KAZÉ äußert sich zum neuen Detektiv Conan Logo

Detektiv Conan LogoDas neue Detektiv Conan Logo ist offenbar eine Vorgabe direkt vom japanischen Lizenzgeber an KAZÉ. Aber es gibt auch gute Nachrichten!

Gerade eben dürfte bei vielen von euch der neueste Newsletter von KAZÉ eingetroffen sein. In diesem bezieht der Manga- und Anime-Publisher erstmals offiziell schriftlich Stellung zum neuen Detektiv Conan Logo, das Amazon.de auf dem vorläufigen Cover enthüllt hat.

Detektiv Conan ist ein echter Dauerbrenner und wird in Japan bereits seit 20 Jahren im Fernsehen ausgestrahlt. Doch nicht nur in Japan, sondern weltweit erfreuen sich die Abenteuer des kleinen Detektivs großer Beliebtheit. Das große Jubiläum nahm der japanische Lizenzgeber nun zum Anlass, dem Krimi-Hit ein neues internationales Logo zu spendieren. Dieses Logo ziert nun auch das Cover vom neuen Film Detektiv Conan – The Movie (20) – Der dunkelste Albtraum, der am 29. September auf DVD und Blu-ray erscheint.

In dem Film bekommt es Conan Edogawa aka Shin’ichi Kudo erneut mit der geheimnisvollen Schwarzen Organisation zu tun. Ein brandgefährlicher Bombenleger treibt sein Unwesen und bringt Shin’ichis Freundin Ran in Lebensgefahr …

Für die ersten drei Boxen der TV-Serie hingegen werden wir noch das alte Logo verwenden. Box 3 erscheint dann am 15. September auf DVD.

Der letzte Satz liest sich für uns so, als würde man bereits über eine mögliche vierte Box zur TV-Serie von Detektiv Conan nachdenken…? Wir bleiben am Ball! Mit dem neuen Logo wird man sich von nun an jedenfalls anfreunden müssen. Und wer das partout nicht kann: Letzten Endes zählt ja das Material innerhalb der Verpackung. 😉

6 Kommentare zu “KAZÉ äußert sich zum neuen Detektiv Conan Logo

  • 13. August 2017 um 19:21
    Permalink

    Mir ist das Logo eigentlich so egal, im Anbetracht dessen, was das Logo für eine Bedeutung hat. Nie hätte ich gedacht, dass ich mir mal absolut sicher bin, dass der Anime auf Deutsch fortgesetzt wird. In Detektiv Conan wurde in letzter Zeit SO VIEL hineingesteckt, ich bin echt sicher, diesmal wird es was. Prosieben Maxx und vor allem Kaze haben viel zu viel in die Serie investiert, um sie jetzt einfach fallen zu lassen.

    Und hey, SO schlecht find ich das neue Logo jetzt auch nicht

  • 13. August 2017 um 23:41
    Permalink

    Ist das Logo dann im Film auch geändert?

  • 14. August 2017 um 12:15
    Permalink

    @EinBier: Bei Film 19 erfolgte schon gar keine deutsche Titeleinblendung mehr, dort wurde einfach das japanische Logo belassen. Daher gehe ich davon aus, dass es hier genau so sein wird.

  • 14. August 2017 um 12:47
    Permalink

    @awakenedCrowl:
    Da geb ich dir Recht. Die Frage wird nur das WANN sein. Die aktuellen Ausstrahlungen von DC auf P7Maxx müssten glaube ich im November beendet sein. Aber was dann? Serie vorrübergehend „auf Eis legen“ (bis Kazé auch so weit ist), wiederholen der vorhanden Episoden (selber Grund) oder direkt Fortsetzen. Ich weis auch nicht, wie weit RTL2 mit der Synchronisation nach Folge 333 war, bevor RTL2 DC auf Eis legte. Das RTL2 die Synchronisation nach Folge 333 geplant hatte, stütze ich auf die CD Veröffentlichung, die damals RTL2 auf den Markt warf. Dort ist nämlich auch das Opening von Folge 334 und Folgend drauf. Kann mir nicht vorstellen, dass die das nur in Auftrag gaben, um die CD „voll“ zu bekommen. Ob und wie das Vorgehen von Kazé und P7Maxx sein wird, wird man denke ich frühestens Ende September oder eher Anfang Oktober erfahren. Zudem muss man Abwarten, was mit der Veröffentlichung vom 21. Film ist. Geht man ähnlich wie mit OP-Gold vor, sollte der 21. Film bis April im handel sein und kurz vor Weihnachten im Rahmen der Animé-Nights mit deutscher Synchro in den Kinos laufen. Bin mal gespannt was, wie und wann passieren wird.

  • 14. August 2017 um 18:35
    Permalink

    @DC_Korti: RTL II hatte auch tatsächlich angekündigt, weitere Folgen zu synchronisieren, falls die Facebookseite von Pokito eine gewisse Anzahl an Likes bekommen hätte, was auch spielend geschafft wurde. Dann wechselte aber die Leitung bei RTL II und der neue Leiter verzichtete dann darauf, neue Folgen zu lizensieren. Das Opening, das du hier ansprichst, heißt „Der Wind singt Lalala“, und sollte tatsächlich ab Episode 334 ausgestrahlt werden, wozu es jedoch nie kam. Die Synchronisation der weiteren Folgen wurde nie angefangen, das Opening wurde lediglich von Toyco im Voraus umgesetzt (in Japan lief dieses Opening übrigens schon ab Folge 323 (bzw. 305)).

  • 15. August 2017 um 23:55
    Permalink

    Ich habe seit 2002 die Serie bis zur letzten deutschen Episode verfolgt und muss wirklich sagen, dass ich nicht verstehen kann, warum irgendwann die Übersetzung der darauffolgenden Folgen bis zum heutigen Zeitpunkt nicht mehr synchronisiert worden sind. Viele andere Serien, die qualitativ vom Inhalt her deutlich schlechter sind, werden bis zum bitteren Ende ausgestrahlt und bei der einzigen Detektiv-Serie, die übrigens auch von sehr vielen Heranwachsenden und Erwachsenen geschaut wurde und noch wird, stoppt die Ausstrahlung nach nur 4 Jahren im Jahre 2006.

    Übrigens: Ich war damals 14!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.