Episode 929: Die Frau, die am Fenster steht (Teil 1)

Am 02.02.2019 lief in Japan die Episode 929: Die Frau, die am Fenster steht (Teil 1).

Als Ayumi sich auf der Straße verletzte, half ihr eine wunderschöne Frau. Die Detective Boys besuchen sie am Tag darauf. Während sie die Frau begleiten kommt es zu einem Autounfall. Am Ort des Geschehens bemerken die Detective Boys, dass die schöne Frau von 3 Personen angestarrt und später verfolgt wird. Als sie Ermittlungen anstellen finden sie heraus, dass die Frau die Wohnungen von 2 der 3 Personen beobachten konnte. Hat sie etwas gesehen was sie nicht sehen sollte?

Episode 929: Die Frau, die am Fenster steht (Teil 1)

Als Ayumi auf der Straße hinfällt und sich das Knie aufkratzt wird ihr von einer schönen Frau geholfen. Die Frau hört auf den Namen Saki Midorikawa und bringt Ayumi zu sich in die Wohnung, wo sie sie verarztet. Anschließend bietet sie Ayumi noch einen Orangensaft an und stellt danach einen kleinen Kaktus auf ihren Balkon. Während sie sich dort eine Zigarette anzündet schweift Ayumis Blick durch ihre Wohnung und sie entdeckt ein Foto auf dem die Frau und ein Mann zusehen sind. Als Ayumi sie auf ihren Freund anspricht wendet Saki ihren Kopf ab und stutzt. Sie murmelt etwas von einer Person dort drüben, die einen Freund habe. Während Ayumi nachfragt zoomt die Kamera vom Balkon in eine weiter entfernte, gegenüberliegende Wohnung, wo sich eine unbekannte Person versteckt und panisch sagt: „Sie hat mich gesehen“. Am nächsten Tag bringt Ayumi ihre Freunde Genta, Mitsuhiko, Conan und Ai zur Wohnung der Frau, um ihnen zu zeigen wie schön sie ist. Conan und Ai merken an, dass Saki recht einsam aussieht, während sie irgendetwas zu beobachten scheint. Ayumi erinnert sich, dass sie gestern auch in die gleiche Richtung gesehen hat. Nachdem Saki die 5 bemerkt und sie begrüßt hat, geht sie mit den Kindern in Richtung eines Fitnesstudios, weil ihr Körper wichtig für ihre Arbeit sei. Sowohl auf Gentas Frage, was sie arbeite als auch auf Conans was sie vorhin beobachtet habe gibt sie nichtssagende Antworten. Am Zielort angekommen verabschiedet sie sich von den Kindern, welche daraufhin einen Fall suchen wollen. Plötzlich rast ein Wagen durch die Straßen und knallt gegen eine Hauswand. Zu den Schaulustigen, die sich versammeln kommt auch Saki Midorikawa. Auch die Kinder sind vor Ort sowie die Gesellschaftskritikerin Tatsuko Dojima, der Universitätsprofessor Junnosuke Tachibana und die Büroangestellte Michiyo Konno. Alle drei beobachten Frau Midorikawa, verschwinden jedoch schnell wieder. Als Saki die Kindern anspricht fragen sie sie, ob sie etwas getan habe, was ihr jemand übelnehmen könnte. Nach kurzem Überlegen verneint sie die Frage und begibt sich zu ihrer Arbeit.

Conan bemerkt die drei Personen, welche Frau Midorikawa wieder hinterherstarren. Als er sie anspricht warum sie dies tun, lenken sie von der Beantwortung der Frage ab und gehen. Da eventuell etwas zwischen Saki und den dreien vorgefallen sein könnte, verfolgen sie sie zu ihrem Apartementhaus. Sie erkundigen sich bei dem Hausmeister Kyoichi Ogi nach den drei Personen. Er erzählt ihnen, dass Junnosuke Zimmer 102 bewohnt und englischer Literaturprofessor an einer Frauenuniversität ist. Er sei bei seinen Studentinnen so beliebt, dass sie ihn sogar morgens vor dem Apartement begrüßen. Konno arbeitet bei einer Handelsfirma und bewohnt Zimmer Nummer 302. Er bezeichnet sie als höfliche und anständige Frau. Tatsuko ist eine Gesellschaftskritikerin und bewohnt Zimmer 1107. Sie erzählte ihm, dass sie in einer Fernsehsendung die Kommentatorin werde. Er entgegnet ihr, dass dann jeder ihren Namen und ihr Gesicht kenne. Während sie selbstsicher lacht warf er ihr einen traurigen Blick zu. Gegenüber den Kindern bezeichnet er sie jedoch als fähig. Ausgestattet mit diesen Informationen verlassen die Detective Boys das Haus wieder und Conan fällt auf, dass Sakis Wohnung in Blickrichtung des Apartements liegt. Sie überprüfen dies vor Sakis Wohnung und stellen fest, dass man die Zimmer 102 und 302 sehen kann. Conan vermutet, dass sie etwas gesehen haben könnte, was sie nicht sehen sollte. Die Szene wechselt zu Junnosukes Wohnung, wo er einen an ihn adressierten Umschlag öffnet. In diesem findet sich ein Erpresserbrief, welcher besagt, dass eine Frau alles gesehen habe und er sie bezahlen muss, da sie sonst auspackt. Die Polizei solle er nicht einschalten. Unterschrieben ist der Brief mit den Worten „die Frau, die dein Geheimnnis kennt“. Währenddessen überlegen die Detective Boys, was Saki gesehen haben könnte. Plötzlich hören sie deren Schrei und eilen ihr zuhilfe. Als sie an einer roten Ampel stand schubste sie eine Person auf die Straße. Da ihr zum Glück nichts passiert ist wollen die Detective Boys sie über die Beobachtungssache befragen, doch Saki bittet sie das auf ein anderes mal zu verschieben und geht.

Die Kinder können sich nicht erklären, warum auch Tatsuko Saki beobachtet hat, da ihr Zimmer ja nicht von Sakis Wohnung aus zu sehen sei. Sie beschließen daher die drei Mieter in ihrem Apartement aufzusuchen und zu befragen. Zunächst sind alle drei außer Haus, doch als sie ein paar Minuten warten betritt Konno den Eingangsbereich. Die Detective Boys stellen sich ihr vor und fragen sie direkt warum sie Saki beobachtet hat. Sie entgegenet weinend, weil Saki im Gegensatz zu ihr so schön und lebensfroh sei. Tatsuko gibt offen zu sie angestarrt zu haben und zwar weil Saki ihrer Cousine, welche sie hasst sehr ähnlich sieht. Schließlich kommt Junnosuke angetrunken nach Hause und erzählt ihnen poetisch von seiner früheren Liebe und, dass Saki dieser ähnelt. Da es mittlerweile Abend geworden ist und die Kinder nichts verdächtiges rausgefunden haben, merken sie an, dass Conan sich diesesmal geirrt habe und wollen nach Hause gehen. Anschließend sehen wir wie Saki einen abentlichen Tanzclub verlässt und sich auf den Heimweg macht. Als sie bemerkt, dass ihr jemand folgt, versteckt sie sich in einem 24 Stundensupermarkt und geht anschließend nach Hause. Auf ihrem Balkon blickt sie wieder zu dem Apartement und murmelt vor sich hin, dass die Personen selbst Schuld seien, wenn man sie erpressen kann. Anschließend dreht sie sich zu dem Bild um, auf dem sie und ihr Freund zusehen sind. Sie schließt ihre Balkontür mit den Worten, dass sie niemand umbringen werde. Die unterhalb ihrer Wohnung im Schatten lauernde und nun grinsende Person hat sie nicht bemerkt. Am nächsten Tag sehen wir den Hausmeister Kyoichi vor dem Apartement sauber machen und Frau Dojima, die offenbar etwas verloren hat. Noch während sie danach sucht fällt Saki plötzlich vom Dach und ist augenscheinlich tot.

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 930: Die Frau, die am Fenster steht (Teil 2)

Am 09. Februar 2019 läuft im japanischen Fernsehen die Episode 930: Die Frau, die am Fenster steht (Teil 2).

Die Polizei wird gerufen um den Tathergang zu ermitteln. Dabei stellen sie fest, dass sich am Geländer auf dem Dach Kratzspuren befinden und auch der Ohring einer Frau wird gefunden. Conan erwähnt den beinahe Unfall mit dem Auto, welchem Saki nur knapp entkommen konnte. Wer ist der Täter in diesem Fall und was genau hat Saki gesehen?

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.