Japan: Episodenplan Februar 2015

AnimeDen Manga-Fällen ist genüge getan, im Februar gibt es eine Packung einteilige Anime-Originale.

Der Monat startet mit einem Detective-Boys-Fall: Zusammen mit Professor Agasa geht es in eine Pension, die von drei Schwestern betrieben wird. Dabei beobachtet Conan, wie sich eine der Schwestern mit ihrem Liebhaber streitet. Später wird seine Leiche am Fuße eines Abhangs gefunden.

Zum Valentinstag gibt es dann keinen speziellen Fall, sondern nur eine Wiederholung. In der zweiten Monatshälfte geht es analog zum „Verschwinden des Conan Edogawa“ mit einer Episode weiter, in der Ai Haibara offenbar in eine Gefangenschaft verschwindet. Und bei der letzten Folge des Monats könnte es sich um einen Appell an die Zuschauer handeln, den Notruf nicht für Kleinigkeiten zu missbrauchen, wofür es in der Vergangenheit immer wieder Kampagnen in Japan gab.

Der Februar im Überblick:

Datum Nr. Titel Manga-Vorlage
7. Februar
18:00 Uhr
767 Der Geliebte, der im Schneesturm verschwand
吹雪に消えた恋人
Fubuki ni kieta koibito
Anime-Original
14. Februar
18:00 Uhr
384
(Wdh.)
Target: Kogoro Mori
標的は毛利小五郎
Taagetto wa Mouri Kogorou
Anime-Original
21. Februar
18:00 Uhr
768 Die Gefangenschaft der Ai Haibara
灰原哀監禁事件
Haibara Ai kankin jiken
Anime-Original
28. Februar
18:00 Uhr
769 Ein lästiger Notfallpatient
面倒な救急患者
Mendou na kyuukyuu-kanja
Anime-Original

 

3 Kommentare zu “Japan: Episodenplan Februar 2015

  • 24. Januar 2015 um 20:42
    Permalink

    Schade, ….. das zögert den Fall nur heraus, wo man endlich erfährt, dass Akai überlebt hat. Seit dieser Fall im Manga veröffentlicht wurde, warte ich auf die Anime-Adaption. Man könnte fast meinen, dass die das absichtlich hinauszögern :((

  • 24. Januar 2015 um 21:24
    Permalink

    Von den Manga Kapitel bis zur Anime Umsetzung dauert es meistens schon ein Jahr. Fall 259 kommt also so Mai/Juni

  • 25. Januar 2015 um 00:21
    Permalink

    och nö, Fillers. Muss echt nicht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.