Japan: Kapitel 918 veröffentlicht

Heute erschien in Japan das neue Kapitel 918, das den übersetzten Titel „Blog“ trägt.

Da es derzeit Schwierigkeiten gibt, aktuelle Inhalte aus den japanischen Kapiteln zu erfahren, haben wir beschlossen, euch die bekannten Fakten in Zukunft in veränderter Form zu präsentieren. Trotz der geringen Menge an Informationen möchten wir euch diese natürlich nicht vorenthalten. Sobald eine präzisere Inhaltsangabe unsererseits verfasst werden kann, könnt ihr diese im entsprechenden Wiki-Artikel nachlesen.

Natürlich entstand der nachfolgende Artikel wie gewohnt in Zusammenarbeit mit MiwakoTakagi. Herzlichen Dank! 🙂

Inhalt Kapitel 918; erstes Kapitel zu Fall 265; später voraussichtlich in Band 87. Zu unseren Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
Auftretende Personen: Conan Edogawa, Ayumi Yoshida, Mitsuhiko Tsuburaya, Genta Kojima, Ai Haibara, Hiroshi Agasa, Ran Mori (erwäht), Hyoue Kuroda (erwähnt), Sakurako Yonehara (Freundin von Naeko Miike), zwei Schauspielerinnen
Ort: Hotel-Restaurant, Hotel-Zimmer
  • Die Detective Boys und Professor Agasa nehmen an einem Kuchen-Buffet in einem Hotel teil.
  • Conan spricht mit Ai über seinen letzten Fall in Nagano und seine Begegnung mit dem Polizisten Kuroda.
    Ai:“ Also, was ist jetzt mit diesem Polizisten aus dem letzten Fall?“
    Conan:“ Eh?“
    Ai:“ Warst Du es nicht, der mir ein Bild von ihm geschickt hat? Sein Gesicht sieht ziemlich unheimlich aus.“
    Conan.“ Oh, du meinst Kuroda, den Vorsitzenden der ersten Division der Polizei in Nagano. Es gab einige seltsame Ereignisse, die aber alle mit dem Versuch verbunden waren, den Verdächtigen zu überführen.“
    Conan: „Ich bin ein wenig beunruhigt, weil er so viel über mich weiß. Allerdings arbeitet er für die Polizei in Nagano und so wird es kaum zu Interaktionen mit ihm kommen. Daher denke ich, dass wir uns seinetwegen keine Sorgen machen müssen.“
    Ai:“ Wirklich? Das ist gut.“
  • In Gentas Kuchen landet ein Mini-Hubschrauber und so trifft die Gruppe auf zwei Frauen. Eine der beiden hatte den Hubschrauber gesteuert. Die zwei mögen sich nicht und beginnen zu streiten.
  • Sakurako Yonehara gesellt sich dazu und versucht, den Streit zu schlichten. Conan ist überrascht sie dort zu treffen.
  • Sie erklärt der Gruppe, dass die beiden Damen Schauspielerinnen sind. Yonehara: „Im Frühling wird es eine neue TV-Sendung geben, die dieses Hotel als Drehort nutzt. Beide Damen sind Schauspielerinnen und werden die Hauptrollen verkörpern.“
  • Yonehara arbeitet als Angestellte für eine Agentur. Dort hatte man nach einer Assistentin für eine der Damen gesucht, da deren persönliche Assistentin aus Krankheitsgründen derzeit nicht arbeitsfähig ist. So wurde sie vermittelt.
  • Es wird erzählt, dass die beiden Schauspielerinnen an einem Wettbewerb teilnehmen. Wer verliert, muss sich am Ende eine Glatze rasieren. Eine der Frauen sagt, dass sie das Geheimnis der anderen kennt und droht, dieses zu veröffentlichen, wenn diese nicht aufgebe  und sich den Kopf rasiere.
  • Während die Kinder essen, gehen die Frauen auf Ihre Zimmer.
  • Yonehara wird mit etwas beauftragt und vergisst dabei aus versehen eine Kleinigkeit. Das macht ihre Auftraggeberin sehr wütend und sie schickt sie erneut los.
  • Später ist es ihr nicht mehr möglich, zu der Dame zu gelangen, und sie bittet an der Rezeption um Hilfe. Das bekommen die Detective Boys, Professor Agasa und die andere Schauspielerin mit.
  • Ein Page begleitet die zwei Frauen und Conan nach oben und öffnet ihnen die Tür.
  • Da niemand auf ihr Rufen reagiert, betreten Conan und Yonehara das Hotelzimmer und finden die Dame erschlagen vor.
  • Auf dem Boden neben der Leiche, bemerkt Conan eine Substanz. Er holt ein Taschentuch hervor und riecht daran. Dabei stellt er fest, dass es sich um Sahnecreme handelt, die wohl von einem Kuchen stammt.

Ausführlichere Informationen zum Kapitel gibt es bald bei uns im Wiki…

Ausblick: In der nächsten Woche gibt es keine Pause. Kapitel 919 erscheint damit in der Shonen Sunday Ausgabe #12/2015 am 18. Februar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.