Episode 1021: Das Rondo der schlechten Freunde

Episode 1021: Das Rondo der schlechten Freunde lief heute in Japan. Drei Morde, die in Verbindung stehen… doch ist das wirklich die Wahrheit?

Opening 54: „YURA YURA“ von WANDS

Mit der heutigen Episode 1021 hat der Detektiv Conan-Anime sein 54. Opening bekommen. Es stammt erneut von der Band WANDS, die auch schon für das 51. Opening „Makka na Lip“ verantwortlich waren. Das Video zum Opening dreht sich vor allem um Shinichi und Ran, natürlich gibt es auch dramatische Momente mit Ran und Conan, zudem liegt auch viel Fokus auf dem Seegurken-Mann (jap. Namako-Otoko), der Figur an Rans Schlüsselanhänger, der in diesem Opening agiert, als wäre er ein lebendiger Charakter. Nur ein visueller Kniff des Openings? Nicht ganz.

Der Seegurken-Mann ist in Detektiv Conan nicht viel mehr als ein Merchandiseprodukt aus dem Beika-Aquarium. Doch tatsächlich stammt er aus Gosho Aoyamas vorherigem Werk YAIBA. Dort ist der Seegurken-Mann zunächst einer der Handlanger von Bösewicht Onimaru, der jedoch bald die Seiten wechselt und Teil von der Freundesgruppe rund um Protagonist Yaiba Kurogane wird. Sein Auftauchen in Detektiv Conan als Schlüsselanhänger ist also mal wieder eine Anspielung auf ein vorheriges Werk von Aoyama, von denen es in der Serie zahlreiche gibt. In Japan freuen sich vermutlich viele alte YAIBA-Fans, dass ein Charakter aus der Serie bei Detektiv Conan auch mal wieder zentral im Fokus steht.

Episode 1021

Episode 1021: Das Rondo der schlechten Freunde

Kogoro und Conan kommen zufällig an einem Tatort vorbei und mischen sich in den Fall ein. Noch bevor wir das neue Opening-Video zu sehen bekommen, werden uns drei Mordopfer gezeigt:

  • Takeshi Mitsumoto, 35, erstes Opfer
  • Yorimitsu Hosaka, 35, zweites Opfer
  • Yasuho Shida, 35, drittes Opfer

Episode 1021

Mitsumoto wurde in einem Park mit einem Rohr erschlagen. Ein Zeuge sah, wie Hosaka, ein Kumpel von Mitsumoto, zur Tatzeit mit einem Rohr in der Hand vom Park wegrannte. Die Ermittler finden Hosaka erstochen in dessen Wohnung, auf dem Boden hat er als Sterbenachricht mit seinem Blut den Namen Shida geschrieben. Das ist der Namen eines dritten Kumpels. Doch als die Ermittler vor dessen Wohnung stehen, hören sie einen Schrei. Sie stürmen rein und finden Shida, der an vergiftetem Whisky verstirbt. Shida war bekannt dafür, dass er tagsüber immer getrunken hat. In seiner Wohnung findet die Spurensicherung drei Tüten mit jeweils 10 Millionen Yen. Auf den Videos der Sicherheitskameras in der Umgebung sehen die Polizisten, dass es Mitsumoto war, der heimlich in das Apartment von Shida gegangen ist, als dieser beim Supermarkt war.

Somit ist die Sache klar: Mitsumoto, Hosaka und Shida waren die drei maskierten Räuber, die vor drei Tagen in Haido 30 Millionen Yen geraubt hatten. Doch sie wurden alle gierig: Hosaka erschlug Mitsumoto und stahl seinen Anteil. Danach erstoch Shida dann Hosaka und stahl beide Anteile. Doch als er sich in seiner Wohnung einen Siegestrunk gönnte, starb er an dem Gift, welches Mitsumoto bereits zuvor in die Flasche getan hatte. Ein mörderisches Rondo.

Da wir aber noch nicht über 10 Minuten mit dieser Handlung gekommen sind, wird der Rest der Episode darauf verwendet, falschen Fährten nachzujagen. So geraten unter anderem ein maskierter Mann mit Sonnenbrille und der ehemalige Lehrer der drei Opfer in den Fokus, doch sie haben beide nichts mit den Morden zu tun. Conan betäubt Kogoro und erklärt die Moral von der Geschicht: Man sollte als Ermittler auch nicht alles überdenken und verkomplizieren, deswegen dann falschen Fährten nachjagen und unschuldige Personen unter Verdacht stellen. Dies sei ein furchtbarer Fehler.

~Ende~

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Detektiv Conan Episode 1022: Das verfluchte Museum wird am 9. Oktober 2021 im japanischen Fernsehen gezeigt.

In einem Museum wird ein Mann von einer Statue des Anubis erschlagen. Hat der altägyptische Gott der Totenriten das Opfer für schuldig befunden und mit einem Fluch gerichtet? Oder steckt doch ein weltlicher Täter hinter dem Vorfall?

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Ein Gedanke zu „Episode 1021: Das Rondo der schlechten Freunde

  • 3. Oktober 2021 um 00:59
    Permalink

    Habe das Opening bereits gesehen.
    Der Seegurkenmann Anhänger ist wirklich niedlich.
    Es wirkt ein wenig so, als wäre er so etwas wie Shinichis und Rans kleiner Liebestalisman.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.