Japan-News: Episode 581 ausgestrahlt

Episode 581Heute wurde Episode 581 des Detektiv Conan-Animes in Japan ausgestrahlt. Sie trägt den Titel „Das wankende rote Ziel“ (jap. 赤く揺れる照準, Akaku yureru Taagetto) und schließt den Vierteiler um den Bombenleger-Fall im Kaufhaus ab. Wie das Aufeinandertreffen zwischen der Person, die wie Shuichi Akai aussieht, und der Organisation ausgeht, erfahrt ihr in dieser Folge.

► Zum Artikel zu Episode 581 ins Wiki
→ Einschaltquote der letzten Folge (Episode 580, 10. Juli): 8,2%

Nächsten Samstag folgt mit Episode 582 ein Filler, der den Titel „Die Nacht, in der der Zombie starb“ (jap. ゾンビが死んだ夜, Zonbi ga shinda yoru) trägt.

► Zur Vorschau der nächsten Episode auf der offiziellen japanischen Website von ytv
→ Hint für die nächste Folge: Erdbeeren

5 Kommentare zu “Japan-News: Episode 581 ausgestrahlt

  • 18. Juli 2010 um 13:26
    Permalink

    Na toll da warte ich extra sehnsüchtig auf den Fall mit der Organisation und dann kommt da sowas bei raus, im Endeffekt mehr Fragen als Antworten(lese den Manga nicht).

  • 18. Juli 2010 um 16:04
    Permalink

    @rUSKITUSKI : jop 🙂 hab mir auch gerade die folgen angesehen und kam zu dem entschluss das es mehr fragen wurden als wenigere xD
    aber ich fand die folgen EPISCH !!!! 🙂

  • 18. Juli 2010 um 16:16
    Permalink

    Ja es werden halt immer mehr Vermutungen.Meiner Meinung nach ist Bourbon der vermeintliche Akai und Subaru ist eben der wahre Akai.
    Aber das ja das schöne an der Serie,es vegeht einem die Spannung nicht und man ratet immer selber weiter und weiter bis man letzendlich doch von der richtigen Lösung umgehauen wird haha

  • 18. Juli 2010 um 19:23
    Permalink

    ja da könntest du vermutlich recht haben …. dennoch kann ich mir keine eigene theorie aufstellen da mich diese Story Folge sehr verwirrt hat X( !!

  • 18. Juli 2010 um 20:42
    Permalink

    Da stimme ich dir zu.Mal schauen was die Zukunft bringt
    Hoffe ja dass mal irgendwann wieder Shinichis Eltern auftauchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.