Episode 1040: Die Fallakte von Ayumis bebildertem Tagebuch 2

Die Detektiv Conan Episode 1040: Die Fallakte von Ayumis bebildertem Tagebuch 2 lief heute in Japan. Es gibt einen Juwelenraub.

Fallcharaktere in der Episode

  • Masaru Danno, Lieferant

Handlung der Episode 1040: Die Fallakte von Ayumis bebildertem Tagebuch 2

Zu Beginn erzählt uns Ayumi, dass Frau Kobayashi ihr damaliges mit Bildern und Texten versehenes Tagebuch so sehr gefallen hat, dass sie erneut die Aufgabe erhielt eines zuführen. Bevor es zu den aktuellen Ereignissen geht gibt sie uns kurz eine Zusammenfassung der ersten Episode und es wird gezeigt wie sie den Überfall auf den Juwelier Kaneko verhindern konnten. Die heutige Geschichte beginnt ganz harmlos als die Detective Boys mit Professor Agasa auf dem Rückweg von einem Ausflug sind. Als sie an einer Kreuzung halten kommt aus einem Raum seltsames Lichtflackern. Ayumi vermutet, dass es sich um einen Morsecode handelt und Conan lobt sie für ihre Beobachtungsgabe. Die gemorsten Zeichen bilden den Hilferuf SOS. Conan will sich das Ganze ansehen und bittet die Kinder draußen zu warten. Als er jedoch ihre bedrückten Gesichter sieht beschließt er die drei doch mitzunehmen. Auch Professor Agasa begleitet die Kinder zu dem Raum, aus dem das Flackern kommt. Sie finden dort den gefesselten Masaru Danno und als ihn der Professor befreit ruft Masaru panisch, dass sich im Gebäude eine Bombe befindet. Als sie in Eile aus dem Gebäude rennen berichtet Masaru, dass er nur eine Lieferung machen wollte, aber plötzlich niedergeschlagen und gefesselt wurde. Als er wieder zu sich kam hörte er wie zwei Männer darüber sprachen im Gebäude eine Bombe zu platzieren. Während Professor Agasa die Polizei ruft hat sich Conan wieder heimlich in das Gebäude geschlichen, um die Bombe zu suchen. Doch Masaru packt den Kleinen und flieht mit ihm erneut aus dem Gebäude. Schließlich sei es für ein Kind unmöglich eine Bombe zu entschärfen. Vor dem Gebäude ist inzwischen alles abgesperrt und die Inspektoren Takagi und Chiba sind bereits da. Kazunobu gibt an, dass sie ein anonymer Anruf auf das SOS aufmerksam gemacht habe. Anschließend bittet er Masaru zu berichten was sich genau zugetragen hat. Er gibt an, dass er ein Packet in das Gebäude bringen wollte. Als der Mann an der Tür seinen Signaturstempel aus der Hosentasche nehmen wollte, fiel dabei auch eine Pistole zu Boden. Der Mann schlug ihm auf den Hinterkopf und Masaru wurde bewusstlos. Als er wieder erwachte war er gefesselt. Er hörte wie die beiden Männer sagten, dass sie ihn nicht töten bräuchten, denn sie würden eh das ganze Gebäude in die Luft sprengen. Nachdem die zwei gegangen waren nutze Masaru die Lampe um die SOS Signale zu versenden.Detektiv Conan Episode 1040

Conan tippt Masaru auf den Hinterkopf und fragt ihn warum er ausgerechnet Morsecodes nutzte um nach Hilfe zurufen. Masaru gibt an, dass er früher mal bei den Pfadfindern war und sich dort das Morsealphabet angeeignet hat. Anschließend berichtet ein Mitarbeiter der Spurensicherung, dass in einem Karton eine Bombe gefunden wurde. Das Bombenräumungskommando sei bereits im Gebäude und beginnt umgehend mit der Entschärfung. Von einem Überwachungsmonitor verfolgen die Ermittler das Geschehen außerhalb des Gebäudes. Ein Roboter öffnet den tickenden Karton, doch anstatt der Bombe findet sich ein harmloser Wecker. Auch im gesamten restlichen Gebäude wird keine Bombe gefunden, weshalb Inspektor Takagi beschließt die Straße wieder freizugeben. Masaru ist sich sicher, dass die beiden Täter von einer Bombe sprachen. Mitsuhiko wundert sich, dass die Täter Masaru am Leben ließen wo es augenscheinlich gar keine Bombe gab. Plötzlich erhält Inspektor Chiba einen Anruf, dass es einen Überfall auf den Juwelier Kaneko gab. Die Kinder erinnern sich an den Juwelier und begeben sich dorthin. Die Wand des Ladens wurde mit einem Laster durchbrochen und sämtlicher Schmuck aus den Schaukästen gestohlen. Conan erinnert sich an die damaligen Ereignisse und scheint den Fall durchschaut zu haben. Er bittet den Professor seinen Wagen zu holen. Als sie alle dort drin sitzen berichtet Conan, dass sie alle ohne ihr Wissen zu Komplizen in diesem Überfall wurden. Zweifelsfrei arbeitet Masaru mit den Räubern, die den Juwelier überfielen zusammen. Während er im Gebäude gefesselt die Aufmerksamkeit auf sich und die vermeintliche Bombe zog, überfielen die beiden Komplizen den Juwelier. Als Beweis nennt Conan den unversehrten Hinterkopf von Masaru, den er sich vorhin angesehen habe. Masaru gab an, dass ihn der Mann von hinten niedergeschlagen habe, woraufhin er das Bewusstsein verlor. Doch an Masarus Hinterkopf befand sich keine Beule, weshalb die Geschichte eine reine Lüge war. Als Conan dies durchschaute brachte er einen Peilsender an Masarus Motorrad an und nun versuchen sie ihn und seine Komplizen aufzuspüren.Die Fallakte von Ayumis bebildertem Tagebuch 2

Sie finden Masaru bewusstlos in einem verlassenen Gebäude. Diesesmal wurde er wirklich niedergeschlagen. Vermutlich hat er sich mit seinen Komplizen gestritten. Als Conan das noch laufende Motorrad untersucht findet er eine Kamera, die Masaru versteckt platziert hatte. Darauf ist das gesamte Treffen der drei Komplizen und die Gesichter, sowie Kennzeichen des Wagens erkennbar. Conan gibt alle wichtigen Informationen an Inspektor Chiba weiter, welcher umgehend weitere Streifenwagen zur Ergreifung der Täter rekrutiert. Es entwickelt sich eine Verfolgungsjagd, die sich Ayumi in ihrer Fantasie wesentlich spektakulärer vorstellt, als sie dann abläuft. Schlimmer noch, es gelingt den Tätern zu flüchten. Zuletzt wurden sie wohl im Norden der Stadt gesehen. Conan meint, dass die Täter nun wohl in die entgegengesetze Richtung fliehen würden, da die Polizei sie ja Richtung Norden verfolgte. Sie wollten die Polizei jedoch auf eine falsche Fährte locken und glauben lassen sie fliehen nach Norden. In Wirklichkeit machen sie das Gegenteil und meiden dabei Straßen mit Kameraüberwachung. Conan kann so einen möglichen Weg erschließen und sie suchen allein nach dem Fluchtfahrzeug. Ayumi entdeckt den Wagen und sie nehmen heimlich die Verfolgung auf. Als die beiden auf einem Parkplatz anhalten und sich ein neues Auto klauen wollen stellt sich Conan den beiden entgegen, während der Professor die Polizei informiert. Conan kann die Konversation der beiden belauschen und erfährt, dass die beiden die Beute nicht mit Masaru teilen wollten und ihn deshalb verrieten. Mithilfe seines Fussballgürtels gelingt es Conan die beiden auszuschalten. Ayumi berichtet von den abschließenden Geschehnissen und hält sie in Bildern für das Tagebuch fest. Zur Belohnung lädt Inspektor Takagi die Kinder zum Essen ein, allerdings verdrücken diese mehr als er dachte.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Die Detektiv Conan Episode 1041: Das unaussprechbare Alibi wird am 30. April 2022 im japanischen Fernsehen gezeigt. Ein Mann meldet sich aufgrund eines Überfalles bei der Polizei. Allerdings gibt dieser an den Täter nicht gesehen zu haben. Während der weiteren Befragung meint er sich an nichts genaues erinnern zu können. Conan vermutet, dass der Mann etwas verschweigt.Episode 1041: Das unaussprechbare Alibi

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.