KAZÉ rudert zurück: Conan-Anime doch nicht auf Blu-ray, sondern VHS

Dieser Artikel wurde als Aprilscherz veröffentlicht. Nehmt’s mit Humor und seid uns nicht böse. April, April! 😉

KAZÉ teilt in einer Pressekonferenz mit, dass der Detektiv-Conan-Anime nicht wie geplant auf Blu-ray Disc veröffentlicht werden kann.

Detektiv Conan auf VHS

In einer eilig einberufenen Pressekonferenz von KAZÉ, die heute um Mitternacht per Zoom-Videokonferenz stattfand, teilte der Publisher ausgewählten Pressevertretern, darunter auch die Praktikantin von ConanNews.org mit, eine Veränderung im geplanten Prozedere mit dem Detektiv-Conan-Anime mit. Aufgrund gestiegener Weltmarktpreise für Blu-ray-Rohlinge können die aktuellen Vorbestellungen leider nicht erfüllt werden, sodass KAZÉ sich gezwungen sah, die sofortige Reißleine zu ziehen und mit der Meldung an die Öffentlichkeit zu gehen.

Bisher war geplant, die Detektiv-Conan-Folgen rückwirkend ab Folge 1 auch auf Blu-ray Disc zu veröffentlichen. Doch daraus wird nichts: Statt auf Blu-ray-Disc soll die HD-Version des Conan-Animes nun auf VHS-Kassette erscheinen. Dafür hat sich das Berliner Label mit Fujifilm einen neuen Kooperationspartner geangelt. Der japanische Hersteller, der seine Produktion von VHS-Kassetten ursprünglich im Jahr 2012 einstellte, verkündete auf der KAZÉ-Pressekonferenz seine Rückkehr! Bereits am 31. November soll mit der Produktion der Kassetten begonnen werden.

Allerdings räumte KAZÉ ein, dass die technischen Möglichkeiten der VHS limitiert sind. Auf Nachfrage der Reporterin Mena Rizunashi vom Radiosender Toyco teilte KAZÉ mit, dass die Neuveröffentlichung mit der gewohnten deutschen Synchronisation erfolgen wird. Auf die japanische Tonspur müsse jedoch nicht verzichtet werden – gleichwohl ist das Prozedere zum Abspielen komplizierter.

Conan startet den Conan-Anime auf VHS

Japanische Tonspur separat auf Kassette

Auf einer Musikkassette, die als zusätzliches Feature für 20 Euro dazubestellt werden kann, wird die japanische Tonspur bereitgestellt. Um die Folge im japanischen Original zu schauen, muss lediglich die Lautstärke am Fernsehgerät auf 0 gestellt werden und zeitgleich mit Start des VHS-Rekorders auch am Kassettenspieler „Play“ gedrückt werden. Fans des ConanCasts Audiokommentars dürfte ein solches Prozedere bereits bekannt sein. Die Untertitel müssen dann auf einem optional verfügbaren 3-seitigem Booklet nachgelesen werden, das mit weiteren 10 Euro veranschlagt wird.

Bereits im Jahr 2005 veröffentlichte m4e hierzulande drei VHS-Kassetten mit jeweils drei Episoden. Es ist davon auszugehen, dass auch die kommenden Kassetten von KAZÉ einen ähnlichen Umfang enthalten werden, sodass alle 433 deutschen Conan-Folgen platzsparend auf nur 145 Kassetten veröffentlicht werden dürften. Der Preis pro VHS (ohne Musikkassetten-DLC und Booklet-Add-on) beläuft sich auf jeweils 49,99 Euro (UVP).

8 Gedanken zu „KAZÉ rudert zurück: Conan-Anime doch nicht auf Blu-ray, sondern VHS

  • 1. April 2022 um 07:46
    Permalink

    Der Postillon lässt grüßen 😉 Was für eine schöne Geschichte, stimmig bis ins Detail mit der Toyco-Reporterin Mena Rizunashi. Gut gemacht!

  • 1. April 2022 um 07:50
    Permalink

    Ich bin echt voll drauf reingefallen… 😀 Oh mann – sehr gut gemacht!

  • 1. April 2022 um 07:52
    Permalink

    Apirl, April!

  • 1. April 2022 um 08:38
    Permalink

    Diesmal war mir gleich klar, dass das nur euer jährlicher Aprilscherz ist. Ich muss aber zugeben, letztes Jahr wäre ich fast drauf reingefallen.

  • 1. April 2022 um 11:21
    Permalink

    VHS, das ist grossartig 😀
    Allerdings war das dann doch zu offensichtlich 🙁

  • 1. April 2022 um 12:51
    Permalink

    Schön wärs! 😂🙈

  • 1. April 2022 um 15:12
    Permalink

    Super gut gemacht und echt ne coole Idee XD

  • 1. April 2022 um 18:56
    Permalink

    Spätestens bei VHS sollte alles klar gewesen sein xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.