Episode 780: „Scharlachrote Verfolgung“ zwischen Bourbon und FBI!

© Bild: Gosho Aoyama, Yomiuri TV, Nippon TV. Alle Rechte vorbehalten.Rot, roter, scharlachrot! Heute lief in Japan die nunmehr zweite Episode des aktuellen Falls, bei dem eine Farbe im Mittelpunkt des Geschehens steht. Wer das Detektivlexikon am Ende der Manga-Bände aufmerksam liest oder ein gutes Allgemeinwissen besitzt, der oder dem dürfte aufgefallen sein, dass die scharlachrote Farbe eine Anlehnung an einen Sherlock Holmes-Roman ist.

Zwar taucht Sherlock Holmes in der heutigen Folge nicht persönlich auf, doch Holmes‘ Schüler gibt erneut sein Bestes und drängt Bourbon in die Ecke! War das ein geschickter Schachzug?

Episode 780: Scharlachrote Verfolgung
Inhalt erste von fünf Episoden; aus Band 84 & 85; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns

© Bild: Gosho Aoyama, Yomiuri TV, Nippon TV. Alle Rechte vorbehalten.Die Episode beginnt direkt mit der Befragung der Tatverdächtigen. Zunächst sagt Herr Sugamoto aus, dass er bis etwa 20:30 Uhr den Geräteraum aufgeräumt hat und anschließend zum Lehrerzimmer ging, um gemeinsam mit Frau Shibuya nach Hause zu gehen. Da diese aber nicht mehr da war, hat er anschließend das Gebäude verlassen. Wie sich in der weiteren Befragung des Herrn Sugamoto herausstellt, hat er Frau Shibuya oft auf dem Weg nach Hause verfolgt und war somit der Stalker, gegen den Bourbon ermittelte. Frau Ueno wiederum gibt an, dass Frau Shibuya während ihrem Gespräch noch Tests bewertete und sie daher den Eindruck hatte, dass diese ihr nicht richtig zuhörte. Herr Kandachi, der am Vormittag bereits sein Auto als gestohlen gemeldet hat, berichtet, gegen 21 Uhr bei der Schule angekommen zu sein, dort aber niemanden mehr angetroffen zu haben.

© Bild: Gosho Aoyama, Yomiuri TV, Nippon TV. Alle Rechte vorbehalten.Da Herr Kandachi die bewerteten Mathematiktests erwähnt, die bei dem Opfer gefunden wurden, schaut sich Kommissar Megure gemeinsam mit Jodie und Camel ein Foto davon an. Als Jodie etwas über die Tests zu Kommissar Megure sagt, fragt Bourbon sie, ob das alles sei, was FBI-Agenten auf dem Foto finden könnten. Nachdem auch Camel nichts Auffälliges sieht, erwähnt Bourbon, dass offenbar nur er und Conan die Wahrheit hinter dem Fall erkannt haben. Zugleich führt er aus, dass ihm nun klar sei, warum Frau Shibuya ausgerechnet ihn beauftragt habe, anstatt sich an das FBI zu wenden. Außerdem fordert er Jodie und Camel auf „sein“ Japan zu verlassen. Conan bittet Bourbon daraufhin zu einem Gespräch unter vier Augen und möchte von diesem wissen, ob er ein „Feind der Bösen“ sei. Bourbon entgegnet daraufhin, dass Conan wohl etwas im Bezug auf ihn missverstanden habe. Was hat Bourbon nur zu verbergen?!

Weitere Informationen zu dieser Episode bei uns im ConanWiki…

 

Ausblick auf Episode 781: Scharlachrote Kreuzung 13. Juni 2015

© Bild: Gosho Aoyama, Yomiuri TV, Nippon TV. Alle Rechte vorbehalten.Der dritte Teil des fünf Episoden umfassenden Falls wird in der kommenden Woche ausgestrahlt. Nachdem der in Manga-Band 84 abgedruckte Fall sein Ende fand, geht es dann mit den noch spektakuläreren Umsetzungen der Kapitel aus Band 85 weiter.

Welche Rolle spielen Bourbons Ermittlungen rund um Rikumichi Kusuda und wessen Wege kreuzen sich in der kommenden Woche? Die scharlachrote Rückkehr steht kurz bevor!

► Zum aktuellen Episodenplan auf ConanNews ► Zur Episodenliste im ConanWiki ► Vorschau auf die nächste Episode (ytv)
Quelle: Nippon TV. © Bilder: Gosho Aoyama, Yomiuri TV, Nippon TV. Alle Rechte vorbehalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.