Japan: Film 15 auf Platz 10 der erfolgreichsten Kinofilme in Japan 2011

Die japanische Seite „Box Office Mojo“ hat eine Auflistung der Kinofilme veröffentlicht, die im vergangenen Jahr 2011 in japanischen Kinos gezeigt wurden und diese nach den Einnahmen, die sie eingespielt haben, sortiert.

Da letztes Jahr am 16. April der 15. Film „Die Viertelstunde der Stille“ (inoffizielle deutsche Übersetzung) in den japanischen Kinos anlief, ist dieser natürlich auch auf dieser Liste enthalten und belegt dort den 10. Platz mit Einnahmen in Höhe von umgerechnet gut 38 Mio US-$. Die Auflistung zählt nicht nur Anime-Filme, sondern auch Titel wie „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 2)“, der den 1. Platz belegt (124 Mio $), gefolgt von „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ (109 Mio. $).

Von allen gelisteten Anime-Filmen (Live-Action-Umsetzungen von Manga-Serien ausgenommen) belegt der 15. Film hinter „Kokuriko-zaka kara“ (#3; 56 Mio. $) und dem neuesten Pokémon-Film (#5; 53 Mio. $) den dritten Platz.

Daszto Lio

Ich heiße Marcel, wohne in einem Fluss im Raum Berlin und bin in Wirklichkeit ein Sumpfbiber. Wie ich ein "Schüler" von Conan wurde: Auf "Detektiv Conan" bin ich durch die Ausstrahlung der Serie auf RadioTiefseeLagune2 so etwa im Jahr 2003 gestoßen, hab mich damals allerdings noch nicht allzu sehr mit der Serie auseinandergesetzt, da ich quasi mittendrin angefangen hab und z.B. nicht um die Hintergründe der Charaktere wusste. Ende 2008 habe ich dann die Serie wiederentdeckt und diesmal war mein Interesse mehr geweckt, weil ich von der allerersten Episode angefangen habe. Nach einiger Zeit fleißigen Schauens war ich dann endlich auf dem japanischen Stand (das war ca. Episode 520) und kenne mich mit der Serie inzwischen sehr gut aus. Wenig später sah ich mir dann auch die zusätzlichen Veröffentlichungen zur Serie in Form der Filme, OVAs, etc. an und holte mir mit "Detektiv Conan" auch meinen ersten Manga. Meine Aktivität in der Community: Im Februar 2010 meldete ich mich schließlich nach ein paar kleineren Bearbeitungen in unserem Wiki an und drei Monate später begann ich, Beiträge für den Newsblog zu schreiben. Sonstiges: Neben "Detektiv Conan" sehe ich auch sehr gerne andere Anime-Serien und habe daher auch angefangen, mir ein paar Grundkenntnisse der japanischen Sprache anzueignen.

6 Gedanken zu „Japan: Film 15 auf Platz 10 der erfolgreichsten Kinofilme in Japan 2011

  • 4. Januar 2012 um 20:34
    Permalink

    Respekt, respekt.
    Das nenne ich leistung.
    Der beste platz seit 10 jahren.
    APPLAUSE!!!!!!!!!!!!!!

  • 4. Januar 2012 um 21:42
    Permalink

    Toll
    Das kling ja sehr vielversprechend
    Hoffe mal wir krigen ihn bal auf Deutsch auf DVD zu kaufeb

  • 5. Januar 2012 um 20:15
    Permalink

    Hab da mal ne Frage 😀
    Was ist mit Platz 8 Gantz gemeint? Das ist doch eigentlich auch ein Anime oder nicht? Dann hätte ja DC Platz 4 bei den Animes oder nicht? 😀

  • 5. Januar 2012 um 20:20
    Permalink

    „Gantz“ auf Platz 8 ist ein Live-Action-Movie, also ein Film mit Schauspielern. Er basiert auf der gleichnamigen Manga-Serie, ist aber genaugenommen kein Anime, da es sich um kein animiertes Werk handelt.

    Du hast natürlich recht, dass es von „Gantz“ auch eine Anime-Serie gibt (2004 ausgestrahlt) – das ist allerdings eine Serie und kein Film, lief also nicht im Kino. 😉

    Mir persönlich hat die Live-Action-Umsetzung gut bis sehr gut gefallen, wobei ich den 2. Teil noch gar nicht geschaut hab.

  • 7. Januar 2012 um 09:14
    Permalink

    Achso :DD Ich wusste gar nicht, dass das ein Realmovie war =D Aber er basiert doch trotzdem auf den Anime/Manga Gantz oder?

  • 7. Januar 2012 um 11:37
    Permalink

    Jepp, hält sich meinem Eindruck nach ziemlich nah an die Vorlage (wobei ich nur den Anime geschaut hab). 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.