Japan: Episode 757 mit neuem Opening „Dynamite“ ausgestrahlt

Episode_757Endlich ist es da, das erste zweiteilige Anime-Original des Jahres. Eine Hauptrolle bei den Sprechern übernimmt darin Tomohiro Nishimura, der zuvor auch den Spaßvogel-Charakter Ryousuke Oomine (Episoden 547/548) vertont hat und mit dem Komödianten Dodonpa nun passenderweise einen ähnlich humorvollen Charakter spricht.

Außerdem startete zu dieser Episode das 39. Opening „Dynamite“ von Mai Kuraki, das somit „Greed“ von KNOCK OUT MONKEY ablöst. Das neue Opening hat gleich zwei Gemeinsamkeiten mit dem 18. Opening „100 mono tobira“: eine kuriose Animationsgestaltung sowie das Motiv der vielen Türen.

 

Titel Der Komödiant, der sich selbst anzeigte (Teil 1)
Inhalt Anime-Original – Teil 1 von 2
Als Conan ein verlorenes Portemonnaie an der Polizeiwache abgeben will, trifft er dort auf den Komödianten Rokusuke Dodonpa. Dieser gibt an, gegen 11:10 Uhr vormittags den Chef seiner Produktionsfirma, Hideki Tendou, ermordet zu haben und stellt sich der Polizei. Im Verhör mit Kommissar Megure sagt Dodonpa aus, bei einer Meinungsverschiedenheit über sein Talent in Rage geraten zu sein und seinen Chef ohne weitere Hintergedanken erschlagen zu haben. Conan und Megure stehen seiner Aussage allerdings skeptisch gegenüber und wollen zunächst einmal die Aufnahmen von der Überwachungskamera am Bahnhof überprüfen.
Einschaltquote der vorherigen Folge (Episode 756): 11,1% / Position 5
Sazae-san (17,1%), Chibi Maruko-chan (14,4%), Doraemon (11,5%), Shin Chan (11,3%), ☼, One Piece (8,4%), Youkai Watch / Magic Kaito 1412 (6,8%), Dragonball Kai (5,7%), HappinessCharge PreCure (5,1%)

 

Der Komödiant, der sich selbst anzeigte (Teil 2)
Episode_758Episode 758 am nächsten Samstag, dem 8. November
Fortsetzung – Teil 2 von 2
Dodonpa hat sich der Polizei gestellt und den Totschlag am Chef seiner Produktionsfirma zugegeben. Bei den polizeilichen Ermittlungen ergeben sich allerdings Widersprüche in seiner Aussage, zudem lässt sich ein Zeuge finden, der ihm ein Alibi verschafft. Folglich wird er wenig später bereits wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Conan jedoch zweifelt sein Alibi an, das ihm sehr fingiert erscheint.
► zum aktuellen Episodenplan ► Zur Vorschau auf die nächste Episode (offizielle Website von ytv)

 

Daszto Lio

Ich heiße Marcel, wohne in einem Fluss im Raum Berlin und bin in Wirklichkeit ein Sumpfbiber. Wie ich ein "Schüler" von Conan wurde: Auf "Detektiv Conan" bin ich durch die Ausstrahlung der Serie auf RadioTiefseeLagune2 so etwa im Jahr 2003 gestoßen, hab mich damals allerdings noch nicht allzu sehr mit der Serie auseinandergesetzt, da ich quasi mittendrin angefangen hab und z.B. nicht um die Hintergründe der Charaktere wusste. Ende 2008 habe ich dann die Serie wiederentdeckt und diesmal war mein Interesse mehr geweckt, weil ich von der allerersten Episode angefangen habe. Nach einiger Zeit fleißigen Schauens war ich dann endlich auf dem japanischen Stand (das war ca. Episode 520) und kenne mich mit der Serie inzwischen sehr gut aus. Wenig später sah ich mir dann auch die zusätzlichen Veröffentlichungen zur Serie in Form der Filme, OVAs, etc. an und holte mir mit "Detektiv Conan" auch meinen ersten Manga. Meine Aktivität in der Community: Im Februar 2010 meldete ich mich schließlich nach ein paar kleineren Bearbeitungen in unserem Wiki an und drei Monate später begann ich, Beiträge für den Newsblog zu schreiben. Sonstiges: Neben "Detektiv Conan" sehe ich auch sehr gerne andere Anime-Serien und habe daher auch angefangen, mir ein paar Grundkenntnisse der japanischen Sprache anzueignen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.