Episode 919: Das geheime Café des Oberschülerinnen-Trios (Teil 1)

Heute lief in Japan die Episode 919: Das geheime Café des Oberschülerinnen-Trios (Teil 1).

Ran erhält in der Detektei Mori einen Anruf und begibt sich gut gelaunt in eine Bibliothek und anschließend in ein Café. Misstrauisch heften sich Kogoro und Conan an ihre Versen und noch während sie versuchen den Grund für Rans Fröhlichkeit zu erfahren geschieht im Café ein Mord. Somit sind diesesmal gleich 2 schwierige Fälle zu klären.

Episode 919: Das geheime Café des Oberschülerinnen-Trios (Teil 1)

Während Conan in der Detektei Mori einen Manga liest, beobachtet er Ran, welche gut gelaunt ein Telefonat führt. Nachdem sie aufgelegt hat, verabschiedet sie sich von ihrem Vater und Conan und kündigt an erst am Abend zurückzukehren. Während Conan noch überlegt, was Ran so fröhlich stimmen könne fordert Kogoro ihn auf ihm zu folgen. Da er eine Vermutung hat, was der Grund für Rans Verhalten sei beschließt er ihr mitsamt Conan zu folgen. Als Ran lächelnd und summend die Straße entlang geht ist Kogoro sich sicher, dass sie mit Shinichi verreisen will. Dies kann Conan zwar ausschließen, weiß aber trotzdem nicht wohin Ran unterwegs ist. Daher folgen sie ihr in einen Buchladen, wo sie einen Reiseführer von Kyoto kauft. Dies bestärkt Kogoro in seiner Annahme und sie folgen Ran weiter in ein Café. Irrtümlicherweise werden sie von der Bedienung ebenfalls für Kunden gehalten und so nehmen sie ebenfalls im Café Platz. Nach einer Weile gesellen sich Sonoko und Masumi zu Ran. Sie haben ebenfalls jeweils einen Reiseführer von Kyoto gekauft und sprechen angeregt darüber, was man dort am besten unternehmen könne. Da nun geklärt ist, dass die Mädchen zusammen einen Ausflug machen will Kogoro das Café wieder verlassen. Doch als Ran erwähnt, dass sie dort eventuell auf Soshi Okita treffen könnten bittet Conan Kogoro im Café Mittag zu essen. So kann er weiterhin zuhören, da er die Befürchtung hat, dass Ran Gefühle für Okita entwickelt haben könnte und sie deshalb nach Kyoto fahren möchte. Ein weiterer Schock wird ihm versetzt als Sonoko erwähnt, dass sie in Kyoto auch zufällig auf Shinichi treffen könnten. Während er angestrengt nach einem Grund für Shinichis Erscheinen sucht stößt er seinen Eiscafe um, worauf ihm die Bedienung Isuzu Naomura einen neuen bringen will.

Auch die Mädchen haben inzwischen leckere Sandwitches bekommen und vergleichen sie mit denen von Toru Amuro aus dem bekannten Café Poirot. Der Kellner Daiki Saraie erkundigt sich nach dem Standort des Cafés, weil er die Sandwitches dort gerne probieren möchte. Gerade als Sonoko ihm die Auskunft geben möchte unterbricht sie der Gast Toshinori Motosu. Dieser hat ebenfalls ein Café, welches jedoch sehr schlecht läuft, aufgrund eines Artikels von Herrn Saraie. Dies sei dessen Vorgehensweise. Daiki besucht Cafés und schreibt anschließend in seinem Onlineblog einen schlechten Artikel um den Cafés das Geschäft zu vermiesen. Daiki bittet Herrn Motosu nicht so schlecht über ihn zu reden und flüstert ihm im Geheimen zu, dass er ihn sonst wirklich ruinieren werde. Bislang habe er ihn nur verschont, weil die Chefin des hiesigen Cafés die ältere Schwester von Herrn Motosuo ist. Isuzu bittet Daiki daraufhin aufzuhören, weil sie noch Gäste zu bewirten haben. Er entschuldigt sich und fragt sie anschließend ob sie sich nun entschieden habe seine Freundin zu werden. Dies hatte sie jedoch bereits gestern abgelehnt. Daiki rät ihr sich ihre Entscheidung nochmals zu überlegen, da er sie vor ihren Gläubigern, denen sie eine Menge Geld schuldet beschützen kann. Plötzlich ermahnt die Chefin Tamao Hasunuma die beiden ihrer Arbeit nachzugehen. Anschließend spricht sie mit ihrem Bruder Toshinori über Daiki. Sie will mit dem Cafébesitzer über ihn sprechen, doch da er der Neffe des Besitzers sei könnte es schwierig werden ihn zu entlassen. Beiläufig äußert Toshinori seine Verwunderung darüber, dass seine Schwester mit Herrn Saraie ausgeht. Sie lenkt jedoch schnell ab, da sie bald jemand anderen, besseren heiraten werde. Später bemerkt die Chefin Frau Hasunuma, dass eine der großen Vasen am Eingang fehlt und bittet Isuzu sie zu suchen. Während die drei Mädchen immer noch über ihre Reise sprechen bemerkt Sonoko plötzlich, dass Conan ebenfalls in dem Café sitzt. Ran bemerkt nun auch ihren Vater und fragt, was die beiden hier treiben. Conan spricht den Grund direkt an um eine Erklärung für Rans Verhalten zu bekommen. Ran sagt jedoch nur, dass ihr geplanter Ausflug kein gewöhnlicher sei und Conan diese Erfahrung auch machen wird, wenn er älter sei.

Plötzlich erklingt der Schrei von Isuzu und alle rennen zur Umkleide der Cafémitarbeiter. Dort liegt der Angestellte Daiki Saraie tot am Boden. Nach kurzem Besehen des Tatortes stellt Kogoro fest, dass Daiki anscheinend mit der großen Vase vom Eingang erschlagen wurde und der Täter daher sehr kräftig sein müsse. Außerdem wurde das Schließfach von Herrn Saraie aufgebrochen. Zur Klärung des Falles wird die Polizei gerufen und Kommissar Megure und Inspektor Takagi führen die Ermittlungen vor Ort. Die Chefin Tamao fasst nochmal alles zusammen und berichtet, dass neben den Caféangestellten auch die Köche einen Schlüssel für den Nebeneingang haben. Auf Megures Frage ob jemand etwas verdächtiges gesehen habe antworten Ran, Sonoko und Sera jeweils nein und meinen der Detektiv, welcher sie beschattet habe könnte was bemerkt haben. Kogoro verneint dies und wartet auf Conans Bestätigung. Da dieser in Gedanken ganz woanders war hat er die Frage gar nicht mitbekommen, doch auch er hat nichts gesehen. In Gedanken erwähnt Conan, dass er noch keinen Hinweis habe. Die Köche, die Takagi befragt hat bestätigen alle nichts gesehen zu haben, weil man den Zugang zur Umkleide nicht von der Küche aus sehen könne. Sera erwähnt, dass einer der Angestellten am Geruch erkannt haben könnte, dass sich Daiki in der Umkleide befand, da er stark nach Zigarettenrauch roch. Tamao bestätigt, dass Daiki der einzige Angestellte war, welcher rauchte und das wüssten auch alle. Doch keiner könnte der Täter sein, da die Vase viel zu schwer sei. Takagi überprüft daraufhin das Gewicht der Vase. Da der Täter somit ein Mann sein müsse vermutet Kogoro es könne Toshinori sein. Dieser hat jedoch eine Verletzung am Arm wodurch er nichts schweres heben kann. Anschließend überlegen alle Anwesenden noch, was der Täter aus Daikis Spint gestohlen haben kann und wie er das Vorhängeschloss aufgebrochen hat. Nachdem sie im Werkzeugkasten vergeblich nach einer geeigneten Waffe suchten, fällt Takagi eine der Schrauben unter einen Schrank. Als er diese aufhebt fällt sein Blick auf einen runden Gegenstand unterhalb des Schrankes. Während Conan weiter im Dunkeln tappt, hat Sera einen entscheidenen Gedanken.

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 920: Das geheime Café des Oberschülerinnen-Trios (Teil 2)

Am 10. November 2018 läuft im japanischen Fernsehen die Episode 920: Das geheime Café des Oberschülerinnen-Trios (Teil 2).

Die Mordermittlungen gehen weiter und Conan hat eindeutig Probleme das Rätsel zu lösen. Auch Sonoko fällt auf, dass er sich nicht so wie sonst für ihn üblich benimmt. Wird diesesmal jemand anderes als Conan den Fall aufklären?

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.