Kapitel 1081: Rettung mit vereinten Kräften

Kapitel 1081: An seiner statt erschien am 27. Oktober 2021 in Japan und am 17. November 2021 in Deutschland. Dates alter Fall wird gelöst.

Kapitel 1081: An seiner statt

Sato kehrt zum Café Poirot zurück, der Entführer konnte jedoch in einer Menschenmenge entkommen. Conan offenbart ihr, dass neben Alain noch ein weiteres Kind entführt wurde. Yuji Inukai, ein Schulfreund von Alain. Yuji hatte die Schule gewechselt, ist aber nochmal nach Tokyo gekommen, um Alain dessen Fußball zurückzubringen. Sie hatten bei diesem Besuch im Park gespielt, als die beiden von Natsufusa Kido und seinem Komplizen entführt wurden. Amuro vermutet, dass Yuji an eine Schule in den Präfekturen Chiba oder Saitama gewechselt sein könnte, die zwar Teil der Metropolregion Tokyo sind, aber nicht zur gleichen Präfektur gehören. Damit ist der Weg per Zug nicht weit, doch wenn Yuji seinen Eltern nichts von seinem Ausflug zu Alain erzählt hat, dann wurde die Entführung in einer anderen Präfektur gemeldet, ohne das ein Hinweis auf Tokyo bestanden hätte. Dadurch konnten die Entführungsfälle vermutlich nicht in Verbindung gebracht werden.

Da Yuji in akuter Gefahr sein könnte, teilt sich die Gruppe auf: Conan und die Detective Boys bleiben mit Alain im Café Poirot, wo sie ihn befragen und mit seinen Informationen das Versteck des Entführers ausfindig machen wollen, während Amuro, Sato und Takagi mit Autos in verschiedene Himmelsrichtungen fahren, um sich dem Versteck so bereits grob zu nähern.

Conan und Haibara müssen sich zwar mit Alains nicht perfekten Japanisch-Kenntnissen herumschlagen, doch auch trotz der französischen Wörter, die er immer wieder in Sätze einfließen lässt, können sie durch seine Erinnerungen prägnante Merkmale des Verstecks feststellen. Das Versteck liegt in einem Wohnhaus mit fünf Etagen, von dem man eine benachbarte Grundschule mit Dach-Pool sehen kann und in dessen Nähe sich ein türkisches Restaurant mit Beflaggung und einem braunen Turm befindet. Mit Internetrecherche können Haibara und Conan somit das Versteck ausfindig machen: Es liegt im Shiromino-Apartmenthaus Nr. 2 im dritten Block des Toriya-Viertels, die südliche Eckwohnung im dritten Obergeschoss in der Nähe des türkischen Restaurants Güzel.

Von den drei Erwachsenen ist Takagi am nähesten beim Toriya-Viertel, weswegen er sich auf den Weg macht, Yuji zu retten. Sato warnt Takagi, kein Risiko einzugehen; gleichzeitig kommen Takagi die Worte von Date in den Sinn, der einen richtigen Mann aus ihm machen wollte. Im Apartmenthaus fährt Takagi ins dritte Obergeschoss, doch gleichzeitig steigt der Entführer zusammen mit Yuji in den Fahrstuhl nach unten. Takagi hetzt deswegen die Treppen herunter, und kann den Entführer auf der Straße konfrontieren. Der Entführer will mit Yuji fliehen und dann mit seinem Anführer weitere Schritte besprechen, doch Takagi offenbart ihm, dass Kido seit einem Jahr tot ist. Der Entführer bezichtig Takagi der Lüge, doch Takagi provoziert ihn, indem er behauptet, Kido eigenhändig totgeschlagen zu haben. Der Entführer rastet aus und stürmt mit erhobener Faust auf Takagi zu, welcher an Date denkt und selber die Fäuste hebt.

Zwar kann Takagi den Entführer überwältigen, kassiert dabei aber auch einige Schläge und wird später von Sato mit einem Pflaster versorgt, während der Entführer abgeführt wird. Takagi rechtfertigt seine Provokation damit, dass er den Entführer von Yuji trennen musste; Sato ist dennoch leicht genervt, da er trotz ihrer Warnung ein Risiko eingegangen ist. Takagi lächelt und sagt, dass man manchmal eben ein Risiko eingehen muss, was auch Sato ein Lächeln auf die Lippen bringt. Unterdessen betracht Amuro den Wagen von Sato, was ihr nicht unbemerkt bleibt. Sie fragt Amuro erneut, ob sie sich schon mal irgendwo getroffen haben, was Amuro erneut verneint – doch im Hintergrund wird gezeigt, dass sich Amuro und Sato kurz am Rande von Amuros Abschlussfeier an der Polizeischule getroffen hatten.

Unterdessen kommt Megure mit einem Streifenwagen vorgefahren, Conan hatte ihn angerufen. Megure hat auch Alain und seinen Bruder Jean mitgebracht. Alain springt sofort aus dem Wagen und rennt auf Yuji zu. Die beiden Freunde fallen sich weinend und trotzdem freudestrahlend in die Arme. Megure hat bereits die Eltern von Yuji und Alain verständigt, doch Alains Eltern sind gerade im Ausland, weswegen sie nicht sofort kommen können. Doch Alains Bruder Jean wollte trotzdem mitkommen, und sich bedanken. Suchend blickt Jean sich um, doch er findet den „Polizisten mit dem Zahnstocher“ nicht. Vor einem Jahr hatte Date Jean versprochen, seinen Bruder auf jeden Fall zu retten. Jean hat immer an Date und seine Worte geglaubt, weswegen er ihm als Dank eine Box mit Zahnstochern schenken will. Takagi verschweigt Jean, dass Date schon seit einem Jahr verstorben ist und verspricht ihm, Date sein Geschenk zu überreichen. Währenddessen fährt Amuro mit seinem Auto los, wobei er selbst auch einen Zahnstocher in den Mund nimmt und lächelt. Dates letzter Fall ist damit doch noch zu einem glücklichen Ende gekommen.

Kapitel 1081

 

Zur Diskussion über dieses Kapitel im ConanForum

Hier kannst du Kapitel 1081 offiziell und legal erwerben

Conan Weekly Kapitel bei Kobo kaufen
Conan Weekly Kapitel bei Amazon kaufen
Conan Weekly Kapitel bei GoogleBooks kaufen
Conan Weekly Kapitel bei iBooks kaufen

So geht es beim japanischen Manga weiter:

Kapitel 1082 erscheint in der Weekly Shōnen Sunday #1/2022 am 1. Dezember.

Alle kommenden Kapitel im Kalender

Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan

Ein Gedanke zu „Kapitel 1081: Rettung mit vereinten Kräften

  • 19. November 2021 um 08:27
    Permalink

    Gut, der Fall war zwar nicht unbedingt plotrelevant aber trotzdem ziemlich cool.
    Und ein Fall steht für dieses Jahr ja noch aus. Wer weiß. Vielleicht hat sich der werte Gosho das beste ja fürs Jahresende aufgehoben. So war es zumindest letztes Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.