Kapitel 948: Koji Haneda und das APTX 4869

Kapitel_948Kapitel 948 ist da, trägt den übersetzten Titel „Die ergriffenen Scheren“ und beschäftigt sich nach den Ereignissen des letzten Kapitels mit der Schwarzen Organisation.

Ai hat Koji Haneda als Opfer des APTX 4869 identifiziert, weshalb nun Nachforschungen angestellt werden. Mysteriöse Todesfälle, die 17 Jahre zurück liegen, ein Mord mit seltsam vielen Parallelen dazu und Subaru Okiyas Kochkünste erwarten uns!

Inhalt Kapitel 948; erstes Kapitel zu Fall 274; später voraussichtlich in Band 89. Zu unseren Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
Auftretende Personen: Conan Edogawa, Ai Haibara, Hiroshi Agasa, Subaru Okiya, Andre Camel, Juzo Megure, Wataru Takagi, Kazunobu Chiba
Ort: Professor Agasas Haus, Tatort
Kapitel_948-1Conan und Ai stellen in Professor Agasas Haus Nachforschungen über Koji Hanedas Tod an. Vor 17 Jahren war Koji wegen einem Schachturnier in Amerika, wurde dort auf seinem Hotelzimmer angegriffen und getötet. Das Zimmer war verwüstet und die Todesursache ist unbekannt. Am selben Tag starb in einem anderen Zimmer des Hotels eine sehr reiche Frau namens Amanda Hughes; auch in diesem Fall ist die Todesursache unbekannt. Amanda war ein großer Fan von Koji und hat sich vorher bereits mehrmals mit ihm getroffen. Der Hauptverdächtige in ihrem Mordfall war ihr Bodyguard, welchen sie stets Asaka nannte. Dieser ist nach dem Mord verschwunden und nie wieder aufgetaucht, zudem ist seine Identität unbekannt und niemand weiß, wie Amanda dazu kam, ihn als Bodyguard anzuheuern. Ai hat noch nie von einem Asaka gehört, schlussfolgert aber, dass dieser wahrscheinlich ein Mitglied der Schwarzen Organisation ist. Da Koji auf der APTX-Opferliste steht, jedoch vor 17 Jahren starb, fragt Conan Ai nach ihrem Alter, doch diese wiederholt, dass sie 18 Jahre alt sei und spekuliert, dass das damalige Gift von ihren Eltern erschaffen wurde. Sie selbst hatte die APTX-Forschung aus den verbrannten Überresten der Daten ihrer Eltern wiederbelebt, denn das Labor und somit alle Forschungsergebnisse ihrer Eltern wurden von einem Feuer zerstört. Bei diesem Feuer kamen auch Atsushi und Elena Miyano selbst ums Leben. Ein bedauerlicher Unfall, jedenfalls für die Organisation. Ai fügt in ihren Gedanken hinzu: „Aber, was sie wirklich von mir wollten … war ein anderes Mittel…“ Weiterhin spekuliert Ai, dass Koji getötet wurde, weil er zufällig den Mord an Amanda beobachtete, die scheinbar Verbindungen zum FBI und der CIA hatte. In Kojis Zimmer fand man Amandas Fingerabdrücke, der Wasserhahn im Badezimmer lief noch und außerdem befand sich ein zerbrochener Spiegel mit den Buchstaben P T ON darin. Ai sagt, dass auf dem Spiegel wahrscheinlich PUT ON MASCARA stand, da ein Kosmetikhersteller dies auf seine Spiegel druckte, die zusammen mit Mascara verkauft wurden. Laut Ai besaß ihre Schwester Akemi einst solch einen Spiegel, welcher ursprünglich ihrer Mutter Elena gehörte. Das verwüstete Zimmer von Koji verwirrt Ai, vor allem da Amandas Zimmer vollkommen intakt war, was eher zur Vorgehensweise der Organisation passt. Koji hatte Abwehrverletzungen am Arm, zudem wies seine rechte Hand Spuren auf, welche andeuteten, dass Koji eine Schere aus dem Zimmer fest umklammert hielt. Sämtliche Informationen zu diesem Verbrechen finden Conan und Ai auf einer Website, welche regelmäßig Informationen über Fälle online stellt, als würde jemand Hilfe beim Aufklären dieses alten Falles wollen.Als das Wort Schere fällt, erinnert sich Agasa daran, dass am Morgen ein Mord passiert ist. Das Opfer in diesem Fall umklammerte eine Schere, welche eine von Agasas Erfindungen ist, weswegen Kommissar Megure ihn anrief und zum Tatort bestellte. Plötzlich kommt Shuichi Akai in seiner Verkleidung als Subaru Okiya ins Haus, weil er Essen teilen will. Er würde auch gerne zum Tatort mitkommen. Ai lassen sie hingegen zurück, damit sie das Haus hütet. Im Hinblick auf das Essen merkt Ai an, dass sie sein Essen wohl eher nicht probieren wird, da die Suppe, die Subaru in einem vorherigen Fall mit Agasa und Ai geteilt hat, nicht ausreichend gekocht war, fast so als hätte Subaru ihre Unterhaltung durch Wanzen mitgehört und sich mit halbfertigen Essen ein Alibi zum Herüberkommen verschafft. Subaru streitet dies ab und behauptet, er sei einfach nur ein schlechter Koch. Als Conan, Agasa und Subaru das Haus verlassen, ruft Subaru FBI-Agent Andre Camel an, der Agasas Haus von einem Fenster der Villa Kudo aus beobachtet, und bittet ihn, für Ais Schutz zu sorgen.
Kapitel_948-2Am Tatort werden die drei von Megure und Takagi in den Mordfall eingeweiht: Der Präsident einer Immobilien-Firma würde mit einem Schlag auf den Kopf getötet, in seiner Hand hielt er eine von Agasa erfundene Schere umklammert. Auf dem Boden am Tatort finden sich Glassplitter mit Buchstaben darauf, welche zu anderen Gläsern im Raum passen. Subaru fragt Takagi, ob der Wasserhahn im Raum die ganze Zeit am Laufen war, was dieser bestätigt. Im Gespräch unter vier Augen mit Conan sagt Subaru daraufhin: „Dieser Mordfall ist dem Mordfall von Koji Haneda vor 17 Jahren viel zu ähnlich. Jener Fall, der mich zwang dem FBI beizutreten. Jener Fall…“
Ausblick: Keine Pause! Was werden wir noch über Koji Hanedas Tod erfahren und warum trat Shuichi Akai einst dem FBI bei? Kapitel 949 erscheint in der Shōnen Sunday #12/2016 am 17. Februar!

 

► Zu den aktuellen Kapiteln bei uns im ConanWiki ► Zur Diskussion über die aktuellen Kapitel bei uns im ConanForum
© Bilder: Gosho Aoyama, Shōgakukan. Alle Rechte vorbehalten.

 

2 Kommentare zu “Kapitel 948: Koji Haneda und das APTX 4869

  • 12. Februar 2016 um 16:58
    Permalink

    Mir gefällt das neue Design nicht so …

  • 12. Februar 2016 um 19:13
    Permalink

    Wow! Ist dieser neue Fall der Auftakt des nächsten Falles mit der Organisation? 🙂 Oh und ich freue mich schon so sehr auf Morgen, endlich ist die Füllerflut vorbei. ^.^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.