shohei an den Kopf, dass er verschwinden sollte und sie ihn bat etwas bestimmtes zu tun. Plötzlich kommt Kogoro, schnappt sich Conan und will endlich einkaufen gehen.

Detektiv-Conan-Episode-1013-3Doch Conan betäubt Kogoro und der „schlafende Kogoro“ tritt auf. Er erwähnt, dass das Ehepaar die ganze Zeit über gelogen habe. Die Geburtstagskarte für Erina und die Handschrift auf dem Notizzettel seien nicht dieselben. Zudem fand er Shoheis Fussabdrücke, die zum Hintereingang führen. Der Beweis sei seine schlammverschmierte Hose. Diesen Weg zum Hintereingang hat er nämlich alleine beschritten, da Erina sich zu diesem Zeitpunkt mit Herr Masuoka im Wohnzimmer befand. In Wahrheit wollte Erina Susumu engagieren, damit dieser Shohei bei dem Seeausflug mit dem Messer umbringt und anschließend die Leiche mit dem Schiffsgewicht im See versenkt. Doch Erina wusste nicht wie sie Shohei plötzlich einladen sollte, da sie ihm noch nie direkt sagte, dass sie ihn liebt. Susumu diktierte Erina also eine Notiz, in der sie schreiben sollte, dass sie ihn liebt. Damit sollte jedoch Shohei gemeint sein, doch als dieser nach Hause kam fasste er die Worte anders auf und dachte, dass Erina Susumu liebt. In seiner Wut griff Shohei nach dem Golfschläger und schlug Susumu in seinem Stuhl. Er kippte nach hinten und schlug mit dem Kopf auf das Schiffsgewicht. Anschließend richtete sich seine Wut gegen Erina, sie konnte dem Schlag jedoch ausweichen, was zur Delle in der Wand führte. Als sich die Situation beruhigte und die beiden alles geklärt hatten kam heraus, dass sie nicht einfach zur Polizei gehen konnten. Denn Shohei wollte nicht als Mörder darstehen und Erina wollte nicht, dass herauskam, dass sie Shohei umbringen lassen wollte um ihr Ansehen nicht zu gefährden. Beide entschieden sich daher die Tat zu vertuschen und es wie einen Einbruch aussehen zu lassen. Der endgültige Beweis für den Tathergang findet sich im Currytopf. In einer Plastiktüte befindet sich das Geld welches Erina Susumu für den Mord gegeben hatte. An diesem befindet sich sein Blut und auch Erinas Fingerabdrücke. Nachdem der Fall geklärt ist kochen Kogoro und Conan endlich das langerwartete Curry in der Detektei. Doch weil ihnen eine entscheidene Zutat fehlt wenden sie sich letztendlich doch an die erfahrene Ran.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Detektiv-Conan-Episode-1013-4Die Detektiv Conan Episode 1014: Der Schriftsteller, den man Dämonenkönig nannte wird am 31. Juli 2021 im japanischen Fernsehen gezeigt. Ein Romanautor wird erschossen in seinem Haus aufgefunden. Die Tatwaffe ist eine Schrottflinte und es wird vermutet, dass einer der Bekannten des Opfers der Täter ist.

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Ein Gedanke zu „Detektiv Conan Episode 1013: Der Mann, der zuviel liebte

  • 24. Juli 2021 um 23:50
    Permalink

    Süß das Kogoro und Conan für Ran kochen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.