Episode 1025: Momiji Ookas Herausforderung (Teil 2)

Die Detektiv Conan Episode 1025: Momiji Ookas Herausforderung (Teil 2) lief heute in Japan. Der Fall wird gelöst, doch geht Momijis Plan auf?

Fallcharaktere in der Episode

  • Benzo Hamana, Mitarbeiter eines Kaufhauses Abteilung Einkauf, ältester Bruder
  • Suguru Kashiwagi, Bankmitarbeiter, zweiter Bruder
  • Katsunobu Kanda, Mitarbeiter in einem Fahrradladen, dritter Bruder
  • Saisuke Jinya, Teilzeitarbeiter, vierter Bruder

Handlung der Episode 1025: Momiji Ookas Herausforderung (Teil 2)

Die Polizei trifft an der Lagerhalle ein und beginnt die Ermittlungen. Das Opfer ist der älteste Bruder und hört auf den Namen Benzo Hamana. Aktuell sei noch unklar ob es sich um einen Unfall oder Mord handelt. Heiji meint, dass es sehr wohl ein Mord war, denn das Opfer trägt seine Brille im Gesicht, was jedoch unversehrt ist im Gegensatz zur beschädigten Brille. Der Täter muss dem Opfer die Brille also wieder aufgesetzt haben, nachdem Benzo in den Tod gestürzt war. Inspektor Takagi wiederholt die Aussage der Detektive und fragt warum sie überhaupt in dieses Lagerhaus kamen. Momiji berichtet von dem Code und dem Schatz, welchen die Mutter der vier Brüder versteckt habe. Heiji ergänzt, dass sie den Code lösen konnten und als sie in dieses Lagerhaus kamen waren die drei Brüder bereits anwesend und Benzo tot. Normalerweise steht immer die erste Person am Tatort unter Verdacht und Kommissar Megure fragt wer von den drei Brüder zuerst ankam. Suguru gibt zwar zu als erster angekommen zu sein, doch sein Bruder war bereits tot. Saisuke meint, da er ja als letzter eintraf kann er nicht zum Kreis der Verdächtigen zählen. Conan gibt jedoch an, dass sich Saisuke in dem Lagerhaus versteckt haben könnte und dann als letzter auftauchte, nachdem er die anderen zwei ankommen sah. Wataru meint, dass die drei Brüder sich sehr distanziert ansprechen und sie berichten, dass sie sich seit 30 Jahren nicht gesehen haben, seit ihre Mutter sie damals zur Adoption freigab. Da Zweifel aufkommen, ob sie wirklich Brüder seien ziehen alle drei ein Foto aus Kindertagen aus der Tasche. Das ist als Beweis zwar wenig aussagekräftig doch auf den Händen der drei ist die besagte Brandnarbe zu sehen, welche sich auch auf der Hand des Toten befindet. Die drei Brüder berichten wie sie damals in die Villa, wo ihre Mutter arbeitete eingeladen worden waren und mit ihrer Mutter Essen auf dem Jingisukan Topf gegessen haben. Doch dann ereignete sich ein Unfall und als die vier Brüder ihre Mutter beschützen wollten zogen sie sich die Brandverletzung zu. Wataru erwähnt, dass der Jingisukan Topf auch oben auf der Anhöhe stand, wo Benzo runtergestürzt war. Anschließend befragen sie den Mann, welcher die Leute zu dem Lagerhaus geführt hat, doch dieser kann sich an nichts genaues erinnern. Als er seiner Arbeit nachgehen will um einige Dinge zu organisieren kommt Heiji mit ihm ins Gespräch. Dabei erfahren die Anwesenden, dass sich in dem Hafen ein besonderes Ereignis abspielt, was viele Touristen anzieht, welche anschließend gerne Fotos auf ihren social Media Seiten teilen. Iori informiert Momiji, dass Heiji dieses Ereignis wahrscheinlich nutzen will um Kazuha seine Liebe zu gestehen, wenn er den Fall gelöst hat.Detektiv Conan Episode 1025

Da die Beamten die Reihenfolge der Ankunft nicht kennen machen sie bei der Ermittlung leider keine Fortschritte. Als Wataru dies erwähnt und meint, dass sie auch nicht den Grund für den plötzlichen Kontaktabbruch von Benzo kennen, schalten sich die drei Brüder ein und erklären, dass er sein Handy verloren hatte. Wataru fragt, ob die vier regelmäßig Nachrichten ausgetauscht haben. Dies bestätigen die Brüder und auch, dass sie sich öfter mal Geschenke geschickt haben. So verschenkte Benzo seine Uhr mit Lederarmband und seine Lederjacke an Suguru und Katsunobu. Seltsam sei jedoch, dass Benzo Geschenke, wie Schokolade oder Nüsse wieder zurückschickte, obwohl er sie als Kind sehr gemocht hat. Auch Saisuke berichtet davon, nur dass er ihm Shrimps geschickt hatte. Conan erinnert sich in diesem Zusammenhang an Genta und seine Schalentierallergie. Er kombiniert und weiß nun auch warum der Täter etwas bestimmtes beim Opfer tat. Zufrieden schaut er auf Heiji, welcher anscheinend noch nicht soweit ist. Als er jedoch zu Ran blickt sieht er, dass sie einen Blick aus Kindertagen aufgesetzt hat, welcher aussagt, dass sie sich wünscht, dass Shinichi den Fall nicht löst. Da spricht Momiji Conan an und fragt nach der Lösung des Falles von Shinichi, denn Iori hat Conans Veränderung im Gesicht gesehen. Conan meint jedoch, dass Shinichi nur erwähnt habe, dass Benzo wahrscheinlich eine Schalentierallergie habe, weil er die Krabben ja zurückgeschickt hat. Dies erklärt noch nicht die zurückgeschickten Nüsse, doch Heiji kommt auf die Lösung. Benzo hatte keine Schalentierallergie sondern eine Metallallergie. Die Krabben haben das Metall aus der Dose absorbiert und in Nüssen befinden sich geringe Spuren von Nickel und Kobald. Zudem wird bei der Herstellung von Leder flüssiges Chrom verwendet. Es ergibt daher keinen Sinn, dass der Tote eine Brille mit Metallrahmen auf der Nase trug. Diese hat ihm der Täter aufgesetzt und zwar um zu verbergen, dass seine eigene Brille beschädigt wurde als Benzo in den Tod stürzte. Nur einer der Brüder trägt eine Brille und diese ist auch noch aus reinem Kunststoff. Saisuke fragt jedoch warum er seinen Bruder nach Jahren des Wiedersehens umbringen sollte. Als Heiji noch einmal auf den damaligen Unfall zu sprechen kommt erwähnt Saisuke, dass er seine Mutter damals zusammen mit seinen Brüdern vor schweren Verbrennungen bewarte, indem sie nach dem Topf griffen um ihn aufzufangen. Dies macht Suguru und Katsunobu jedoch stutzig. Denn damals haben sie den Topf nicht aufgefangen da er bereits auf dem Boden stand. Die Mutter drohte mit dem Kopf auf den heißen Topf zu fallen, weshalb die Kinder ihre Hände auf den heißen Topf legten und ihre Mutter quasi auffingen.Momiji Ookas Herausforderung (Teil 2)

Saisuke verweist jedoch auf seine Brandnarbe als Conan ihm ausversehen Zitronensaft über die Haut schüttet. Panisch will Saisuke sich sauber machen, doch Conan meint es war doch nur ganz gewöhnliches Wasser. Heiji erwähnt, dass Saisuke die Narbe künstlich hegrestellt hat, indem er eine Wiesengräserdermatitis auslöste. Doch auch ohne diese könne man Saisuke als Schwindler entlarven, da seine Ohren groß seien. Die Eltern auf dem Foto haben aber beide sehr kleine Ohren gehabt, daher haben die Kinder ebenfalls alle kleinere Ohren. Die Informationen, die Saisuke hatte hat er sich wahrscheinlich vom richtigen vierten Bruder beschafft. Saisuke bestätigt dies und gibt an, dass er dem vierten Bruder sehr ähnlich sah und dass dieser ihm vor seinem Tod von dem Code und dem Schatz erzählte. Er starb an einer Krankheit. Während sich Saisuke um die Beerdigung des Bruder kümmerte schickte Benzo ihm eine Nachricht, dass der Schatz im Lagerhaus sei. Saisuke beschloss aufgrund seiner Ähnlichkeit Benzo zutreffen um etwas vom Schatz zubekommen. Doch Benzo erkannte den Schwindel und wollte die Polizei rufen. In einem Streit fiel er in den Tod und Saisuke handelte wie Heiji es beschrieb. Jedoch wollte Saisuke ihn nicht töten, nur einen Teil vom Schatz abhaben. Heiji meint jedoch, dass der Schatz nicht geteilt werden kann. Es handelt sich um den Jingisukan Topf. Die Mutter wollte die vier Brüder wieder zusammenführen und die Harmonie und Gemeinsamkeit erwecken, welche sie damals als Kinder geteilt hatten. Beeindruckt von Heijis Fähigkeiten weist Momiji Iori an entsprechend zu verfahren. Heiji nimmt sich unterdessen Kazuha und geht mit ihr zum Hafen, wo sich ein schöner Sonnenuntergang ereignet. Doch Heiji will auf das besondere „Herz“ hinaus, welches zwei Schiffe formen, die sich nur einmal im Jahr treffen und dabei das Herz offenbaren. Diesen besonderen Moment nutzt Heiji um Kazuha seine Gefühle zu gestehen, doch neben ihm steht nur noch Conan. Er berichtet, dass Kazuha zu Ran und Momiji ging nachdem Iori ihr was geflüstert hatte. Somit machen die Mädchen ihr eigenes Erinnerungsfoto. Heiji kann Conan daher nur noch mitteilen, dass die Mutter der Brüder im Anwesen der Hanedas gearbeitet hat. Conan kann daher schlussfolgern, dass der verstorbene Koji Haneda ein Sohn aus einer reichen Familie war.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Die Detektiv Conan Episode 1026: Der Augenzeuge, der nichts sagen kann wird am 13. November 2021 im japanischen Fernsehen gezeigt. Eine Frau sieht auf ihrem Abendspaziergang einen vermunten Mann mit einer Brechstange in der Hand. Kogoro ermittelt in einem Fall und Conan findet in der Wohnung eines Yoko Okino Fans etwas vor.Episode 1026: Der unaussprechliche Zeuge

 

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Ein Gedanke zu „Episode 1025: Momiji Ookas Herausforderung (Teil 2)

  • 9. November 2021 um 22:20
    Permalink

    Die können einfach keine Manga Umsetzungen konsequent durch ziehen. Jedes mal nach einem Fall kommen wieder zig fillers! Die Serie wird langsam unnötig und einfach in die Länge gezogen. Dann ist’s noch so dumm zensiert im Gegensatz zu früher und dann noch somberly Änderungen vom Manga. Also früher war die Serie schon nicht perfekt aber zumindest wurden die morde noch gezeigt aber heutzutage echt schlimm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.