Episode 963: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 2)

Heute lief in Japan die Episode 963: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 2).

Die beiden Verbrechen klären sich, doch plötzlich gibt es ein weiteres Rätsel zu lösen.

Episode 963: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 2)

Nach einer kurzen Wiederholung der Geschehnisse der letzten Woche gehen die Ermittlungen weiter. Die Leiche der Theaterpräsidentin Junko wird gefunden und untersucht. Die Abdrücke der Krücke von Herrn Reizei sind klar zu erkennen und somit scheint der Fall geklärt zu sein. Der Chef des Sicherheitspersonales Hideki Tsukinogi sollte zwar eigentlich als Gast in dem Panel mit Kogoro dabei sein, gibt jedoch an noch private Termine zu haben und gerne gehen zu wollen. Plötzlich erscheint Takagi und gibt an, dass der Todeszeitpunkt von Frau Hishida geklärt werden konnte. Anhand einer Videoüberwachungskamera kann dieser auf 14:50 bestimmt werden. Dabei hören wir das Geständnis von Mokichi und sehen wie die Tat ablief. Da auch der Schauspieler Kenichiro Inokoshi um diese Zeit ermordet wurde steht somit fest, dass Mokichi diesen nicht umgebracht haben kann. Somit konzentrieren sich die Ermittlungen auf die übrigen Mitglieder des Eventpersonales, doch die waren zur Tatzeit natürlich alle zusammen. Naoya Tsunohazu erklärt den Mitgliedern seines Teams die aktuelle Situation als ihnen auffällt, dass Mei gar nicht anwesend ist. Diese ist in einer Szene nur ganz kurz vor der Feuertreppe wo Junko zu Tode kam zu sehen. Ai und Conan sehen sich unterdessen nochmal den Tatort des Ermordeten Schauspielers an. Dabei finden sie im Fensterbrett einen großen Stein, unter dem ein paar Zeitungsausschnitte zu finden sind. Dieser lag jedoch vorhin noch nicht dort und da niemand durch die Tür kommen kann muss der Täter die Sachen unerkannt an der Rückseite des Raumes platziert haben. Wer das tat und zu welchem Zweck ist jedoch noch unklar. Da es aber auffälligerweise nach dem Mord passiert ist beginnen Conan und Ai damit auch die Feuertreppe zu untersuchen. Und auch am zweiten Tatort finden sie einen entsprechenden Stein unterdem sich Zeitungsausschnitte befinden. Ai bemerkt, dass es sich um eine Nachricht handeln könnte und plötzlich taucht Mei hinter der Feuertreppe auf und ermutigt die beiden Kinder ihren seltsamen Fund dem großen Meisterdetektiv zu melden.

Dieser befindet sich gerade mit Kommissar Megure und den Inspektoren Takagi und Chiba im Ermittlungsraum, um eine Lösung für den Schauspielermord zu finden. Kogoro tut die Angelegenheit daher als unwichtig ab. Mei scheint darüber auch sehr verärgert zu sein, sagt aber nichts weiter. Da der Täter nicht Mokichi war muss dieser etwas anderes langes benutzt haben um den Trick mit dem Stuhl zu inszenieren. Kogoro hat jedoch keine Idee und gerade als Conan etwas sagen will merkt Mei an, dass es nicht unbedingt etwas langes sein müsse. Eventuell existiert ja so etwas wie eine einfahrbare Krücke wie bei einem Teleskop. Kogoro will zunächst protestieren, doch dann kommt ihm die rettende Idee und er begibt sich zum Zimmer des Sicherheitschefes. Dieser trägt nämlich immer seinen Teleskopschlagstock mit sich herum. Dieser eignet sich hervorragend um damit den verschlossenen Raum zu kreieren. Kommissar Megure bittet Hideki daher ihm den Stock zur Untersuchung auszuhändigen. Hideki hat damit kein Problem merkt jedoch an, dass ihm der Stock kurz vor der Tat gestohlen wurde und er ihn später einfach wieder in seinem Raum gefunden hat. Megure will ihm diese fadenscheinliche Entschuldigung zwar nicht glauben doch als Hideki sein Alibi erwähnt, was sogar die Polizei bestätigt hat kann der Kommissar nichts mehr sagen. Hideki war nämlich zur Tatzeit um 14:50 mit den anderen Gästen zusammen. Als Conan etwas zur Tatzeit sagen will erwähnt Mei, dass es sich bei der Todeszeit des Schauspielers jedoch nur um eine Annahme aufgrund der zerbrochenen Uhr handelt. Dadurch kommt Kogoro die Idee, dass der Mörder die Uhr absichtlich beschädigt hat und sie einfach auf die entsprechende Tatzeit gestellt hat. Der Mord könnte somit viel früher stattgefunden haben, was Megure veranlasst Chiba und Takagi zu bitten die Alibis der Verdächtigen nochmals zu prüfen.

Dabei kommt heraus, dass Hideki zwar ein Alibi für die ursprünglich angenommene Todeszeit hat, doch direkt davor hat ihn kein Mensch gesehen. Diese Aussage bestätigen mehrere Personen, wodurch Hideki in Bedrängnis gerät. Mei bemerkt, dass an seinem Sakko etwas auffällig glitzert und bei näherem Ansehen stellt es sich als eine Glasscherbe heraus. Wenn diese zur zerbrochenen Uhr gehört, welche sich beim Auffinden des Opfers in der Tasche befand, dann steht damit fest, dass Hideki die Uhr im Vorfeld herausgenommen haben muss. All diese Schlussfolgerungen kommen von der jungen Mei und Kogoro stimmt ihr bereitwillig zu. Daraufhin gesteht er den Mord und erläutert sein Motiv. Er war früher mal ein Bodyguard von Kenichiro und hat damals eine Frau verhaften lassen, weil sie den Schauspieler bedrängte. Später stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei der Frau um Kenichiros Exfreundin handelte und sie bloss wollte, dass er sich bei ihr entschuldigt. Kenichiro hat Hideki daraufhin als Bodyguard entlassen und es breiteten sich Gerüchte über seine Unfähigkeit aus. Die Sicherheitsfirma, welche Hideki damals leitete ging daraufhin pleite und er stand vor dem nichts. Die beiden Fälle konnten so erfolgreich aufgeklärt werden, doch Conan beschäftigt Meis erstaunlicher Spürsinn weiterhin. Anschließend kann Kogoro seinen Vortrag erfolgreich präsentieren und für das bevorstehende Panel trifft auch schon bald die eingeladene Rechtsanwältin Eri Kisaki ein. Diese merkt jedoch an, da Hideki und Kenichiro nun nicht mehr am Panel beteiligt sind, dass es etwas eintönig werden könnte wenn nur sie und Kogoro auf der Bühne stehen. Doch da kündigt das Eventteam den Auftritt einer anderen Heldin an und Mei Tsukuba betritt den Raum.

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 964: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 3)

Am 21. Dezember 2019 erwartet uns im japanischen Fernsehen die Episode 964: Kogoro Moris großer Vortrag (Teil 3).

Nachdem Mei sich als Teilnehmerin des Panels herausgestellt hat wird Kogoro mit einer Frage zu einem ein Jahr alten Fall konfrontiert. Auch die Detective Boys sind wieder komplett und machen sich daran das Rätsel um den Stein mit den Zeitungsausschnitten zu klären.

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.