Japan: Konfrontation zwischen Bourbon und Okiya in Kapitel 894

Da waren’s nur noch sechs: Das heute in Japan veröffentlichte Kapitel 894 bringt uns immer dichter an das Jubiläumskapitel 900 heran. Nach dem scharlachroten Prolog aus dem letzten Kapitel erwartet uns nun „der scharlachrote Verdacht“.

Bourbon setzt seine Ermittlungen fort und scheint dabei auf ein gut gehütetes Geheimnis gestoßen zu sein… Wie geht Conan mit der Situation um? Und welche Rolle spielt Subaru Okiya in diesem Fall?

Ein Dank geht an dieser Stelle an den ConanWiki-Benutzer Spürnase, dessen Zusammenfassung wir übernehmen durften.

Inhalt Kapitel_894Dieses Kapitel baut auf den vorigen Ereignissen auf. Wir empfehlen daher vorab die Lektüre unserer Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
In der Eingangshalle des Haido Zentralklinikums eilen Conan und Jodie zu dem dort wartenden Andre Camel. Als sie sich erkundigen, ob alles in Ordnung ist, zeigt sich dieser verwundert und gibt an, bereits mit Jodie gesprochen zu haben. Conan hat daraufhin die Vermutung, dass sich jemand als Jodie verkleidet hat, wobei seiner Meinung nach nur eine Person dafür in Frage kommt: Vermouth. Unterdessen wartet die als Jodie verkleidete Person an einer Straße, wo sie von Bourbon mit dem Auto abgeholt wird. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei der verkleideten Frau in der Tat um Vermouth, die nun Bourbons Vermutung bestätigt, nach der sich Rikumichi Kusuda erschossen hat.
Im Klinikum klärt Conan derweil die beiden FBI-Agenten über die Identität der verkleideten Jodie auf. Conan möchte von Andre Camel wissen, was er von Bourbon gefragt wurde. Als dieser anschließend von dem Gespräch berichtet, stellt Conan fest, dass sie auf einen Trick von Vermouth und Bourbon hereingefallen sind. So hatten die beiden bereits das geplante Treffen von Jodie und ihrer Freundin Natsuko manipuliert, um sicherzustellen, dass Jodie und ein weiterer FBI-Agent in einen Fall involviert werden würden. Auf Conans Frage hin, was Camel zu Vermouth gesagt hat, berichtet dieser über seine Aussage bezüglich Rikumichi Kusudas Selbstmord, woraufhin Conan entsetzt wirkt.
In Bourbons Auto erläutert dieser Vermouth derweil seine Schlussfolgerungen. Er geht davon aus, dass Shuichi Akai seine vermeintliche Tötung durch Kir überlebt hat…
Im Wiki weiterlesen…
Ausblick: Weiter geht es mit der Shonen Sunday-Ausgabe #22/2014 am 30. April. Der Auftakt zum nächsten großen Organisationsfall ist gemacht! Wie wird es die kommende Woche weitergehen, bevor wir eine einwöchige Pause zu verkraften haben?

 

8 Gedanken zu „Japan: Konfrontation zwischen Bourbon und Okiya in Kapitel 894

  • 23. April 2014 um 16:23
    Permalink

    Hm? Kapitel 894 HEUTE veröffentlicht? Gabs doch schon am 18.04, sogar schon auf englisch o:

    Dachte heute kommt 895, jetzt bin ich verwirrt(also warum es 894 schon früher gab)

  • 23. April 2014 um 16:26
    Permalink

    @TheCoon324: Das Kapitel erscheint heute offiziell in Japan, ist inoffiziell aber schon immer ein wenig länger verfügbar. Kapitel 895 gibt es damit (offiziell) erst kommenden Mittwoch…

  • 23. April 2014 um 16:27
    Permalink

    Nein, das stimmt schon so, dass es heute in Japan veröffentlicht wurde. Am Freitag vorher kann man aber meistens schon die chinesischen Spoiler finden.

  • 23. April 2014 um 16:29
    Permalink

    Achso, ok. Danke für die schnellen Antworten!

  • 23. April 2014 um 17:13
    Permalink

    Es wird immer spannender! Bestimmt trollt uns Aoyama bezüglich des Subaru, der Amuro die Tür öffnet, aber ich denke nicht, dass Amuro sich so leicht hereinlegen lässt. Ich erwarte einen richtigen, schönen Organisationsfall ^^

  • 23. April 2014 um 17:44
    Permalink

    Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass es sich nicht um den richtigen Okiya handelt. In Foren wird bereits heiß darüber diskutiert. Ein Anzeichen dafür ist der Mundschutz, den Okiya trägt. Dabei könnte es sich um den Stimmentransposer handeln, der schon einmal zum Einsatz kam, da außer Bourbon und Vermouth keiner seine Stimme verstellen kann. Scheinbar hat Conan mit dem Professor und seinen Eltern etwas vorbereitet, um Bourbon zu täuschen. Ich glaube allerdings auch nicht, dass er sich so schnell täuschen lässt. Ich bin auch schon richtig gespannt auf die nächsten Kapitel.

  • 23. April 2014 um 21:40
    Permalink

    Auch ich denke, dass der aktuelle Fall sehr spannend wird und hoffe vor allem, dass wir viele neue Erkenntnisse bekommen! Dass der Okiya nicht der echte ist, soll ja unter anderem auch anhand der etwas anderen Brille festgemacht werden können, was selbst mir gar nicht so genau auffiel. 😀 Der Cliffhanger ist total genial, doch weiß ich nicht so genau, wie oder was Okiya nun auf diese Frage antworten könnte, die Bourbon ihm stellt..?

  • 29. April 2014 um 11:13
    Permalink

    Ich habe Kapitel 895 bereits auf englisch gelesen und kann nur sagen: Mega Cliffhanger. Die Woche nächste Woche sei verflucht. Das wird richtig spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.