Episode 1032: Model: Ran Mori

Die Detektiv Conan Episode 1032: Model: Ran Mori lief gestern in Japan. Nachdem die Models vom Künstler gemalt wurden ereignen sich Unfälle.

Fallcharaktere in der Episode

  • Ryuji Kasuga, Künstler
  • Riko Rokui, Assistentin von Ryuji
  • Yoshio Komiyama, Schüler von Ryuji
  • Ayu Nagahata, erstes Model von Ryuji
  • Machiko Nogami, zweites Model von Ryuji

Handlung der Episode 1032: Model: Ran Mori

Ran sitzt im Künstleratelier von Ryuji Kasuga ein Maler, welcher seit kurzem junge Frauen porträtiert. Als Ran beim Einkaufen war wurde sie von Ryuji angesprochen, ob sie ihm Model stehen möchte. Conan befindet sich ebenfalls im Atelier um insgeheim auf Ran aufzupassen. Als Ryujis Assistentin Riko dem Künstler und Ran eine Pause vorschlägt nehmen alle am Tisch platz, essen Kekse und trinken Tee. Während der Künstler und die beiden Mädchen miteinander reden scheint Conan draußen etwas bemerkt zu haben. Dann betritt der Lehrling von Ryuji das Atelier. Er stellt sich als Yoshio Komiyama vor und will sich direkt an seine Arbeit begeben. Conan fällt dabei ein kleines Blatt am Hinterkopf von Yoshio auf. Conan fragt, ob Yoshio schon lange bei Ryuji lernt. Riko erklärt ihm, dass Yoshio noch nicht lange bei ihrem Chef arbeitet. Nach einem Blick auf ihre Uhr erinnert sie Ryuji mit seinem Porträt von Ran weiter zu machen. Vorher will er aber noch kurz nach seinem Schüler sehen. Riko erklärt Conan und Ran unterdessen, dass ihr Chef beim Thema Kunst sehr eigen sei und nichts dabei habe um sich bei seiner Arbeit ablenken zu lassen. Er trägt nicht einmal eine Armbanduhr, weshalb sie ihn ständig an die Zeit erinnern muss. Ryuji betrachtet unterdessen ein Bild seines Schülers und lobt dessen Arbeit. Yoshio erkundigt sich bei seinem Meister warum dieser damit begonnen hat seit kurzem Portraits von jungen Frauen zu malen und ob es bestimmte Kriterien für die Auswahl gäbe. Ryuji meint jedoch, dass er nur seiner Intuition folge und keines seiner Models kenne. Die Models selbst seien ihm auch nicht wichtig, sie seien nur Werkzeuge für seine Arbeit. Die Kunst ist das einzige, was er liebe. Während sich Ran und Ryuji wieder dem Portrait widmen geht Conan in den Garten und findet Fussspuren an einem Baum. Als er diesen hochklettert kann er genau in das Atelier sehen und Ryuji beobachten, wie sein Gemälde von Ran entsteht. Der Gärtner entdeckt Conan und erkundigt sich bei ihm wer er sei. Nachdem sich der Kleine vorgestellt hat, fragt ihn der Gärtner, ob mit dem Model alles in Ordnung sei. Als Conan nachfragt berichtet der Gärtner, dass den bisherigen Models von Ryuji auf seltsame Weise etwas zugestoßen sei. Conan will mehr darüber wissen. Anschließend begibt er sich zur Wohnung von Ayu Nagahata, dem ersten Model von Ryuji. Sie nimmt Conan zu einem Flussufer mit und zeigt ihm eine Stelle, wo sie jemand eine Treppe runtergestoßen hat. Am Pfeiler der Treppe entdeckt Conan einen großen Kratzer und fragt, ob es irgendwelche Augenzeugen gibt. Ayu erzählt jedoch, dass niemand in der Nähe war. Sie ist jedoch der Meinung den Künstler Ryuji an dem Tag gesehen zu haben, allerdings nur von hinten und sei sich daher nicht ganz sicher. Ayu berichtet noch, dass Ryuji sie nahe des Flusses gefragt habe, ob sie ihm Modelstehen würde.Detektiv Conan Episode 1032

Im Atelier bemerkt Ran, dass Riko unruhigt ist. Ryuji meint sie solle sich keine Sorgen machen und berichtet, dass Riko auch seine Managerin sei. Sie findet es jedoch nicht besonders gut, wenn er sich freiwillig dem Malen von Portraits widmet, weil ihm das kein Geld einbringt. Conan sucht unterdessen das zweite Model Machiko Nogami auf. Sie bringt Conan zu einer Kreuzung und berichtet, dass sie von jemandem auf die Straße geschubst wurde. Bei dem Unfall brach sie sich das Bein und kann nun leider ihren Leichtathletik Sport nicht mehr ausüben. Es ist unklar, ob es überhaupt wieder komplett heilt und sie zu ihrer alten Form zurückfinden kann. Ihr Bruder sei darüber ebenfalls sehr deprimiert und wütend auf den Täter. Es gab allerdings auch bei diesem Angriff keine Zeugen, doch Machiko meint den Künstler Ryuji an dem Tag in dem Cafe gesehen zu haben, wo er sie ansprach ihr Modelzustehen. Offenbar ging er oft in das Cafe. Der einzige Anhaltspunkt bei der Tätersuche sei das Geräusch, was sie gehört habe, als sie auf die Straße geschubst wurde. Es war ein klapperndes Geräusch, was ihr vertraut vorkam, doch zuordnen kann sie es nicht. Im Atelier hört Riko ein seltsames Geräusch und entdeckt Yoshio dabei, wie er etwas im Zimmer von Ryujis verstorbener Frau sucht. Er gibt an nach Materialien zu suchen. Riko meint, dass es in diesem Zimmer keines gebe und bittet ihn es umgehend zu verlassen. Wir sehen, dass Yoshio Fotos von seinem Meister mit seiner verstorbenen Frau entdeckt hat. Sie waren beim Einkaufen, an einem Flussufer und in einem Cafe. Machiko zeigt Conan inzwischen ein Foto ihres Bruders und Conan erkennt, dass es sich um Yoshio handelt. Er begreift, dass dieser im Garten vom Baum aus den Künstler beobachtet hat und fragt Machiko wann genau sich der Unfall ereignet habe. Sie sagt, dass es an dem Tag geschah als Ryuji ihr Portrait beendete. Da Rans Bild genau heute beendet werden soll befürchtet Conan, dass sie nun das nächste Opfer wird und informiert umgehend Kogoro. Die beiden begeben sich sofort zum Atelier von Ryuji. Auf dem Weg dorthin berichtet Conan Kogoro, dass der Gärtner ihm erzählte, dass Ryujis Frau vor sechs Monaten starb und das den Künstler in eine tiefe Depression stürzte. Dann fing er an Portraits von jungen Frauen zu malen, doch leider wurden diese von einem Unbekannten auf dem Heimweg angegriffen. Diese Angriffe geschahen immer an den Tagen, als die Bilder fertiggestellt wurden.Model: Ran Mori

Im Atelier konfrontiert Yoshio seinen Meister unterdessen und beschuldigt ihn seine Schwester angegriffen zu haben. Sein wirklicher Name sei Yoshio Nogami und Machiko sei seine Schwester. Er berichtet von seinen Nachforschungen und meint, dass Ryuji seine Models an den Orten aussuchte, die für ihn und seine Frau wichtig waren. Nachdem er die jungen Frauen dann gemalt hatte, attackierte er sie, da der Verlust seiner Frau ihn wahnsinnig machte. Er will seinen Meister mit zur Polizei nehmen, doch dieser reagiert verwirrt. Er gibt zu, dass er seine Models an den Orten aussuchte, welche er und seine Frau oft besuchten. Er hoffte so über ihren Tod hinweg zu kommen, doch von Angriffen wisse er nichts. Verärgert über das Schauspiel seines Meister greift Yoshio zu einem Spachtel und geht auf Ryuji los. Doch Kogoro kann Schlimmeres verhindern. Nachdem er sich versichert hat, dass es seiner Tochter gut geht, wird Kogoro von Conan betäubt und erläutert weitere Einzelheiten des Falles. Dass der Täter aus dem Atelier von Ryuji stamme stimmt, jedoch sei es nicht der Inhaber sondern seine Assistentin und Managerin Riko gewesen. Zunächst habe auch Kogoro Ryuji in Verdacht gehabt, da er an den Tagen der Angriffe gesehen wurde, doch der Beweis für seine Unschuld sei die Aussage von Machiko. Sie hat nämlich ein klackendes Geräusch gehört, deshalb muss der Täter etwas bei sich getragen haben. Ryuji trägt jedoch keinerlei Gegenstände mit sich rum, um sich von nichts ablenken zu lassen. Da es ein klackendes Geräusch war können es beispielsweise Ersatzbleistifte sein, die Riko als Assistentin für ihren Chef immer bei sich trägt. Sie meint, dass sei noch kein Beweis, was Kogoro bestätigt. Doch dieser findet sich am Tatort des ersten Opfers am Pfeiler der Treppe. Er bezieht sich auf den metallenden Kratzer und erwähnt, dass Riko eine Armbanduhr mit Metallband trägt, was aus mehreren einzelnen Kettengliedern besteht. Ein Teil des Bandes unterscheidet sich von dem anderen und wirkt sehr neu, fast wie gerade erst ausgetauscht. Um das entsprechende Ersatzteil zu überprüfen müsse man nur den Uhrmacher kontaktieren. In Bedrängnis geraten gibt Riko zu die Models von Ryuji aus Hass angegriffen zu haben. Sie war glücklich als seine Assistentin Zeit mit ihm allein verbringen zu können. Doch als er begann die jungen Mädchen zu malen verlor sie das Privileg Zeit mit ihm allein zu verbringen. Sie fragte sich warum sie es nicht wert sei, dass Ryuji sie malte und folgte den Models. Hasserfüllt griff Riko sie an und geht nun auch mit dem Spachtel auf Ran los. Diese kann Riko jedoch leicht entwaffnen und berichtet, dass Ryuji ihr während der Arbeiten davon erzählte, dass Ran sein letztes Model sei. Danach wolle er wieder Geld mit seiner Kunst verdienen und weiter mit Riko zusammenarbeiten. Riko beginnt vor Trauer und Verzweiflung in sich zusammenzusinken. Ein paar Tage später hat Ran einen neuen Job gefunden. Dabei kommen ihre Karatekünste zum Vorschein, da sie mit Leichtigkeit ein Dutzend Dachziegel zerschmettert, was nicht nur kleine Gäste begeistert.

Alle vorherigen News zu japanischen Episoden
Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

Ausblick auf die kommende Episode

Die Detektiv Conan Episode 1033: Taiko Meijins Shogi-Brett (Eröffnung) wird am 08. Januar 2022 im japanischen Fernsehen gezeigt. Die Detective Boys sehen die verkleidete Yumi Miyamoto auf der Straße, welche ihren Freund Shukichi Haneda verfolgt. Plötzlich treffen sie auf zwei Frauen, die Yumi etwas interessantes über Shukichi erzählen.Episode 1033: Taiko Meijins Shogi-Brett (Eröffnung)

Alle kommenden Episoden im Überblick

Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

3 Gedanken zu „Episode 1032: Model: Ran Mori

  • 26. Dezember 2021 um 22:57
    Permalink

    Ich finde Ran würde sich sehr gut als Model machen.
    Oder als Schauspielerin.

  • 31. Dezember 2021 um 18:53
    Permalink

    Nichts im vergleich zu dem Gemälde das Kogoro von ihr gemalt hat😌

  • 4. Januar 2022 um 01:53
    Permalink

    Wann hören die endlich auf jedes Mal zig Wochen fuller nach 1 manga fall zu produzieren 😫 und der Manga läuft nicht besser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.