Japan: Shinichi-Fall schreitet mit Kapitel 883 weiter voran

Willkommen im Jahr 2014!! Auch dieses Jahr erwarten uns wieder zahlreiche neue Fälle, die jedoch erst starten können, wenn der letzte Fall aus dem Jahr 2013 abgeschlossen wurde. So geht es diese Woche mit dem Kapitel 883 und dem übersetzten Titel „Der scharlachrote Detektiv“ weiter.

Zugleich sei natürlich nicht verschwiegen, dass Conan Edogawa und Shinichi Kudo gemeinsam die Titelseite der Shōnen Sunday schmücken. Anlass ist dieses Mal das Special, das noch in diesem Jahr in Japan veröffentlicht werden soll (wir berichteten).

Inhalt Kapitel_883Das neue Kapitel beginnt dieses Mal ganz außergewöhnlich – nämlich mit Farbseiten! Hier rekapituliert Shinichi zunächst die Geschehnisse aus dem letzten Kapitel, ehe dann auch Megure auf den klassischen und in schwarz-weiß gehaltenen Seiten hinzustößt.
Die beiden beginnen mit den Ermittlungen, die bei Shinichi erfahrungsgemäß schon weiter vorangeschritten sind, als sie es bei Kommissar Megure je sein werden. 😉
Schnell werden einige Verdächtige ausgemacht, die sich wie gewohnt an einer Hand mit drei Fingern abzählen lassen. Natürlich stellt sich hier jetzt weiterhin die Frage, wer von ihnen der Täter war – und warum selbst dieser Fall dem Standardschema folgt! Ran, Shinichi, Megure und auch der Täter dürften dies schon wissen – wir erfahren es aber leider erst in der kommenden Woche.
Ausblick: Nach der Pause über die Feiertage geht es im Jahr 2014 mal wieder regulär weiter. So erhalten wir am 15. Januar 2014 in der Shōnen Sunday-Aufgabe #7/2014 das Kapitel 884. Lebt die Hoffnung bezüglich eines Auftritts von Masumi Sera noch?

 

2 Gedanken zu „Japan: Shinichi-Fall schreitet mit Kapitel 883 weiter voran

  • 9. Januar 2014 um 16:09
    Permalink

    ich will wissen wie es endet…. 🙁

  • 9. Januar 2014 um 16:19
    Permalink

    Ja, die Hoffnung lebt noch.
    Vielleicht taucht ja die ganze Großfamilie Akai/Sera auf?? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.