Japan: Kapitel 772 erschienen

Kapitel 772Gestern erschien Kapitel 772 in der aktuellen Shônen Sunday-Ausgabe #19/2011. Es setzt den letzte Woche begonnen Fall um die Geiselnahme in der Detektei Mori fort und trägt übersetzt etwa den Titel „Die Regeln für die Spitznamen“. Da sich der Fall etwas komplexer gestaltet, hat es diesmal mit den Spoilern etwas länger gedauert, um Fehlinformationen zu vermeiden, dafür fällt die Zusammenfassung diesmal ein wenig länger als üblich aus.

Inhalt Nun, da Conan über Handy über die Ereignisse in der Detektei auf dem Laufenden gehalten wird, kann auch er mit Hilfe von Ai und den Detective Boys Recherchen zu dem Fall um den scheinbaren Selbstmord der Bestsellerin Miku Sawaguri anstellen. Dass die frühen Zweifel ihres Bruders, der zur Tatzeit mit den drei Schriftstellerinnen in den heißen Quellen war und diese nun als Tatverdächtige in der Detektei als Geiseln genommen hat, von der Polizei von Gunma unberücksichtigt blieben, ist nicht weiter verwunderlich, da Kommissar Yamamura der ermittelnde Polizist am Tatort war. Auf den ersten Blick deutet auch alles auf Selbstmord hin: Mikus Bruder schlug, nachdem ihm eine Abschiedsbotschaft von seiner Schwester gesendet wurde, die Fenster ihres verschlossenen Zimmers ein und fand sie in ihrem Badezimmer mit aufgeschnittenen Pulsadern. Er hat allerdings den zwingenden Verdacht, dass sie ermordet wurde und dass der Mörder bis zu seinem Eintreffen noch im Zimmer war und dann durch das zerbrochene Fenster floh, während er durch seine tote Schwester abgelenkt war. Den Täter vermutet er unter den drei Schriftstellerinnen, da seine Schwester diesen die Spitznamen „Elefant“, „Fuchs“ und „Ratte“ gegeben hat und sie über einen Social Network Service in ihrer letzten Statusnachricht schrieb, dass sie während des Besuchs der „Ratte“ müde wurde. Als Conan fahrlässig in das Handy spricht, fällt dem Geiselnehmer der noch aktive Anruf auf. Um Sera und Ran vor dem wütenden Geiselnehmer zu retten, meldet sich Conan kurzerhand und zu Rans Verblüffung als Shinichi Kudo zu Wort. Der Geiselnehmer nimmt dessen Unterstützung bei den Ermittlungen gerne an und Conan scheint den wahren Täter am Ende des Kapitels bereits zu kennen… Doch Ai warnt ihn davor, dass Mikus Bruder den ermittelten Täter und sich selbst erschießen wolle und es somit bei Unvorsicht zu mindestens zwei Leichen kommt…!
► Zu den aktuellen Spoilern in unserem Wiki
Ausblick
Das nächste Kapitel wird den aktuellen Fall somit aller Voraussicht nach schon abschließen, es verspricht auf jeden Fall spannend zu werden! Wie wird Conan die Situation in der Detektei entschärfen und verstärken sich möglicherweise Rans Zweifel, nun, da Shinichi Conans Handy benutzt hat? Auch weitere Entwicklungen bei Sera dürfen wir wohl erwarten. Weiter geht es regulär nächste Woche in der Shônen Sunday-Ausgabe #20/2011.

 

Daszto Lio

Ich heiße Marcel, wohne in einem Fluss im Raum Berlin und bin in Wirklichkeit ein Sumpfbiber. Wie ich ein "Schüler" von Conan wurde: Auf "Detektiv Conan" bin ich durch die Ausstrahlung der Serie auf RadioTiefseeLagune2 so etwa im Jahr 2003 gestoßen, hab mich damals allerdings noch nicht allzu sehr mit der Serie auseinandergesetzt, da ich quasi mittendrin angefangen hab und z.B. nicht um die Hintergründe der Charaktere wusste. Ende 2008 habe ich dann die Serie wiederentdeckt und diesmal war mein Interesse mehr geweckt, weil ich von der allerersten Episode angefangen habe. Nach einiger Zeit fleißigen Schauens war ich dann endlich auf dem japanischen Stand (das war ca. Episode 520) und kenne mich mit der Serie inzwischen sehr gut aus. Wenig später sah ich mir dann auch die zusätzlichen Veröffentlichungen zur Serie in Form der Filme, OVAs, etc. an und holte mir mit "Detektiv Conan" auch meinen ersten Manga. Meine Aktivität in der Community: Im Februar 2010 meldete ich mich schließlich nach ein paar kleineren Bearbeitungen in unserem Wiki an und drei Monate später begann ich, Beiträge für den Newsblog zu schreiben. Sonstiges: Neben "Detektiv Conan" sehe ich auch sehr gerne andere Anime-Serien und habe daher auch angefangen, mir ein paar Grundkenntnisse der japanischen Sprache anzueignen.

2 Gedanken zu „Japan: Kapitel 772 erschienen

  • 7. April 2011 um 17:32
    Permalink

    whaaa! des kapitel is so toll!! habs schon gelesen und bin total hin und wegg!!^^

  • 7. April 2011 um 18:21
    Permalink

    Also, ich kann Rans Verblüffung verstehen xD
    Shinichi wird aber auch immer… mutiger? Ist ja schon fast so, als würde er das Alphamännchen raushängen lassen xD
    Was soll’s 🙂 vielleicht kommt es wenigstens so inhaltlich weiter und der ein oder andere erfährt mal wieder von seiner wahren Identität 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.